18.10.2015 [Newsletter - gesundheit.de]

3 years ago


Text only:


Newsletter
Ausgabe 42/2015
 
Themen dieser Newsletter-Ausgabe

TIA: Vorbote für einen Schlaganfall


Eine TIA äußert sich durch ähnliche Anzeichen wie ein Schlaganfall, doch verschwinden die Symptome nach kurzer Zeit wieder. Das Risiko für einen Schlaganfall ist allerdings nach einer TIA deutlich erhöht, sie gilt daher als wichtiges Warnsignal. Lesen Sie, wie man eine TIA erkennt und behandelt.



Mit Kohl und Kürbis gegen Erkältung


Herbstzeit ist Erkältungszeit. In Bus und Bahn wird geniest, gehustet und geschnäuzt. Gut, wenn man gegen die Viren gewappnet ist. Ernährungsexpertin Hanna-Kathrin Kraaibeek gibt Tipps, mit welchen Gemüsesorten Sie Ihr Immunsystem jetzt stärken können.



Die Kunst, sich richtig zu entspannen


Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die mit den Mitteln der Autosuggestion arbeitet. Dahinter steht die Idee, dass wir durch Konzentration und Willenskraft Prozesse im Körper anstoßen können. Lernen Sie Bewegungsformen für Entspannung und Stressabbau kennen!



Duloxetin bei Depression und Inkontinenz


Duloxetin ist ein Antidepressivum, das antriebssteigernd, stimmungsaufhellend und schmerzlindernd wirkt. Es wird unter anderem zur Therapie einer Depression und bei Inkontinenz eingesetzt. Wir erklären, was genau Duloxetin ist und wie es wirkt.



Schilddrüsenunterfunktion – Das hilft!


Bei einer Schilddrüsenunterfunktion werden in der Schilddrüse zu wenige Hormone produziert. Dadurch können Müdigkeit, depressive Verstimmungen oder eine Gewichtszunahme auftreten. Mit Medikamenten lässt sich eine Schilddrüsenunterfunktion meist gut behandeln. Erfahren Sie mehr!



Mit Heparin einer Thrombose vorbeugen


Heparin ist ein Wirkstoff, der die Blutgerinnung hemmt. Er wird zur Vorbeugung und Therapie von Thrombosen, aber auch zur Behandlung von Blutergüssen verwendet. Lesen Sie hier, was Sie bei der Anwendung von Heparin beachten sollten und welche Nebenwirkungen auftreten können.



Wie Sport bei Depression helfen kann


Sport und Bewegung heben nicht nur bei gesunden Menschen die Laune. Auch bei der Behandlung einer Depression können positive Resultate erzielt werden. Regelmäßiges Ausdauertraining bringt Struktur in den Alltag und steigert das Selbstbewusstsein. Hier erfahren Sie, wie Sport bei Depression wirkt.



 
Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Woche.
Besuchen Sie uns auch auf Twitter , Facebook  und Googleplus!
Sie können den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen:
Vom wöchentlichen gesundheit.de Newsletter abmelden
Herausgeber und verantwortlicher Diensteanbieter gem. § 5 Telemediengesetz (TMG):
Alliance Healthcare Deutschland AG, Solmsstraße 25, 60486 Frankfurt am Main
Vertretungsberechtigter Vorstand: Frieder Bangerter (Vorsitz), Martin Trotier
Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Thomas Trümper
Registerangaben: Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 8380
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 114 118 413
http://www.alliance-healthcare.de
http://www.gesundheit.de
Verantwortlicher gem. § 55 Abs.2 Rundfunkstaatsvertrag (RStV):
Next Healthlab GmbH, Söhnleinstraße 8, 65201 Wiesbaden
Christopher Funk
E-Mail: kontakt@gesundheit.de
Ansprechpartner:
Redaktionelle Verantwortung: Christopher Funk
Online-Vermarktung: Christopher Funk
 
  Biowetter  
  Selbsttests  
  Apothekensuche  
  Forum  
  News  

Gesundheit.de

Categories: Health | Welfare Health
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019