Ausstellung "Asyl-Raum" | 09.12.2015 - 28.03.2016

2 years ago


Text only:

Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Das GrazMuseum zeigt
im Offenen Foyer die Ausstellung

„Asyl-Raum“


Die historischen und statistischen Fakten dieses „Asyl-Raums“ sind ein Beitrag des GrazMuseums zur Versachlichung der aktuellen Flüchtlingsproblematik.
Dieser offene Inforaum thematisiert Österreichs Geschichte als Asylland seit 1945 — von der unmittelbaren Nachkriegszeit über Ungarn und Prag 1968 bis hin zu polnischen Flüchtlingen in den frühen 1980er Jahren und den Bosnien-Flüchtlingen in den 1990er Jahren. Momente großer Solidarität, organisatorischer Bravour, aber auch scharfe Konflikte um die immer wiederkehrende Forderung nach restriktiver Asylpolitik werden hier deutlich.
Mit einer Zeitleiste, einem Glossar, einer Zusammenstellung anschaulichen Zahlenmaterials und einer photographischen Collage soll dieser „Asyl-Raum“ ein Angebot an die Zivilgesellschaft und ein möglicher Ort kollektiver Reflexion über ein brennendes Thema der Gegenwart sein. Die Besucher/-innen sind herzlich eingeladen, ihre persönlichen Meinungen, auch Erfahrungen im „Asyl-Raum“ zu hinterlassen.  
Ein Projekt des Wien Museums zu Gast im GrazMuseum
Konzeption, Texte: Matti Bunzl, Werner Michael Schwarz, Susanne Winkler
Übersetzungen: Franz D. Hofer, Nathaniel Prottas
Lektorat: Julia Teresa Friehs
Projektleitung GrazMuseum: Christina Töpfer

Ausstellungsdauer
14.12.2015–28.03.2016


  

Sie erhalten diese Information, da sich Ihre Emailadresse im Mailverteiler des GrazMuseums befindet. Sollten Sie künftig keine Informationen zu unseren Veranstaltungen erhalten wollen, klicken Sie hier.
Um Ihre Stammdaten zu ändern klicken Sie hier.
Trotz Anwendung größter Sorgfalt können wir keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte in dieser Nachricht übernehmen.
© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ 8010 Graz \ T +43 / 316 872 – 7600 \ grazmuseum@stadt.graz.at

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018