Loading...

Der neue ping-Newsletter von "BinG! – Barbershop in Germany e. V."

By Barbershop.de received 1 year ago

Categories: Artists Artist | Singer | Band | Music Concerts Pop Festival Entertainment
Age: 19 until 30 year 14 until 18 year 31 until 64 years 65 and older
  • Html
  • Text

Gewinner des Coesfeld Cups 2017: das gemischte Quartett SomeSing. (Foto: privat, Text siehe unten)
 

Inhalte im Oktober

  VorabAus der GeschäftsstelleVeranstaltungshinweise30 Jahre EKBCHeavy Medal in MünsterEuropean Barbershop Convention 2017Benefizkonzert mit Ladies FirstHerrenbesuch-Jahreskonzert 2017Tipps und NewsCoesfeld Cup beim BinG! Harmony College 2017Neuer Barbershop-Chor in MainzRückblick4`n More Barbershop Chorus feierte JubiläumJahreskonzert Barbershop BlendNewsletter ping aktiv mitgestalten
 

Vorab

Liebe Leserin, lieber Leser,
 
während vom BinG! Harmony College in Oberwesel die Klänge aus Coachings, Proben und Tag-Singen noch um mich herumwabern wie die Düfte auf einem exotischen Markt, möchte ich einen persönlichen Gedanken in diesem Vorab teilen.
 
Mein Quartett SomeSing hat den Coesfeld-Cup gewonnen, und ich bin als 1. Vorsitzender im BinG!-Vorstand einstimmig wiedergewählt worden. Ich fühle mich im wahrsten Sinne "on top of the world". Bin ich also der absolute Überflieger? Musikalisches Supertalent? Diejenigen, die mich lange genug kennen, wissen, dass das keineswegs so ist: Im Coesfeld-Cup 55 Prozent zu ersingen, stundenlang an einem kleinen Tag zu proben, nur um ihn am nächsten Tag wieder vergessen zu haben, einfach nicht zu kapieren, was der Coach meint, den Ton immer wieder zu "verhauen" … das ist mir alles sehr vertraut.
 
Das konnte sich nur verändern, weil es Menschen gab, die sich nicht zu gut waren, um mit mir weit unter ihrem eigenen Niveau zu singen. Die mich unterstützt und ermuntert haben. Was für mich dabei aber das Entscheidende ist: Es ging immer darum, gemeinsam ein Ziel zu erreichen – egal auf welchem Niveau – und daran Freude zu haben. Und sei es nur ein kleiner Tag, den man probiert. Wenn man dann doch scheitert, hatte man immer noch den Spaß, es wenigstens miteinander versucht zu haben. Da gab es kein: "ich helfe Dir, weil ich toll bin und Du nur ein Anfänger" bist, es war immer ein: "Wir machen das zusammen". Dabei bringen alle ein, was sie haben: Erfahrung, Musikalität, Motivation, Mut, Begeisterung. In dieser Haltung findet sich keine Herablassung oder Aufopferung, es gibt kein "Ich hier oben und Du da unten". Es gibt nur ein "wir gemeinsam" und es ist das schönste Geschenk, das wir uns gegenseitig machen können.
 
Eure Gabriele
1. Vorsitzende BinG! Barbershop in Germany e. V.
 

Aus der Geschäftsstelle

Erfreuliche Entwicklung
Auch im Jahr 2017 konnten wir wieder einige neue Quartette und sogar einen neuen Chor – Whatsourname? (Mainz) – als BinG!-Mitglieder begrüßen. Damit ist die Gesamtzahl der BinG!-Mitglieder in den letzten Jahren erfreulicherweise weiter gestiegen, insbesondere auch durch die zunehmende Anzahl der ChorsängerInnen in den bestehenden Chören.
 
Als neue Quartette heißen wir 2017 willkommen:
#Hashtag und Die üblichen Verdächtigen (beide Dortmund), Fox (München), Kaleidoskop (Kornwestheim), Karma (Dortmund, Dresden, Nürnberg, München), Klangsurfer (Bergisch Gladbach), MäxPitch (Bayreuth), O-Ton (Münster), Raintowners (Regensburg), Somersault und Tonschlusspanik (Bonn).
 
Übrigens: Oft setzten sich die neuen Quartette aus bekannten Barbershop-SängerInnen zusammen. Da ist es nicht verwunderlich, dass einige dieser neuen Quartette sich beim Coesfeld Cup in Oberwesel gleich die begehrte Teilnahme beim Barbershop Musikfestival 2018 ersungen haben – mit einem Ergebnis von über 70 Prozent. Herzlichen Glückwunsch!
 

Bestätigung der BinG!-Vorstandsmitglieder

Auf der Mitgliederversammlung am 1. Oktober in Oberwesel wurden Anna Taferner als Finanzvorstand und Gabriele von Rauch als 1. Vorsitzende von BinG! Barbershop in Germany e. V. wiedergewählt.


Kontakt: kontakt@barbershop.de
Weitere Infos: www.barbershop.de

Veranstaltungshinweise

30 Jahre EKBC

  Am 21. Oktober feiert der Erste Kölner Barbershop Chor (EKBC) sein 30-jähriges Jubiläum. Der EKBC war vor 30 Jahren der erste Männerchor seiner Art in Deutschland und hat seitdem die deutsche Barbershopszene geprägt. Feiern möchte der EKBC mit Barbershoppern und Freunden im Rahmen eines Jubiläumskonzerts mit Party am 21. Oktober 2017 im Bürgerhaus Köln-Kalk. Ab 19.30 Uhr gibt es ein Kurzkonzert des Chores, eine "offene Bühne" mit Beiträgen befreundeter Chöre und Quartette, natürlich Getränke, Snacks und später Musik vom DJ. Ende der Veranstaltung: offen.
 
Link: http://ticket.ekbc.de/index.php/
component/vikevents/?task=viewevent&itid=3

 
Weitere Infos: ekbc.de
Termin: 21. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Ort: Bürgerhaus Köln-Kalk
Preis: 12 Euro
Anfahrt: http://www.buergerhauskalk.
de/ueber-das-buergerhaus/anfahrt/

Heavy Medal in Münster

Wer Barbershop- A-cappella-Musik gemischt und in 4D erleben will, für den ist dieses Konzert ein Muss. Im Heavy Medal Chorus haben sich Deutschlands beste Barbershop-Quartettsänger zu einem stimmgewaltigen Chor zusammengefunden. Am 18. November präsentieren sie ihr Programm in Münster – als großer Chor, aber auch als kleine Einheiten in ganz unterschiedlichen Quartattformationen. Gäste erwartet eine spannende Reise durch die Vokalmusik – neben Barbershop in den Genres Swing, Pop und Rock.
Da der Vorverkauf bereits begonnen hat und in der Friedenskapelle nur 248 Plätze zur Verfügung stehen, wird dieses Konzert schnell ausverkauft sein. Also: Nicht zu lange mit der Ticketbestellung warten.
 
Weitere Infos: heavy-medal.groupanizer.com
Termin: 18. November 2017, 20 Uhr
Ort: Münster, Friedenskapelle am Friedenspark, Willy-Brandt-Weg 37 b
Tickets: mailto:hofschmied@yahoo.de oder mailto:norbert.hammes@gutzuhoeren.de
Preis: 20 Euro (zzgl. 1,45 Euro Versand)

European Barbershop Convention 2017

Nun ist es soweit: Nach vier Jahren finden in Bournemouth, UK, wieder eine European Barbershop Convention statt. Unter dem Motto "Bringing the World to Europe" treffen sich Barbershop-Quartette und Chöre aus ganz Europa. Für den 26. Oktober ist die Abendshow "World Showcase" angesetzt. Die "Show der Champions" am Samstag, 27. Oktober, ist den Gewinnern der insgesamt neun Competions vorbehalten. Auch von BinG! haben sich folgende Ensembles angemeldet: Harmunichs, Herrenbesuch, Klangküsse, Connection, SomeSing, Chordcracker, Kavaliersdelikt, TakeFour und Fancy That. Viel Erfolg!
Weitere Infos: ebc.labbs.org.uk
Termin: 26. bis 29. Oktober 2017
Ort: Bournemouth, UK

Benefizkonzert mit
Ladies First

Am 8. November gibt der Dortmunder Frauen-Barbershopchor Ladies First ein Benefizkonzert in der Franziskanerkirche zugunsten des Hospizes im Bruder-Jordan-Haus. Die ca. 40 Sängerinnen haben sich dem Harmonie-orientierten vierstimmigen Gesangsstil der US-amerikanischen Südstaaten, dem Barbershop, verschrieben. Sie singen jedoch auch deutsche Stücke und vor allem Jazz. Der Frauenchor gewann bisher zehnmal die Deutschen Barbershop-Meisterschaften.
 
Weitere Infos: ladies-first.info
Termin: 8. November, 19:30 Uhr
Ort: Dortmund, St. Franziskus Kirche (DO-Mitte), Franziskanerstraße 1

Herrenbesuch-Jahreskonzert 2017

Fesch, bairisch, drall. Die knapp 40 singenden Herren von Herrenbesuch beglücken seit nunmehr zehn Jahren ihre Gäste mit feinem Gesang in englischer, deutscher und bairischer Sprache. Am 11. November präsentiert der drittplatzierte Chor der deutschen Barbershop-Meisterschaften sein neues Programm – prall gefüll mit neuen Liedern von schön bis fetzig. Als musikalische Gäste hat sich der Chor die Damen von La BOOM eingeladen. Karten gibt es ausschließlich online (nummerierte Sitzplätze)!
 
Weitere Infos: herrenbesuch.net
Termin: 11. November 2017,
Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19 Uhr
Ort: München, Theater LEO 17, Leopoldstraße 17, U3/U6 Giselastraße
Tickets: eventbrite.de/e/herrenbesuch-
fesch-bairisch-drall-das-jahreskonzert-2017-tickets-29050306248?ref=ebtnebtckt

Preis: 22 Euro (ermäßigt: 17 Euro)
 

Tipps und News

Die kompetente Jury vergab beim Coesfeld Cup an 14 Quartette Bewertungen über 70 Prozent. Foto: Maritta Streich

Coesfeld Cup beim BinG! Harmony College 2017

Insgesamt 23 Quartette nahmen am Wettbewerb teil
Auch in diesem Jahr war der Coesfeld Cup, der wieder am ersten Tag des BinG! Harmony Colleges stattgefunden hat, eine spannende Sache. Die angetretenen Quartette lagen mit ihrem Ergebnis teils sehr dicht beieinander. Gewonnen hat dieses Mal das gemischte Quartett SomeSing und qualifiziert sich damit für die Teilnahme am Quartettwettbewerb des BinG! Barbershop Musikfestivals 2018 in München.
 
Die Ergebnisse im Überblick:
1. SomeSing 77.9%
2. O-Ton 77.2%
3. La Boom! 76.9%
4. Quintessenz 74.1%
5. Mix'n'Match 74.1%
6. Karma 73.8%
7. Fancy That! 73.1%
8. Twilight Hours 73.1%
9. Connection 72.9%
10. Klangsurfer 72.8%
11. Konfetti 72.5%
12. SMASH 72.3%
13. #Hashtag 71.9%
14. Die üblichen Verdächtigen 71.5%
15. Heartbeat 68.9%
16. The Bees' Knees 68.7
17. FOX 68.1%
18. Somersault 65.6%
19. Raintowners 65%
20. Game of Tones 64.9%
21. Frisiersalon 62.6%
22. Multikulti 61.8%
23. Strike a Pose 61.6%
 
Im nächsten Newsletter ping werden wir ausführlich über das diesjährige Harmony College sowie den Coesfeld Cup berichten.
 

Der neue Barbershop-Frauenchor aus Mainz sucht noch einen Namen. Foto: privat

Neuer Barbershop-Chor in Mainz

Whatsourname? sucht noch einen Namen
Bisher sind sie noch namenlos – die Sängerinnen des neuen Mainzer Barbershop-Frauenchores "Whatsourname?". Aber mittlerweile zählt der Chor bereits 20 Mitglieder.
 
Die Gesangspädagogin und Gründerin Silke Wüllner ist eigentlich Dirigentin und Chorleiterin von "normalen" Chören. Im letzten Jahr wurde sie jedoch auf Barbershop aufmerksam. „In meiner Gegend habe ich mir zwei neue Projekte angeschaut – in Weiterstadt und Frankfurt, beides mixed. Dann bin ich kurzfristig zum Harmony College gefahren und war sehr begeistert. Der Gedanke, einen eigenen Chor zu gründen entstand“, berichtet Silke.
 
Aber wenn, dann sollte es auch ein leistungsfähiger Chor sein. „Also bin ich meine Chöre und Gruppen im Kopf durchgegangen und habe dann wirklich gezielt Frauen angesprochen. Einige haben zu-, andere abgesagt, einige haben noch weitere Frauen vorgeschlagen.“ Und so kamen im Februar 2017 insgesamt 21 interessierte Sängerinnen zur ersten Probe, die zwar alle Chor-, aber fast alle noch keine Barbershop-Erfahrung hatten.
 
„Da viele Sängerinnen bereits in anderen Chören und auch sonst aktiv sind, konnten wir uns auf keinen wöchentlichen Probetermin einigen. Wir proben deshalb an gedoodelten Samstagen ca. ein- manchmal auch zweimal im Monat zwischen drei und vier Stunden“, so die Chorleiterin. Eine persönliche Vorbereitung jeder einzelnen Sängerin ist da natürlich Pflicht.
 
Rascher Einstieg
Obwohl es den Chor erst seit so kurzer Zeit gibt, kann er schon zwei Auftritte vorweisen: „Wir haben beim 25-jährigen Jubiläum des Freundeskreises Mainz-Louisville, der amerikanische Partnerstadt von Mainz, gesungen. Auf dem Programm stand unter anderem als Glückwunschlied "Happy Birthday". Das kam besonders gut an, da eine Teilnehmerin uns mitteilte, dass dieses Lied tatsächlich in Louisville entstanden ist!“ Außerdem hatte Silke Wüllner mit dem Barbershop-Frauenchor aus Louisville, Pride of Kentucky, Kontakt aufgenommen und erhielt eine Antwort sowie ein Stück, das dieser Chor häufiger singt – traditionell beim Kentucky Derby. Es ist natürlich "My old Kentucky home", die inoffizielle Hymne des Bundesstaates. „Davon haben wir wegen der Kürze der Zeit aber nur den Tag geschafft, aber auch der wurde mit Begeisterung aufgenommen – sowohl von den Deutschen, die schon mal dort waren, als auch von den an diesem Tag anwesenden Besuchern aus Louisville.“
 
Außerdem hat der Chor bei einem Imagefilm für Rheinland-Pfalz mitgemacht, in dem die verschiedensten Musikgruppen die "Ode an die Freude" in unterschiedlichen Stilen gesunden und gespielt haben. Die Aufnahmen waren für die Sängerinnen interessant, das Ergebnis wurde erstmals am 21. August gezeigt – siehe auch: https://www.youtube.com/watch?v=BAF4pijJSHE. „Von den Aufnahmen sind zwar nur wenige Sekunden übrig geblieben, aber es war trotzdem ein besonders Erlebnis! Für November sind wir zudem eingeladen, beim Konzert von Aftershave in Frankfurt zu singen“, berichtet Silke.
 
Schwierigkeiten bei einer Barbershop-Chorgründung
Im Folgenden hat Silke Wüllner einmal kurz ihre Schwierigkeiten bei der Barbershop-Chorgründung zusammengefasst:

Wo bekommt man genug Bässe her??? Die Literatursuche!! Natürlich gibt es freundliche Menschen, die Vorschläge machen und Webseiten empfehlen, aber es ist für einen Neuling trotzdem ziemlich mühsam. Wie bekomme ich den Chor in Bewegung, wenn ich selbst damit noch gar keine Erfahrung habe?? – Bei uns gibt es noch Performance-Potential ... Werden wir jemals einen Namen finden ...? Es gab schon seitenlange Listen mit sehr kreativen Vorschlägen, aber wir konnten uns nicht einigen und mir war dann auch die musikalische Arbeit wichtiger, als die endlosen Diskussionen.

 
Übrigens: Ein möglicher Name wäre aufgrund des Probetermins vielleicht "Barberdoodles". Namensvorschläge nimmt der Chor aber weiterhin gern entgegen.
Kontakt: wuellner-musik@t-online.de
 
Von Silke Wüllner
 

Rückblick

Das Quartett Supertonic und Beatboxer Kyu brachten Chorleiterin Marci Warner auf
„Wolke Sieben“.

4`n More Barbershop Chorus feierte Jubiläum

Kanadisches Gast-Quartett Supertonic überraschte mit Beatboxer Kyu
Wow, das war ein Fest. Der 4’n More Barbershop Chorus feierte am 22. September mit einem großen Konzert sein 15-Jähriges Jubiläum. Der erste gemischte Barbershop-Chor der Pfalz sang sich quer durch sein Repertoire der letzten 15 Jahre und war schwer überwältigt, dass so viele Barbershop-Freunde quer durch die Republik in das kleine Pfälzer Nest angereist kamen.
 
Als besonderes Schmankerl hatte sich 4’n More selbst ein kleines Geschenk gemacht und das Quartett Supertonic aus Toronto eingeladen. Patrick Brown, Jordan Travis, Chris Arnold und Chris Scappatura folgten gerne dem Ruf aus der Pfalz und hatten neben Familie, Kind und Kegel noch eine Besonderheit eingepackt: das fünfte Quartett-Mitglied – Beatboxer Kyu.
 
Zu fünft machten sie Chorleiterin Queen Marci Warner alle Avancen. Sie wurde kurzerhand auf die Bühne geholt und mit Schokolade, Kuscheltieren, Blümchen und Krone reich beschenkt sowie exklusiv besungen. Man munkelt, noch heute schwebt sie auf Wolke Sieben!
 
Das Quartett NewLife war natürlich auch dabei und verzauberte das Publikum mit wohlklingenden Balladen, viel Witz und Charme. Zum Schluss gaben alle drei Gruppen mit „What a Wonderful World“ noch eine gemeinsame Zugabe und ließen so für einen kurzen Moment die aufkommenden Bundestagswahlergebnisse verblassen.
 
Beim anschließenden ausgiebigen Afterglow durfte der berüchtigte Pfälzer Barber-Schoppen nicht fehlen – Weinschorle aus Halbliter-Gläsern mit Schnurrbart-Aufdruck. Es wurde gesungen, gefeiert und gelacht, bis in die frühen Morgenstunden. Zum Glück wurden passend auch eigens gebackene „Schnorres-Brezeln“ gereicht. Das wundervolle Coaching am nächsten Tag von Supertonic schaffte 4’n More somit auch ohne größere Ausfälle. "Alles in allem: ein fantastisches Wochenende – wir freuen uns auf die nächsten 15 Jahre!"
 
Von Johanna Lübke

Gemeinsam sangen alle teilnehmenden Ensebles beim Jubiläumskonzert eine Zugabe.
 
Man sieht es ihnen nicht an: Barbershop Blend ist der älteste deutsche Barbershop-Chor.

Jahreskonzert Barbershop Blend

Barbershop-Sängerinnen und Ringmasters begeistertem Publikum
Die Besucher strömten nicht nur aus allen Richtungen, nein aus ganz Deutschland und sogar aus den Niederlanden herbei. Viele Barbershopper waren zu Gast bei Barbershop Blend. Denn die Damen vom Niederrhein hatten sich für ihr diesjähriges Konzert hochkarätige Gäste eingeladen: Das Weltmeister-Barbershop-Männerquartett Ringmasters aus Stockholm/Schweden.
 
Schon bereits mehr als eine Stunde vor Konzertbeginn sammelten sich viele Menschen vor dem Haupteingang des Lise-Meitner-Gymnasiums in Geldern. Dorthin waren die Sonsbecker Barbershop-Sängerinnen von Barbershop Blend ausgewichen, um möglichst viele Gäste empfangen zu können. Fast 700 Besucher waren es dann schließlich, die zuerst von den Sängerinnen musikalisch begrüßt wurden. Zwischen den Darbietungen wurden so einige Anekdoten erzählt, die sich während der Kanada-Reise des Chores ereignet hatten. Die Damen von Barbershop Blend sangen sich quer durch ihr aktuelles Repertoire, das von „Auf uns“ bis „At last“ reichte und ernteten viel Beifall.
 
Dann betraten die mit Spannung erwarteten „Zirkusdirektoren“ die Bühne und gleich sprang der Funke über. Ringmasters sang sich in die Herzen aller Besucher. Das fachkundige Publikum war begeistert und steckte alle „Neulinge“ in puncto A-cappella-Gesang an, so dass der Saal bebte. Die schwedischen Jungs, die sich schon seit der Schulzeit kennen, rockten auf ihre unnachahmlich dynamische und lockere Art und Weise die Bühne, bis das gesamte Publikum mit Standing Ovations die Zugabe forderte.
 
Im Afterglow sangen Barbershop Blend und Besucher zusammen, und Ringmasters bedankten sich für die Einladung an den Niederrhein mit einem Lied extra für die „Mädels“ vom Chor. Der freundliche und hilfsbereite Hausmeister des Gymnasiums meinte: „Boah, so eine Stimmung hat es hier noch nie bei einer Veranstaltung gegeben!“. Aber leider ist so ein Abend dann doch immer viel zu schnell vorbei.
 
Von Brigitte Blindenbacher

Newsletter ping aktiv mitgestalten

Was ist passiert? Was steht an? Wer hat nützliche Tipps für SängerInnen? Die ping-Redaktion freut sich über eure/Ihre aktive Mithilfe an ping – dem Newsletter von BinG!
Beiträge – wie Kurzmeldungen, Artikel, Tipps, Berichte sowie Fotos – nimmt die Redaktion immer bis zum 20. eines Monats (jeweils REDAKTIONSSCHLUSS für die nächste Ausgabe) gerne an.
 
Vielen Dank!
 
Direkt-Kontakt mit der Redaktion über: gerlinde.witt@barbershop.de
 


© 2017 BinG! – Barbershop in Germany e. V., Alle rechte bei  "BinG!- Barbershop e.V." und den Urhebern.
ping! ist der monatliche Online-Newsletter von "BinG! - Barbershop in Germany e. V.". Wir wollen Sie up-to-date halten mit Terminen, Ankündigungen, aktuellen Berichten, Personalien. Sie haben sich über die Website von "BinG! – Barbershop in Germany e. V." für diesen Newsletter eingeschrieben.
Our mailing address is:
BinG! – Barbershop in Germany e. V.Hohe Straße 61aDortmund 44139 Germany
Add us to your address book
unsubscribe from this list    update subscription preferences 

 

Share this newsletter on

Loading...

Related newsletters

© 2019