Ein späterer Fw-190-Pilot berichtet: »So hart trainie rten wir als Jägernachwuchs«

2 years ago


Text only:

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Liebe Leserin, lieber Leser,

Werner Molge ist gerade mal 18 Jahre alt, als er 1944 seine Ausbildung zum Flugzeugführer beginnt. Beim JG 103 steht erst mal die trockene Theorie auf dem Lehrplan, und während er wieder und wieder die Betriebsanleitung der Messerschmitt Bf 109 durchbüffelt, darf der spätere Fw-190-Pilot zunächst nur mit altbekannten Übungsmaschinen wie der Fw 44 in die Luft steigen.  Doch dann geht es an Bord der Bf 109 endlich richtig los ... Was Molge während seiner turbulenten Ausbildung im letzten Kriegsjahr erlebte erfahren Sie in der neuen Flugzeug Classic, die seit Montag am Kiosk liegt.  
Zur selben Zeit stand die Entwicklung der deutschen Nachtjäger an einem entscheidenden Wendepunkt. Technisch waren die Maschinen hervorragend ausgestattet, was die Alliierten zunehmend in die Bredouille brachte. Doch im Juli 1944 fiel den Briten eine Junkers Ju 88 unversehrt in die Hände. Würden sie diesen kostbaren Fund nutzen können, um die Geheimnisse der Nachtjäger zu entschlüsseln?  
Mit wahren »Luxusproblemen« mussten sich dagegen die Amerikaner herumschlagen: Sie verfügten gegen Ende des Krieges über Bomber in Hülle und Fülle, die sie zudem technisch immer weiter aufgerüstet hatten – beispielsweise die Consolidated B-24 Liberator, die deswegen mit der Zeit arge Gewichtsprobleme bekam. Wie ließ sich da gegensteuern, ohne den Schutz der Flugzeuge zu gefährden?  
Ganze 65 Jahre waren seit Kriegsende vergangen, als 2010 das Wrack der Bf 109 »Gelbe 3« vor Norwegen aus der See gefischt wurde. Flugzeug Classic hatte damals über die spektakuläre Bergung berichtet – und zeigt jetzt, wie weit die Restaurierung der Maschine fortgeschritten ist. So viel sei hier verraten: Sie steht schon auf »eigenen Beinen« ....  
Und auch in Frankreich gibt man sich derzeit größte Mühe, einen »Premium«-Jäger des Zweiten Weltkriegs wieder fliegen zu lassen. Die damals hochmoderne Dewoitine 551 war ein Pechvogel, denn kriegsbedingt kam sie über den Prototypen-Status nicht hinaus. Das soll sich jetzt ändern: In Toulouse entsteht sie neu als Repro-Projekt, das es in sich hat.



Viel Lesevergnügen wünscht,
Ihr Markus Wunderlich


Lesen Sie in der neuen Ausgabe von FLUGZEUG CLASSIC
In der Ausgabe 04/16 erwarten Sie unter anderem folgende Themen:
Ein späterer Fw-190-Pilot berichtet: »So hart trainierten wir als Jägernachwuchs«
Schock für die Briten! Hightech für deutsche Nachtjäger
Endlich! Wieder eine Bf 109 flugfähig
restauriert
B-24 L/M Wie die Liberator in die Wechseljahre kam
Replikat der Junkers F 13 
Mythos Erich Hartmann
Zum Inhaltsverzeichnis
Die Junkers F13 kommt! 
Drei hochkarätige Partner haben sich zusammengetan und wollen den Urahn des Verkehrsflugzeugs, Hugo Junkers’ legendäre F 13, wieder in die Luft bekommen. 
In  der Liste »Pressetermine Aero 2010« fand sich die Ankündigung der Pressekonferenz »Die einzige flugfähige F 13 der Welt«. 
Weiterlesen
Das FLUGZEUG CLASSIC Jahrbuch 2016
FLUGZEUG CLASSIC Special 14
Das Flieger-Jahr im Überblick! Eine Rückschau in faszinier-enden Bildern auf die wichtigsten Warbird-Veranstaltungen. Wir verraten zudem, welche Events Sie 2016 nicht verpassen dürfen.
Zum Special >
Militärflugzeuge des Ersten Weltkriegs, Teil 2 (1917-1918): 
Das umfassende Nachschlagewerk für Militärflugzeuge von 1917–1918, ein Muss für jeden Luftfahrtenthusiasten!
Zum Special >
Luftschlachtlegende: Heinkel He 111 P
Unser Modellbautipp von unserer Partnerseite modellfan.de:
Das Warten hat ein Ende – die Heinkel He 111 P-1 ist nun im Handel und wurde von unserem Autor Reimund Schäler bereits vorab aus einem Testshot gebaut. Welche Erfahrungen er dabei gemacht hat, zeigt sein Bericht.
Weiterlesen
Buchempfehlungen 

Abenteuer am Himmel


Der Flughafen Wien-Aspern


Diese spannende Ära der Kolbenmotoren in der Luftfahrt ist zwar längst vorbei, aber die wahren Geschichten in diesem Buch lassen diese Zeit voller Abenteuer noch einmal aufleben.
Zum Angebot >
Der im Jahre 1912 angelegte Flugplatz Aspern war bis zu seiner Schließung 1977 der internationale Flughafen Wiens. Die einzigartigen Fotos eröffnen einen Einblick in die Entstehung der ÖLAG, die spektakulären Flugwochen und nicht zuletzt in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter. 
Zum Angebot >
Abonnement
Homepage
Magazin
Kontakt & Impressum
Wenn Sie diese E-Mail (an: newsletter@newslettercollector.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Flugzeugclassic.de

Categories: Aircraft | Aviation
Age: 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018