electrive.net today: e.GO, Kia, Renault-Interview, BMW, Tesla, München.

25 days ago


Text only:


Guten Morgen! Hier sind die Meldungen des Tages von Ihrem Branchendienst für Elektromobilität:


- Nachrichten -


e.GO und Proton arbeiten an BZ-System: Das Aachener Elektroauto-Startup e.GO Mobile und die auf Brennstoffzellensysteme spezialisierte Puchheimer Firma Proton Motor Fuel Cell wollen noch in diesem Jahr ein Joint Venture namens e.GO REX gründen, an dem e.GO Mobile die Mehrheit halten wird. Beide Partner wollen ein BZ-System mit 22 bis 30 kW als Range Extender für den e.GO Mover entwickeln.
weiterlesen auf electrive.net >>


Drei E-Transporter für China: Das Ende 2017 gegründete Transporter-Joint-Venture von Renault und Brilliance will binnen zwei Jahren drei Elektro-Transporter auf den chinesischen Markt werfen. Die ersten beiden E-Lieferwagen werden 2019 unter der Brilliance-Marke Jinbei als Transporter- und Passagier-Versionen eingeführt, beginnend mit einem vollelektrischen Update des Jinbei F50.
weiterlesen auf electrive.net >>


Kia treibt Elektrifizierung voran: Die Südkoreaner wollen ihr Angebot an elektrifizierten Modellen deutlich ausbauen. Wie „Autocar“ unter Berufung auf Artur Martins, Kias Marketingchef für Europa, berichtet, wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2019 eine PHEV-Version des Ceed Kombi auf den Markt kommen. Auch der Sportage und der Sorento könnten eine Ladebuchse erhalten.
weiterlesen auf electrive.net >>


– Textanzeige –
Seminar Elektrifizierung von Fahrzeug-Antriebssträngen: Überblick zur Hybridisierung und Elektrifizierung des Antriebsstrangs sowie von Nebenaggregaten und die damit einhergehenden Veränderungen des Wirkprinzips von Fahrzeugkomponenten. Darüber hinaus werden die Voraussetzungen bezüglich der Fahrzeugstruktur und des Fahrzeugbetriebs beleuchtet, um batteriebetriebene Fahrzeuge wettbewerbsfähig zu machen.
www.hdt.de


GAC-Mitsubishi fertigt E-SUV für China: Das China-Joint-Venture von Mitsubishi und GAC startet im chinesischen Changsha die Produktion des Eupheme EV. Das Elektro-SUV bietet eine Reichweite von 410 km und ist (nach Subventionen) zu einem Basispreis von umgerechnet rund 20.000 Dollar erhältlich.
weiterlesen auf electrive.net >>


PHEV-Version des Volvo V60 bestellbar: Die zweite Generation des Mittelklasse-Kombis Volvo V60 ist in Deutschland ab sofort auch als Plug-in-Hybrid bestellbar. Durch die Kombi aus Benzin- und Elektromotor klettert die Systemleistung des V60 T8 Twin Engine AWD auf 288 kW, zu haben ab 60.100 Euro brutto.
weiterlesen auf electrive.net >>


Vergleich zwischen Musk und SEC rechtsgültig: Der nach einer Klage wegen Marktmanipulation vereinbarte Vergleich zwischen Tesla-Chef Elon Musk und der US-Börsenaufsicht SEC ist nun auch richterlich abgesegnet. Musk teilte unterdessen via Twitter mit, dass die Zahl der Tesla-Mitarbeiter inzwischen auf 45.000 angestiegen ist.
automobilwoche.de, wiwo.de, teslamag.de (Mitarbeiter)


- Exklusiv -


Uwe Hochgeschurtz über E-Transporter von Renault: Auf der IAA Nutzfahrzeuge suchte man bei Renault konventionelle Fahrzeuge am Pressetag vergebens. Stattdessen stellten die Franzosen nur rein elektrische Modelle vom Master Z.E. bis zum Konzept EZ-PRO aus. Wir haben mit CEO Uwe Hochgeschurtz über den Lieferverkehr der Zukunft gesprochen. „Die Zukunft für Pkw und für Nutzfahrzeuge ist auf jeden Fall elektrisch“, sagt er im Interview. Die Bedrohung durch die Sperrung von Innenstädten mache das Elektrofahrzeug „alternativlos“. Wie sich Renault die elektrische Stadtlogistik der Zukunft vorstellt, erleben Sie im Video.
anschauen auf electrive.net >>


- Technologie -


Großspeicher mit BMW i3-Batterien: Das Münchner Joint Venture Digital Energy Solutions von BMW und Viessmann hat eine Ausschreibung der Green City AG zum Bau eines Batterie-Großspeichers gewonnen, der aus Akkus besteht, wie sie auch im BMW i3 eingesetzt werden. Der Speicher mit einer Kapazität von 2,19 MWh und einer Leistung von 2 MW wird an einem Windpark in Bayern errichtet.
weiterlesen auf electrive.net >>


Landkauf für Tesla in China: Kürzlich gab’s Gerüchte, wonach Tesla kurz davor stehe, ein Grundstück für seine China-Gigafactory zu kaufen. Nun wird Vollzug gemeldet: Tesla hat eine Vereinbarung mit der Shanghaier Regierung für ein 860.000 Quadratmeter großes Stück Land unterzeichnet, um sein erstes Werk in China zu bauen.
weiterlesen auf electrive.net >>


– Textanzeige –
International Battery Production Conference vom 14.-16. November in Braunschweig. Die Konferenz und die zugehörigen Seminare fokussieren die Themen Elektroden-, Zell- und Modulproduktion sowie Simulation, Industrie 4.0, Life Cycle Engineering und Sicherheit. Anmeldung unter:
www.battery-production-conference.de


Toyota passt Firmenstrukturen an: Der Autobauer hat laut “Mainichi” mit der Toyota ZEV Factory eine neue, 200 Ingenieure beschäftigende Abteilung gegründet, die die Entwicklung, Teilebeschaffung und Vorbereitung der Massenproduktion von Elektro- und Brennstoffzellen-Fahrzeugen überwachen soll. Sie ist Teil der Ende 2016 ins Leben gerufenen E-Auto-Abteilung, die von Toyota-Präsident Akio Toyoda geleitet wird.
mainichi.jp


Bestellstart für Terrafugias Flugauto: Der von Geely übernommene Flugauto-Entwickler Terrafugia nimmt jetzt Vorbestellungen für sein erstes Modell Transition an. Der Zweisitzer mit Hybridantrieb soll bereits 2019 zu einem Preis von rund 400.000 Dollar in den Verkauf gehen – vorerst allerdings nur in den USA.
weiterlesen auf electrive.net >>


- Zahl des Tages -


Genau 4.497 reine E-Fahrzeuge hat Renault nach eigenen Angaben von Januar bis September 2018 in Deutschland verkauft, so viele wie noch nie im vergleichbaren Zeitraum. 3.760 Verkäufe entfielen auf den Zoe, 459 auf den Kangoo Z.E. und 274 auf den Twizy.
elektroauto-news.net


- Feedback -


Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Überblick zur 0,5%-Regelung für Elektro- und Hybridautos.
electrive.net


- Zitate des Tages -


“Ein bisschen mehr von Elon Musk würde Herbert Diess gut zu Gesicht stehen.”


Sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer zu den jüngsten Äußerungen des Volkswagen-Chefs, der einen “Feldzug gegen das Auto” mit “existenzbedrohenden Ausmaßen” beklagt hatte. Diess male hier eher ein zu düsteres Bild.
wallstreet-online.de


“Der Übergang von der Pferdekutsche zum Automobil hat im vergangenen Jahrhundert auch nur 15 Jahre gedauert.”


Zukunftsforscher Lars Thomsen rechnet damit, dass die Transformation vom Verbrenner zum Elektroauto ähnlich rasch, wenn nicht noch rascher erfolgen wird. Der Mann hat in Wolfsburg vermutlich Hausverbot.
derstandard.at


“Wir haben nicht gesagt, dass es nur EVs sein werden.”


Der jüngste Bericht von „Autocar“, wonach JLR erwäge, Jaguar zu einer reinen Elektroauto-Marke umzubauen, wird nun vom Hersteller dementiert. Auf Anfrage der “Automobilwoche” ließ Jaguar wissen: “Unsere Zukunft ist elektrisch und wir haben bereits angekündigt, dass in nur zwei Jahren – ab 2020 – jedes neue Jaguar- und Land-Rover-Modell auch eine elektrische Option anbieten wird.” Aber von reiner Elektromobilität sei nicht die Rede.
automobilwoche.de


- Flotten + Infrastruktur -


Neue Ladelösungen im Rampenlicht: Auf der eMove360° in München werden aktuell eine Reihe neuer Ladelösungen präsentiert. So zeigen sowohl der spanische Hersteller Wallbox als auch ABB DC-Ladegeräte für Zuhause. Auch Webasto rückt seine Ladesäulen-Neuheiten ins Rampenlicht.
weiterlesen auf electrive.net >>


SWM bewirbt innovatives Lademanagement: Die Stadtwerke München (SWM) haben ein intelligentes Lademanagement entwickelt, das mit dem virtuellen Kraftwerk des Energieversorgers verknüpft ist. An Heimladestationen kann so nach vorgegebenen Kriterien gesteuert werden, wann welches E-Fahrzeug mit welcher Leistung geladen wird.
weiterlesen auf electrive.net >>



Förderung für E-Taxis in Stuttgart: Die Stadt Stuttgart will laut einem Bericht der “Südwest Presse” ab November reine E-Taxis drei Jahre lang mit je 200 Euro pro Monat fördern. Die Ladeinfrastruktur wolle die Verwaltung im Laufe des nächsten Jahres ausbauen.
swp.de


Probefahrt mit dem Zoe via ADAC: Im Rahmen der Kooperation zwischen dem ADAC und Renault bietet der Automobilclub seinen Mitgliedern nun auch eine kostenlose 24-Stunden-Probefahrt mit Renaults Zoe an. Auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums Berlin-Brandenburg wurden unterdessen zwei neue Ladesäulen installiert.
automobilwoche.de, presse.adac.de, openpr.de (Ladesäulen)


Porsche-Schnellladenetz in den USA: Porsche will mit Blick auf den Marktstart des Taycan in Nordamerika offenbar deutlich mehr Schnellladestationen aufbauen als bisher geplant. Während vor einigen Monaten noch von “mindestens 500″ Schnellladern in den USA die Rede war, sind laut “Automotive News” nun mehr als 700 geplant.
autonews.com


– Textanzeige –
Besuchen Sie MENNEKES auf der E-Move 360° in München in Halle A5, Stand 200! Wir stellen Ihnen gerne unsere aktuellsten Innovationen, z.B. zu den Themen Eichrechtkonformität oder Plug & Charge Lösungen, vor und freuen uns auf Ihren Besuch!
www.chargeupyourday.de


- Service -


Klick-Tipp: Google will die Auffindbarkeit von Ladestationen für Elektroautos in Google Maps deutlich verbessern. Angekündigt werden auch zusätzliche Infos und Live-Daten zu den Stationen. Google kooperiert dabei mit einer Reihe von Anbietern. Das entsprechende Update für die App soll in Kürze erhältlich sein, während es bei der Desktop-Version noch einige Wochen dauern kann.
blog.google


Lese-Tipp: In München gibt es jetzt einen Baustellen-Kurierservice der besonderen Art: Dringend benötigte Teile bis zu einem Gewicht von 200 Kilo werden innerhalb von 60 Minuten im gesamten Stadtgebiet mit speziellen E-Lastenrädern auf die Baustelle geliefert.
muenchen.de


- Kurzschluss -


Irreführende Werbung für den Nissan Leaf: Die britische Werbeaufsicht untersagt Nissan, für den neuen Leaf mit einer Ladezeit von unter einer Stunde zu werben. Das sei eine irreführende Behauptung, so die ASA. Nissan verweist auf das Kleingedruckte, in dem die Angabe relativiert wird, hat aber klein beigegeben und zugesagt, die Entscheidung anzuerkennen.
electrive.com


>> Diese Ausgabe wurde produziert von Daniel Bönnighausen, Stefan Köller und Peter Schwierz <<




+ + +
electrive.net ist der Branchendienst für Elektromobilität. Der Newsletter "electrive.net today" liefert werktags die relevanten internationalen Meldungen bequem per E-Mail ins Postfach – pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo melden Sie sich unter www.electrive.net/newsletter jederzeit gerne an.


Unsere Webseite bietet nicht nur aktuelle Nachrichten, sondern auch Videos, Studien und Termine. Unsere Berichterstattung deckt von Automobil bis Luftfahrt alle Bereiche der E-Mobilität ab. Unter electrive.com finden Sie unsere internationale Ausgabe in englischer Sprache.


Sie wollen bei "electrive.net today" treffsicher werben? Unsere Mediadaten finden Sie hier!
electrive.net ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH aus Berlin. Zu den Datenschutzbestimmungen.
+ + +
Sie erhalten den Newsletter an die Adresse: newsletter@newslettercollector.com
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß Paragraph 10 Absatz 3 MDStV:
Peter Schwierz (post@electrive.net), Rosenthaler Straße 34/35, 10178 Berlin
Das vollständige Impressum finden Sie hier: www.electrive.net/impressum-kontakt


Deel deze nieuwsbrief op

© 2018