electrive.net today: Unu, BYD, Sin Cars, Mercedes-Benz eCitaro, Stockholm, Ägypten.

21 days ago


Text only:


Guten Morgen! Hier sind die Meldungen des Tages von Ihrem Branchendienst für Elektromobilität:


- Nachrichten -


Unu sammelt 10 Mio. Euro ein: Das deutsche Elektroroller-Start-up hat in einer neuen Finanzierungsrunde 10 Mio. Euro generiert und will damit eine neue Generation vernetzter E-Roller auf den Markt bringen. Den Fokus legen die Berliner dabei auf den Mobilitätsservice-Markt, sprich auf die Entwicklung von E-Rollern und Diensten, die sich durch ihren Vernetzungsgrad für Sharingangebote eignen.
weiterlesen auf electrive.net >>


Autonomes Ride-Hailing in Israel: Der Volkswagen-Konzern kündigt an, gemeinsam mit den israelischen Firmen Mobileye und Champion Motors den ersten Ride-Hailing-Service mit selbstfahrenden Elektroautos entwickeln zu wollen. Dazu soll ein Joint Venture gegründet werden, das ab 2019 seine Tätigkeit aufnimmt.
weiterlesen auf electrive.net >>


BYD macht Gewinnwarnung publik: Der chinesische Elektrofahrzeug-Hersteller hat eine Gewinnwarnung für das laufende Geschäftsjahr herausgegeben. Demnach dürfte der Gewinn im Gesamtjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um rund ein Drittel zurückgehen. Begründet wird dies mit der sich verschärfenden Konkurrenzsituation auf dem chinesischen Markt.
it-times.de, reuters.com



Sino-koreanische H2-Initiative: Hyundai hat sich mit dem Beijing Industrial Research & Development Institute auf die Gründung eines Hydrogen Energy Fund verständigt. Ziel ist es, von Risikokapitalfirmen in China, Europa und den USA Investitionen in Höhe von 100 Mio Dollar zu generieren, um die H2-Wertschöpfungskette und das Wachstum der Start-up-Landschaft in China und Südkorea zu fördern.
weiterlesen auf electrive.net >>


Sin Cars plant Bau von Citystromern: Der bulgarische Rennwagen-Hersteller will künftig Elektroautos für den Massenmarkt herstellen und hofft dafür im Zuge eines Börsengangs umgerechnet 11,7 Mio. Dollar einzusammeln. Konkret plant Sin Cars multifunktionale E-Stadtautos z.B. für Kurierdienste und Taxifirmen mit 150 km Reichweite und einem Basispreis von etwa 10.000 Euro.
weiterlesen auf electrive.net >>


Tesla hat einen Teilekatalog veröffentlicht, in dem sämtliche Komponenten aller Tesla-Fahrzeuge vom Roadster bis zum Model 3 aufgeführt sind. Der Katalog hilft bei der Suche nach (Ersatz-)Teilen und enthält u.a. Zeichnungen für eigenhändige Reparaturoptionen.
insideevs.com, electrek.co, engadget.com


- Exklusiv -


Daniel Vorgerd über den Mercedes-Benz eCitaro: Die vielleicht wichtigste Premiere von Daimler auf der IAA Nutzfahrzeuge war ein Stadtbus. Genauer gesagt: der Mercedes-Benz eCitaro. Auf den City-Stromer warten Kommunen mit dreckiger Luft schon lange. Projektleiter Daniel Vorgerd hat uns verraten, was die Städte von dem Elektrobus erwarten können.
anschauen auf electrive.net >>


- Zahl des Tages -


Stolze 19 Prozent aller Pkw in Japan sind inzwischen mit einem Benzin-elektrischen Hybridantrieb ausgestattet. Zum Ende des im März abgelaufenen letzten Geschäftsjahres waren in Japan etwas mehr als 7,5 Mio Hybrid-Pkw zugelassen. Der Bestand reiner Elektro-Pkw lag zum selben Zeitpunkt bei 91.359.
the-japan-news.com


- Technologie -


Minibagger mit E-Antrieb: Hyundai Construction Equipment und Cummins kooperieren bei der Entwicklung von elektrisch betriebenen Minibaggern. Einen Prototyp gibt es bereits: einen 3,5-Tonnen-Elektrobagger mit bis zu acht 4,4-kWh-Batteriemodulen von Cummins, der für eine volle Achtstundenschicht ausgelegt ist.
weiterlesen auf electrive.net >>


Norled ordert drei PHEV-Fähren: Die norwegische Reederei hat beim Schiffbauer Sembcorp Marine aus Singapur drei Plug-in-Hybrid-Fähren bestellt, die Ende 2020 ausgeliefert werden sollen. Sie sind auf rein elektrischen Betrieb mit einer Geschwindigkeit von 10 Knoten ausgelegt, können aber bei Bedarf auch im Diesel-elektrischen Hybridmodus betrieben werden.
weiterlesen auf electrive.net >>



Wright Electric und EasyJet planen als nächsten Schritt ihrer vor rund einem Jahr geschlossenen Kooperation für E-Flugzeuge, bereits 2019 Testflüge mit einem rein elektrischen Neunsitzer-Flugzeug zu absolvieren. Das langfristige Ziel ist, in rund zehn Jahren mit größeren E-Flugzeugen Strecken von bis zu 500 km zu bewältigen.
weiterlesen auf electrive.net >>


H2-Speicher aus Bambus: Leichte und kleine Wasserstoffspeicher aus Bambus könnten die mobile Nutzung von Brennstoffzellen vorantreiben. Forscherinnen der Uni Hohenheim in Stuttgart haben ein spezielles Verfahren entwickelt, mit dem sie Bambus chemisch in Gasspeicher umwandeln. Die nahezu drucklosen Aktivkohle-Speicher bieten Platz für große Gasmengen.
uni-hohenheim.de


- Feedback -


Meistgeklickter Link am Dienstag war der faltbare E-Kleinwagen des israelischen Start-ups City Transformer.
weiterlesen auf electrive.net >>


- Zitate des Tages -


„Ich bin jetzt das Nichts von Tesla.“


Twitterte Elon Musk in Anspielung auf den mit der US-Börsenaufsicht geschlossenen Vergleich, der u.a. seinen Rückzug aus dem Verwaltungsrat von Tesla vorsieht. Er habe jetzt seine „Tesla-Titel entfernt“. Ein Blick auf die Website zeigt, was Musk meint: Wo früher „Chairman, Product Architect and CEO“ stand, steht nun – nichts.
electrek.co, twitter.com


„Wir bereiten diese Technik vor, müssen aber sicher noch zwei Generationen entwickeln, bevor dieser Antrieb in Kundenhand geht.“


Sagt BMW-Chef Harald Krüger zu der zusammen mit Toyota entwickelten Brennstoffzellen-Technik. Ein Wasserstoff-Modell steht also für die nächsten Jahre nicht auf der BMW-Agenda.
automobilwoche.de


„Da gibt es viel zu viele andere Vorteile, die für das Elektroauto sprechen.“


Autoexperte Stefan Bratzel glaubt, dass der Trend zu E-Autos durch die künftig vorgeschriebenen und von Blindenverbänden durchgesetzten akustischen Warneinrichtungen nicht gebremst wird.
spiegel.de


- Flotten + Infrastruktur -


RET ordert nun auch 103 Hybridbusse: VDL Bus & Coach hat vom ÖPNV-Betreiber RET in Rotterdam einen neuen Auftrag über 143 Citea-Busse erhalten, darunter 103 Hybridbusse vom Typ Citea SLE-120 Hybrid und 40 Dieselbusse. Vor einigen Monaten hatte das Duo bereits die Lieferung von 55 vollelektrischen Citea Electric inkl. Ladeinfrastruktur vereinbart.
weiterlesen auf electrive.net >>


Japaner starten E-Carsharing in Stockholm: Das japanische Firmenkonglomerat Sumitomo will ein E-Carsharing-Angebot in Stockholm etablieren. Der Free-Floating-Service namens Aimo bietet 300 Renault Zoe zur Kurzzeitmiete in der schwedischen Hauptstadt an. Der Startschuss soll im November fallen. DriveNow von BMW zieht sich zeitgleich aus Stockholm zurück.
weiterlesen auf electrive.net >>


Hamburg bekommt Carsharing mit Hybridautos: Die Berliner Firma Drive by Mobility startet in Hamburg unter der Marke „Miles“ ein Carsharing-Angebot mit 125 Hybridautos und 25 Transportern mit Verbrennungsmotor. Besonderheit: Abgerechnet wird pro Kilometer und nicht wie sonst üblich nach Minuten.
weiterlesen auf electrive.net >>


E-Bus von BYD erreicht Ägypten: BYD hat den ersten von 15 bestellten Elektrobussen nach Alexandria, die zweitgrößte Stadt Ägyptens, ausgeliefert. Der Stromer wird dort nun zunächst drei Monate lang im Testbetrieb eingesetzt, ehe BYD die restlichen 14 E-Busse in die ägyptische Stadt liefern wird.
albawaba.com


Gabrovo schreibt acht E-Busse aus: Die bulgarische Stadt Gabrovo startet eine Ausschreibung im Wert von 15 Millionen Euro für acht Elektrobusse. Auch für die Ladeinfrastruktur werden Anbieter gesucht. Angebote sind bis zum 21. November möglich.
seenews.com



- Service -


Studien-Tipp: Das International Council on Clean Transportation (ICCT) hat ein Update seiner Analyse „Electric vehicle capitals“ veröffentlicht. Der Fokus liegt auf 25 Metropolregionen, in denen bis 2017 mehr als 20.000 Elektrofahrzeuge verkauft wurden.
theicct.org (PDF)


Video-Tipp: Erst vor wenigen Wochen präsentierte das Forschungsprojekt Adaptive City Mobility 2 das Konzeptfahrzeug ACM City auf der IAA Nutzfahrzeuge. Die ersten acht Prototypen wurden mittlerweile in Aachen gebaut. Ein neues Video zeigt das Elektro-Leichtfahrzeug jetzt auch in Aktion.
anschauen auf electrive.net >>


- Kurzschluss -


Singapur - für einen top, für andere Flop: Kurz nachdem die Staubsauger-Firma Dyson angekündigt hat, ihr erstes Elektroauto-Werk in Singapur zu errichten, geht ein E-Auto-Startup aus Singapur den umgekehrten Weg: Dendrobium Automotive wird seinen E-Supersportwagen Dendrobium D-1 in Großbritannien bauen, da Singapur „keine Geschichte oder Expertise im Fahrzeugbau“ habe.
uk.motor1.com


>> Diese Ausgabe wurde produziert von Cora Werwitzke, Daniel Bönnighausen und Stefan Köller <<




+ + +
electrive.net ist der Branchendienst für Elektromobilität. Der Newsletter "electrive.net today" liefert werktags die relevanten internationalen Meldungen bequem per E-Mail ins Postfach – pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo melden Sie sich unter www.electrive.net/newsletter jederzeit gerne an.


Unsere Webseite bietet nicht nur aktuelle Nachrichten, sondern auch Videos, Studien und Termine. Unsere Berichterstattung deckt von Automobil bis Luftfahrt alle Bereiche der E-Mobilität ab. Unter electrive.com finden Sie unsere internationale Ausgabe in englischer Sprache.


Sie wollen bei "electrive.net today" treffsicher werben? Unsere Mediadaten finden Sie hier!
electrive.net ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH aus Berlin. Zu den Datenschutzbestimmungen.
+ + +
Sie erhalten den Newsletter an die Adresse: newsletter@newslettercollector.com
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß Paragraph 10 Absatz 3 MDStV:
Peter Schwierz (post@electrive.net), Rosenthaler Straße 34/35, 10178 Berlin
Das vollständige Impressum finden Sie hier: www.electrive.net/impressum-kontakt


Deel deze nieuwsbrief op

© 2018