Loading...

Heute mit: Big Data gegen Betrug / Wiederholungstäter in der EU / Modelle für Internet-Vergütung / Jahresbericht der BNetzA / OpenData

  • Html
  • Text
Der D64-Ticker liefert den netzpolitischen Überblick. Täglich.
  
Email wird nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen.
Heute kommt der Ticker von @rjaeger

Digitalpolitik ist Gesellschaftspolitik!

#DigiKon15 - Die digitale Gesellschaft 
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat die Impulsbeiträge zur #DigiKon15 online: der Digitalisierungskongress hat sich Ende November mit dem Thema 'Gute Gesellschaft – Soziale Demokratie 2017plus' beschäftigt.
library.fes.de (PDF)

Wie Big Data vor Kreditkartenbetrug schützt 
Machine Learning und Big Data wissen, dass du es nicht warst, der gerade deine Kreditkarte benutzt hat. Dies könnte Verbrauchern bald sehr viel nützen.
netzpiloten.de

VDS: Die Wiederholungstäter von der EU Die Angst ist stärker als die Vernunft. Der EU-Ministerrat drängt die Kommission zu einer neuen Richtlinie: Kommunikationsdaten sollen doch anlasslos gespeichert werden.
zeit.de

Pauschalvergütung: Abgaben für Plattform-Vergütung Der Bonner Rechtswissenschaftler Matthias Leistner hat ein Modell für eine neue Internet-Vergütung in die Diskussion gebracht. Dafür soll das Recht der „öffentlichen Wiedergabe“ eingeschränkt werden, um anschließend eine neue Ausnahmeregelung mit Pauschalvergütung zu schaffen, die Internet-Plattformen aufbringen sollen.
irights.info

SPD-Parteitag: Gemeinsames Positionspapier von D64 und Progressivem Zentrum veröffentlicht
D64 und Das Progressive Zentrum formulieren vor dem Parteitag der SPD gemeinsam Eckpunkte einer progressiven Politik im digitalen Zeitalter. In einem gemeinsamen Papier fordern sie die SPD auf, die wirtschaftlichen und sozialen Chancen der Digitalisierung stärker in den Blick zu nehmen und mehr Mut zur Gestaltung zu beweisen.
Das komplette Positionspapier kann hier heruntergeladen werden: Digitalpolitik ist Gesellschaftspolitik – und muss gestaltet werden! (PDF)

Jahresbericht der Bundesnetzagentur 
In ihrer Bestandsaufnahme des deutschen Telekommunikationsmarktes hält die Regulierungsbehörde fest, dass von den 2 Millionen möglichen Glasfaseranschlüssen in Deutschland nur ein Fünftel genutzt wird.
heise.de

Neues vom BGH zum Thema Filesharing: Die Entscheidungen des BGH Tauchbörse I, II und III vom 11.06.2015, die sich mit verschiedensten Aspekten des Filesharing beschäftigen, sind heute im Volltext veröffentlicht worden. Die Urteile sind in der Tendenz ergebnisorientiert im Sinne der Rechteinhaber und vermögen in rechtlicher Hinsicht nicht durchgehend zu überzeugen.
internet-law.de

Erfolgreich gefunded auf Kickstarter, trotzdem gescheitert Es gibt Kickstarter-Projekte, die nach einer erfolgreichen Finanzierung im Millionenbereich trotzdem eine Bauchlandung hinlegen. Doch passiert so etwas eigentlich häufiger? Eine neue Studie zeigt, dass neun Prozent Ausfall normal ist.
wired.de

#netzrückblick: Open Data – konkrete Projekte statt abstrakter Diskussionen 
Regierungen und Verwaltungen stellen Datenbestände noch zu selten frei und maschinenlesbar zur Verfügung, sagt Julia Kloiber von „Code for Germany“. Die Open-Data-Bewegung habe auch im Jahr 2015 wieder versucht, konkrete Anwendungen zu entwickeln, um auf die Vorteile einer offenen Bereitstellung hinzuweisen.
netzpolitik.org

  

Termine

Gemütliche Runde des Forums Netzpolitik, 09. Dezember, Berlin, Speaker*innenquote nicht ermittelbar Digitale Nachbarschaft - Auftaktveranstaltung, 10. Dezember, Berlin, Speaker*innenquote nicht ermittelbar #dbhackathon, 11. - 12. Dezember, Berlin, Speaker*innenquote nicht ermittelbar 32C3, 27.-30. Dezember, Hamburg, Speaker*innenquote nicht ermittelbar UXCGN18, 20. Januar, Köln, Speaker*innenquote nicht ermittelbar #OERde16 – Das OER-Festival 2016, 28. Februar - 1. März, Berlin, Speaker*innenquote ist derzeit noch nicht ermittelbar tincon - teenageinternetwork, 27.-29. Mai, Berlin, Speaker*innenquote ist derzeit noch nicht ermittelbar Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet ihr in diesem Spreadsheet.
@d64eV
d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0
Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!
Vom Newsletter abmelden | Einstellungen ändern

Share this newsletter on

Loading...

Related newsletters

© 2019