Intensivseminar „CRS – Common Reporting Standard“ am 05.11.2015 in Frankfurt am Main

2 years ago


Text only:






Sollte dieser Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier »
 

Intensivseminar „CRS – Common Reporting Standard”
am 5. November 2015 in Frankfurt am Main


Sehr geehrte Damen und Herren,
das Bundeskabinett hat am 15. Juli 2015 den Entwurf eines Gesetzes zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen (FKAustG) verabschiedet. Damit wurde die nächste Stufe des Gesetzgebungsverfahrens zur Umsetzung des OECD Common Reporting Standards eingeleitet.
Vor diesem Hintergrund wiederholen wir das erfolgreiche Intensivseminar zum
CRS – Common Reporting Standard
am Donnerstag, 5. November 2015,
in den Räumlichkeiten des Bank-Verlages in Frankfurt am Main.
Weit mehr als 40 Staaten haben die Absicht bekundet, die OECD-Vorgaben zeitnah umzusetzen. Viele weitere Staaten haben sich der Initiative mittlerweile angeschlossen und beabsichtigen, die Vorgaben gleichfalls umzusetzen. Auf Ebene der EU wurde der CRS am 1. Dezember 2014 in Form der Änderungsrichtlinie zur Amtshilferichtlinie implementiert. Hierauf aufbauend folgen nun die nationalen Umsetzungsgesetze und Rechtsverordnungen.
Der Zeitplan der weiteren Umsetzung ist dabei äußerst ambitioniert: Der Neukontoeröffnungsprozess soll beispielsweise ab dem 1. Januar 2016, erste Meldungen der Finanzinstitute an die jeweilige lokale Finanzbehörde, wie auch ein erster Informationsaustausch zwischen den Finanzbehörden der verschiedenen Länder sollen erstmals 2017 für das Jahr 2016 erfolgen.
Die betroffenen Finanzinstitute werden daher nun sicherstellen müssen, dass sie rechtzeitig den CRS und die notwendigen Umsetzungsarbeiten analysieren. Denn die Anzahl der zu überprüfenden Kundenbeziehungen steigt im Vergleich zu FATCA unter CRS signifikant an, da nunmehr die Kunden/Geschäftspartner aus allen betroffenen Jurisdiktionen zu analysieren sind. Die Finanzinstitute, die aufgrund fehlender US-Kontoinhaber bisher ggf. einen geringen Umsetzungsaufwand hatten, sind nunmehr unter Umständen verpflichtet, sehr zeitnah ein automatisiertes Reporting-System neu aufzubauen.
 
Anmeldung & weitere Informationen erhalten Sie über unsere Veranstaltungsseite »
Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung bis zum 27. Oktober 2015.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.  
Mit freundlichem Gruß
Ihre Bank-Verlag GmbH
 
 
 
 
 
 
 
Möchten Sie sich anmelden?
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Kontaktieren Sie Stefan Lödorf:
Telefon: +49(0)221/5490-133
Telefax: +49(0)221/5490-315
events@bank-verlag.de  
 
 
Kontaktieren Sie Anja Hanten:
Telefon: +49(0)221/5490-346
Telefax: +49(0)221/5490-315
anja.hanten@bank-verlag.de  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Impressum
Bank-Verlag GmbH
Wendelinstraße 1
50933 Köln
Telefon: 0221/5490-0
Telefax: 0221/5490-315
medien@bank-verlag.de
www.bank-verlag.de
Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher), Michael Eichler, Matthias Strobel
Amtsgericht Köln HRB 65, USt-ID-Nr. DE122794759
 
 
Zum Abbestellen dieses Newsletters klicken Sie bitte hier »
Kontakt - Impressum - AGB

Bankingclub.de

Categories: Financially
Age: 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018