Markt und Wissen - Krieg um das Bargeld - Gelebte Freiheit - Kommende Veranstaltungen

2 years ago


Text only:

Highlights


Koordination in einer komplexen Gesellschaft


Vor genau siebzig Jahren erklrte Friedrich A. von Hayek in seinem Aufsatz Die Verwertung des Wissens fr die Gesellschaft auf berzeugende Weise die berlegenheit des Marktmechanismus gegenber jeder zentral geplanten Wirtschaft. Sie liegt im spezifischen Wissen von Ort und Zeit, das sich im Preis ausdrckt. Dieser ermglicht dem Einzelnen, nur auf sich selbst gestellt und ohne vollstndiges Wissen ber die Marktsituation Entscheidungen so zu treffen, dass sie fr ihn vorteilhaft sind und einen grsstmglichen Beitrag zur Wohlstandsproduktion leisten. Richard Ebeling zeigt in einem LI-Paper die Relevanz von Hayeks Analyse in der heutigen postsozialistischen Welt auf.


mehr lesen


Wann kommt das Bargeldverbot?


In mehreren europischen Staaten ist der Bargeldverkehr heute beschrnkt. Der zugelassene Hchstbetrag bewegt sich zwischen 3000 Euro (Belgien) und 1000 Euro (Italien und Frankreich). Ausgerechnet diese Staaten sind hoch verschuldet. Wie in Zypern und Spanien bereits praktiziert, sind auch die brigen Lnder Europas versucht, ihre Schulden abzubauen und abzuwerten, indem sie auf die Privatvermgen der Bewohner zugreifen und so ihre unverantwortliche Ausgabenpolitik auf sie abwlzen. Private Bargeldvorrte sind ihnen deshalb ein Dorn im Auge. Das Liberale Institut widmet sich am 4. und 5. November diesem Thema.


mehr lesen


Dmmerung der Vernunft


Subventionen und Forschungsgeld in die Sonnen- und Windenergie zu stecken, sei ein Fehler, da ihr Potential zu gering sei — geringer jedenfalls als das Potential einer weiter entwickelten Nukleartechnik, schreibt Prof. Silvio Borner in einem aktuellen Kommentar. Er bezeichnet die politischen Bemhungen um eine Energiewende als einen Jahrhundertfehler und ruft dazu auf, dass die Wissenschaft sich nicht von Ideologie blenden und die Wirtschaft sich nicht mit Frdergeldern kaufen lassen. Es steht fr die gesamte Volkswirtschaft viel auf dem Spiel.


mehr lesen


Perspektiven zur gelebten Freiheit


Das Wort Freiheit ist heute populr. In der Politik spielt sie aber im Gegensatz zu zunehmenden Regulierungsbestrebungen eine untergeordnete Rolle. Gibt es einen gesellschaftlichen Konsens ber den Wert der Freiheit? Was verstehen wir unter Freiheit, und leben wir diese? Wie kann sie dort zurckgewonnen werden, wo sie verdrngt worden ist? An der LI-Konferenz vom 28. September beantworteten Edit Seidl, Prof. Hans Giger, Marco Solari, Hans-Ulrich Bigler und Dominik Elser diese Fragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.


mehr lesen


Aktuelle Bcher


Europa: Die Wiederentdeckung eines grossen Erbes
Pierre Bessard, Hrsg.


Freiheit: Mythos und Realitt im Lichte individueller Betrachtungen
Edit Seidl, Hrsg.


Bargeldverbot: Alles, was Sie ber die kommende Bargeldabschaffung wissen mssen
Ulrich Horstmann, Gerald Mann


Freiheit, Vernunft und Aufklrung: Ein Immanuel-Kant-Brevier
Hardy Bouillon, Hrsg.


Veranstaltungen


Mittwoch, 4. November 2015, Zrich


LI-Konferenz Der Krieg um das Bargeld


Referenten:
Prof. Peter Bernholz, Prof. Friedrich Schneider


Donnerstag, 5. November 2015, Zrich


LI-Tagung Cash on Trial


Referenten:
Peter Sloterdijk, Prof. Jean-Charles Rochet, Prof. Nikos Passas, Prof. Friedrich Schneider, Paolo Tasca, Nicole Jonker, Prof. Aleksander Berentsen, Harry Leinonen, William H. Buiter, Prof. David Llewellyn, Prof. Malte Krger


Dienstag, 10. November 2015, Zrich


Vortrag Energiesuisse.net Power from Nuclear Waste


Referentin:
Leslie Dewan


Donnerstag, 19. November 2015, Zrich


Liberaler Gesprchskreis Migration in der Schweiz


Referent:
Prof. Reiner Eichenberger


Samstag, 21. November 2015, Fribourg


European Students for Liberty Regionalkonferenz Money and Liberty


Referenten:
Paolo Pamini, Prof. Mark Schelker, Louis Rouanet, Mark Valek, Alexis Roussel, Claudio Grass, Prof. Gabriel Jimenez-Roche, Christian Zulliger


VORANKNDIGUNG
Donnerstag, 3. Dezember 2015, Zrich


LI-Freiheitsfeier 2015 mit der Verleihung des Rpke-Preises fr Zivilgesellschaft und des Constant-Essaypreises


Referenten:
Prof. Victoria Curzon Price, Prof. Christoph Frei, Pascal Hgli, Yves Bonadurer, Marcel Schuler





Liberales Institut
Rennweg 42
8001 Zrich, Schweiz
Tel.: +41 (0)44 364 16 66
Fax: +41 (0)44 364 16 69
libinst@libinst.ch
www.libinst.ch
Liberales Institut, Oktober 2015


Untersttzen Sie die Aktivitten des Liberalen Instituts


Sollten Sie unsere Mitteilungen nicht mehr erhalten wollen, bitte klicken Sie diesen Link an.


Libinst.ch

Categories: Others | Miscellaneous
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018