Meldung: Goldpreis vor Explosion auf 10.000 Dollar? Die Analyse

7 years ago


Text only:

Sollte diese Nachricht nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 
    Ihr GeVestor täglich-Newsletter vom 19.09.2011
 
 
 
Inhalt dieser Ausgabe
 
 
Rohstoffe und ETF börsengehandelte Fonds: das Preis-Geheimnis
 
 
Meldung: Goldpreis vor Explosion auf 10.000 Dollar? Die Analyse
 
 
Ausblick: Anleihen unter Beschuß - gerade im Mittelstand
 
 
Dax Werte: Rendite-Rückblick monatsweise - gute Zeichen
 
 
Teldafax-Pleite wirft Fragen über Geschäftspraktiken von Verivox auf
 
 
  
Meldung: Goldpreis vor Explosion auf 10.000 Dollar? Die Analyse

Liebe Leserin, lieber Leser,
Rohstoffe können sehr attraktiv sein. Der Ölpreis wird weiter anziehen. Sind ETFs aber die richtige Wahl? Dieser rendite-relevanten Frage gehen wir in unserer heutigen Ausgabe von GeVestor täglich nach - neben anderen spannenden Themen.


Denn mit dem Preisgeheimnis von börsengehandelten Fonds können Sie Ihre Rendite optimieren - und sind dabei noch abgesichert.


Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre,


Ihr Tino Hahn, Chefredakteur


 
 
 
 
Anzeige
 
 

Hellsehen?
Geheimnisvolles Marktbarometer?


Und Sie denken jetzt:
„Das konnte angeblich schon mein letzter Berater…bevor
ich mein hartverdientes Geld verlor.“


Nur dass Andreas Sommers Leser
ihr Geld behalten konnten.


Weil er seine Leser rechtzeitig
V-O-R dem letzten Crash gewarnt hat und
verkaufen ließ.


Retten
auch SIE Ihr Geld!


 
 
 
Mit Bekannten teilen:       
 
 
Rohstoffe und ETF börsengehandelte Fonds: das Preis-Geheimnis

Rohstoffe können sehr attraktiv sein. Der Ölpreis wird weiter anziehen. Sind ETFs aber die richtige Wahl?


» lesen sie mehr


 
 
 
Meldung: Goldpreis vor Explosion auf 10.000 Dollar? Die Analyse

Goldpreis vor weiterer Explosion - der Kursrückgang aktuell ist unbedeutend


» lesen sie mehr


 
 
 
Ausblick: Anleihen unter Beschuß - gerade im Mittelstand

Aktien wieder auf der Favoritenliste. Dax profitiert, Anleihen verlieren.


» lesen sie mehr


 
 
 
 
Anzeige
 
 

Der Silber-Hammer 2011:


18 Mal in Folge Gewinne erzielt
+113,3%, +208,8%, +328,6%, +106,3% (s. Tabelle rechts)
Kein einziger Verlust
Nächste Silber-Trades in Kürze

"Wie geht es weiter,
Herr Heißmann?"


 


Klicken Sie hier und lesen Sie, wie es weiter geht


 
 
 
 
 
Dax Werte: Rendite-Rückblick monatsweise - gute Zeichen

Es geht voran: der Dax marschiert wieder nach oben. Das Jahr 2011 war nicht so schlimm wie befürchtet.


» lesen sie mehr


 
 
 
Teldafax-Pleite wirft Fragen über Geschäftspraktiken von Verivox auf

Pleitekandidat Teldafax: Verbraucherportal musste vorab Bescheid wissen - so der Verdacht.


» lesen sie mehr


 
 
 
 
Anzeige
 
 

Buffett-Partner warnt vor Euro!
Griechenland wie DDR


Sehr geehrter Anleger,
wie ernst es um den Euro tatsächlich bestellt ist, das zeigt diese offene Warnung:


Charlie Munger, der Partner der Investmentlegende Warren Buffett, sagte kürzlich bei einer Hauptversammlung: „Europa hat ein wirklich großes Problem.“


Dabei sind nach Munger die bisherigen Hilfsmaßnahmen kritisch zu sehen: Man gibt den Schwachen Geld, damit sie so weitermachen wie bisher.


Da drängt sich für ihn das Beispiel mit Deutschland und der ehemaligen DDR auf: Wie in einer Partnerschaft hat Deutschland Geld von Westen nach Osten geschickt. Das war innerhalb des vereinigten Deutschlands noch möglich, sieht jedoch in einem Staatenverbund wie der EU ganz anders aus.


Nun schickt man - nach Munger - Geld nach Griechenland und die Griechen sind jedoch im Gegenzug nicht bereit, überhaupt mehr zu arbeiten. So funktioniere keine Partnerschaft und deswegen werde Europa noch große Schwierigkeiten bekommen.


Es ist absehbar, dass früher oder später die Pleiteländer aus dem Euro, austreten müssen. Dann jedoch wird deren neue Währung drastisch gegenüber dem noch verbliebenen Euro abwerten.


Diese Länder stehen dann vor dem Staatsbankrott, weil sie die Euro-Auslandsschulden nicht mehr mit ihren abgewerteten neuen Währungen werden zahlen können. Dann werden die von unserer Regierung leichtsinnig vergebenen Bürgschaften fällig, was auch bei uns zu einem sofortigen Finanzierungsnotstand führen wird.


Sie sehen: Der Euro ist eine Zeitbombe, bei der es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie explodiert.


Sind Sie darauf vorbereitet? Auf eine mögliche Währungsreform? Auf einen Ausstieg aus dem Euro? Auf eine mögliche Rückkehr zur D-Mark oder einer neuen Kernwährung?


Eines steht fest: Ein solcher Ausstieg wird enorme Turbulenzen mit sich bringen. Viele Menschen werden ihr Vermögen verlieren – zumindest große Teile davon. Meine Empfehlung deshalb:


Nutzen Sie jetzt die verbleibende Zeit vor dem Euro-Ausstieg, um Ihr Vermögen zu 100% abzusichern!


Hier ist ein kostenloser Plan, mit dem Sie Ihr Geld vor dem möglichen Euro-Tod in Sicherheit bringen


 
 
 
Mit Bekannten teilen:       
 
 

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da Antworten auf diesen Newsletter nicht gelesen werden. Bei Fragen erreichen Sie die Autoren und den Verlag per E-Mail unter der folgenden Adresse: info@gevestor.de


Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin ist die Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angebrachten Links, die nicht auf Webseiten des Verlags zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG erfolgen.
Zum Datenschutz
 
Impressum
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service der
GeVestor Financial Publishing Group
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn
Telefon: +49 228 8205-0
Telefax: +49 228 3696010
info@gevestor.de
www.gevestor.de
Verlagsleiter: Hans Joachim Oberhettinger
Redaktion: Tino Hahn
GeVestor ist ein Unternehmensbereich der
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Vorstand: Helmut Graf · USt.-ID: DE 812639372
Amtsgericht Bonn, HRB 8165

Unsere Anti-Spam-Garantie:


Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter!Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit abbestellen!Sie erhalten zusätzlich zu den Newslettern von Zeit zu Zeit auch Informationen zu anderen interessanten Angeboten, die im Zusammenhang mit dem über das Abonnement geäußerten Interesse von Ihnen stehen.


Geprüft und gesichert durch die "Aktion Anti-Spam" des Instituts für faire Werbung im Internet.


 
Weitere Newsletter abonnieren
Newsletter abmelden
 

Newsanzeigen.de

Categories: Internet
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019