Newsletter 33/15: Gnstige LTE-Smartphones, Warnung vor spter UKW-Abschaltung

3 years ago


Text only:


HTML-Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser lesen
teltarif.de-Newsletter 33/15 vom 13.08.2015
Smartphone
Mobilfunk
Internet
Festnetz
Festznetz
Broadcast
 


Liebe Leserinnen und Leser,



dank schneller Netze macht Surfen im Internet auch unterwegs Spaß -
vorausgesetzt, man hat neben einem passenden Tarif auch ein entsprechendes Smartphone.
Dabei müssen Sie für ein solches Gerät nicht viel Geld auf den Tisch legen.
Wir zeigen Ihnen im Smartphone-Teil schnelle Surf-Handys für unter 200 Euro.
    
Telekom-Vorstandsmitglied Niek Jan van Damme setzt auf LTE statt den Festnetz-Ausbau bis in den letzten Winkel der Republik.
Zugleich plant der Bonner Konzern ein "Internet für alle". Mehr zu den Statements des Telekom-Chefs erfahren Sie im
Festnetz-Teil.
    
Der Termin für die UKW-Abschaltung ist noch nicht gesetzt - doch irgendwann wird er kommen.
Was für und was gegen eine schnelle Abschaltung spricht, erfahren Sie im
Broadcast-Teil dieses Newsletters.
    
Und auch zu Windows 10 gibt es Neues - wenn auch nicht nur erfreuliches:
So bereitet ein Update für die neue Betriebssystem-Version Probleme - mehr erfahren Sie im Computer-Teil.
    
Übrigens: Heute Abend veranstaltet Samsung ein Unpacked-Event -
und erwartet werden die neuen Flaggschiffe Galaxy S6 Edge Plus und das Note 5.
Doch kommen wirklich diese beiden Geräte? Und was hat Samsung möglicherweise noch im
Gepäck? Bei uns erfahren Sie es - heute ab 17 Uhr auf teltarif.de!
    
Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.
Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis


Smartphone
14 günstige Smartphones fürs schnelle Surfen
 
Telekom startet Vorbestellungen für iPhone 6S
 
DHL-App: Neue Funktionen angekündigt
 
Editorial: Android und der Update-Frust
 
WhatsApp fürs iPhone: Zahlreiche neue Features
Mobilfunk
Mobilfunk-Discounter nehmen Netzbetreibern die Kunden weg
Internet
Neue 1&1-DSL-Tarife im Vergleich: Alte gegen neue DSL-Tarife
Festnetz
Telekom: Absage an flächendeckenden Festnetz-Ausbau
 
Vodafone will ISDN bis 2022 anbieten
 
Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick
Broadcast
Warnung vor zu später UKW-Abschaltung
 
DVB-T-Antenne richtig platzieren, DVB-T2-Receiver auf der IFA
Computer
Windows 10: Update macht bei einigen Nutzern Probleme
Anzeige:
Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Handy oder Tablet?


Ohne mobile Endgeräte geht fast nichts mehr - um so ärgerlicher ist es, wenn das Smartphone, Handy oder Tablet wegen eines Schadens ausfällt. Wir möchten von Ihnen wissen: Ist Ihnen sowas schonmal passiert? Und wenn ja, wurde der Schaden behoben?


Hier gehts zu unserer Hardware-Umfrage!


Smartphone


14 günstige Smartphones fürs schnelle Surfen


14 günstige Smartphones fürs schnelle Surfen


Surfen mit dem Smartphone ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit - doch Spaß kommt nur auf, wenn das Gerät auch für die schnelle Datenübertragung geeignet ist.
Passende Handys müssen dabei nicht ausgeprägt teuer sein:
Schon in der Unter-200-Euro-Klasse tummeln sich zahlreiche Geräte.
Wir haben uns umgesehen und präsentieren im
Artikel zu günstigen Surf-Handys preiswerte Smartphones.


Zum Inhaltsverzeichnis


Telekom startet Vorbestellungen für iPhone 6S


Telekom startet Vorbestellungen für iPhone 6S


Voraussichtlich am 9. September soll Apple das iPhone 6S vorstellen - zumindest, wenn man
dem Bericht eines Journalisten unter Berufung auf eine anonyme Quelle
Glauben schenken kann. Der Termin wäre indes nicht ungewöhnlich -
auch in den vergangenen Jahren wurden neue iPhones
in der zweiten September-Woche präsentiert.
    
Derweil startet die Telekom bereits die Möglichkeit, ein iPhone
der nächsten Generation vorzubestellen.
Wie Sie sich für die Vorbestellung registrieren können, erfahren Sie im
Artikel
zum neuen iPhone bei der Telekom
.


Zum Inhaltsverzeichnis


DHL-App: Neue Funktionen angekündigt


Neue Funktionen in der DHL-App


Die DHL-App,
mit der sich unter anderem Paket-Sendungen verfolgen lassen,
bekommt neue Funktionen:
So soll der Nutzer künftig in der Lage sein, mTANs sicher mobil zu empfangen
oder den aktuellen Sendungsstatus per Push zu erhalten.
Welche weiteren Neuerungen es gibt, erfahren Sie im
Artikel zur neuen DHL-App.


Zum Inhaltsverzeichnis


Editorial: Android und der Update-Frust


Editorial: Android und der Update-Frust


Die Android-Versionsverteilung offenbart,
dass Google ein Problem in den Griff
bekommen muss: Noch immer sind
Android-Versionen aus dem Jahr
2013 weit verbreitet. Dabei helfen
Anwendern nur neue Versionen, um
vor Stagefright & Co. geschützt zu sein.
Wir liefern Ihnen
einen aktuellen Kommentar zum Thema Update-Frust bei Android.


Zum Inhaltsverzeichnis


WhatsApp fürs iPhone: Zahlreiche neue Features


WhatsApp fürs iPhone: Zahlreiche neue Features


WhatsApp-Nutzer mit Apple iPhone können jetzt einzelne Chats
stummschalten und Datenvolumen bei VoIP-Gesprächen sparen.
Wie Sie die neuen Features nutzen können und was das Update sonst noch mitbringt, erfahren Sie
im Artikel zu WhatsApp per iPhone.


Zum Inhaltsverzeichnis


Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:


iPhone 6S offenbar leichter, stabiler und mit Force Touch
Drittes Modell angeblich wieder im Rennen  mehr..
o2 startet mit WLAN-Calling per Smartphone-App
Auch Messaging im Joyn-Standard möglich  mehr..
iPhone 6 mit iOS 9 im Dauer-Test: Neue Features für WLAN-Nutzung
Aktuelle Beta-Firmware läuft stabil  mehr..
Windows 10 Mobile: Darauf sollten Sie beim Kauf eines Smartphones achten
Diese Entscheidungskriterien sollten Sie anlegen  mehr..
Samsung Galaxy S7: Launch vor Weihnachten möglich
Samsung probiert Snapdragon-820-CPU aus  mehr..
Moto G 4G (2. Gen.) nun bei Aldi Süd
Smartphone kostet online ab 180 Euro  mehr..
Tchibo-Allnet-Flat für 11 Euro ab heute verfügbar
SMS- und Datenpaket im Tarif enthalten  mehr..
Motorola reduziert Preise für Nexus 6, Moto X und Moto E
Aktion für ältere Smartphones mit Promotion-Codes  mehr..
Android-Smartphones mit Quad-HD-Display
Vom LG G4 bis zum Xiaomi Mi Note Pro  mehr..
Apple Music: iCloud zerstümmelt MP3-Sammlung des Kunden
Viele Songs online nicht verfügbar  mehr..
Google Nexus 5 & 6 (2015): Mögliche Preise und Specs
Release der Geräte im 4. Quartal erwartet  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Mobile Betriebssysteme für Smartphones: Informationen zu allen aktuellen mobilen Betriebssystemen finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

Mobilfunk


Mobilfunk-Discounter nehmen Netzbetreibern die Kunden weg


Mobilfunk-Discounter nehmen Netzbetreibern die Kunden weg


Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland steigt erstmals seit 2013 wieder:
112,397 Millionen SIM-Karten gab es in Deutschland Ende Juni.
Dabei nehmen die Discounter vor allem im Neukundengeschäft eine
immer wichtigere Rolle ein. In unserem Artikel zum Thema
analysieren wir die Quartalszahlen der Netzbetreiber
mit aufschlussreichen Ergebnissen.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:


Bis zu 15 GB: Vergünstigte LTE-Datenflatrates bei Sparhandy
Günstige Telekom- und Vodafone-LTE-Flatrates   mehr..
simquadrat: National Roaming im GSM-Netz abgeschaltet
UMTS von o2 steht weiterhin zur Verfügung  mehr..
Tchibo-Allnet-Flat für 11 Euro ab heute verfügbar
SMS- und Datenpaket im Tarif enthalten  mehr..
Aktion: Edeka verdoppelt Inklusivvolumen für Roaming-Daten-Option
Kunde muss vor der Abreise aktiv werden  mehr..
Relaunch bei callmobile: Nur noch zwei Tarife
Discounter setzt auf Vodafone-Netz  mehr..
Crash-Tarife: Yourflat mit 500 MB für 7,80 Euro
Sprach- und Internet-Flatrate im E-Plus-Netz  mehr..
Allnet-Flat für unter 10 Euro ohne Laufzeit
Außerdem 1-GB-Allnet-Flat für 12,99 Euro  mehr..
Vodafone-Netz: 100 Minuten, 100 SMS und 400 MB für 4,95 Euro
callmobile startet Aktionstarif cleverSmart 400  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Eine Übersicht der aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Internet


Neue 1&1-DSL-Tarife im Vergleich: Alte gegen neue DSL-Tarife


Neue DSL-Doppel-Flats von 1&1
 
Basic
16
50
100
Grund-
gebühr
12 M.
9,99
14,99
16,99
19,99
dann
24,99
29,99
29,99
34,99
Downstr. in MBit/s
16
16
50
100
Drossel ab
100 GB
-
-
-
Stand: 13.08.2015, Preise in Euro


1&1 überarbeitet sein DSL- und VDSL-Angebot und kommt mit den
vier neuen Tarifen
1&1 DSL Basic, 1&1 DSL 16, 1&1 DSL 50 und 1&1 DSL 100.
Die genauen Konditionen erfahren Sie im
Artikel zu den
neuen DSL-Angeboten bei 1&1
.
    
Doch das neue Tarif-Portfolio bringt einige Änderungen mit sich, die nicht zum Vorteil des
Kunden sind - so zum Beispiel die Zwangsabgabe für Router bei Online-Bestellung.
Wir haben uns das 1&1-Angebot näher angesehen - im
Artikel zu den neuen Tarifen erfahren Sie mehr
zur Problematik und finden zudem einen Vergleich der alten und neuen Offerten.
    
Wir haben zudem bei 1&1 nachgefragt, um unter anderem Details zur Zwangsabgabe und dem teils mageren Upstream
in Erfahrung zu bringen - was 1&1 zu diesen Themen und anderen
Aspekten rund um die neuen Tarife antwortet, erfahren Sie im
Artikel zu den Details der neuen 1&1-Angebote.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:


Bestätigt: Ab September wird Kabel Deutschland zu Vodafone
Markenumstellung nach Übernahme beginnt  mehr..
Kabel Deutschlands o2-Kunden: Wechseln oder Kündigung
So stellt KDG die Mobilfunk-Kunden um  mehr..
Glasfaser-Ausbau: Leerrohre bei Straßenbau gefordert
Bis zu 300 MBit/s plus in Rheinland-Pfalz geplant  mehr..
Internet im Zug: Bahn & Telekom räumen Versäumnisse ein
Hohe Nachfrage legt Datensignal oft lahm  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Tipps zum sicheren Surfen im Internet erhalten Sie in unserem Ratgeber zum Thema Sicherheit im Internet.

Festnetz


Telekom: Absage an flächendeckenden Festnetz-Ausbau


Telekom: Absage an flächendeckenden Festnetz-Ausbau


Einem Medienbericht zufolge erteilte der Telekom-Vorstands­mitglied
Niek Jan van Damme jetzt indirekt eine Absage an den flächendeckenden
Festnetz-Ausbau. Begründung: Wenn sich der Festnetz-Ausbau absolut nicht rechne,
würden die entsprechenden Gebiete mobil mit LTE versorgt.
Hier verwies van Damme auf den bekannten Hybrid-Router,
der eine Kombination aus DSL und LTE bereitstellt.
Trotz allem will die Telekom
ab 2018 unter dem Label "Internet für alle"
Kunden mit bis zu 100 MBit/s im Downstream
anbinden. Wie das erreicht werden soll,
erfahren Sie im Artikel zum Gespräch mit dem Telekom-Chef.


Alle Meldungen von teltarif.de


Vodafone will ISDN bis 2022 anbieten


Vodafone will ISDN bis 2022 anbieten


Die Deutsche Telekom will
bis 2018 die letzten klassischen
Telefonleitungen in seinem Netz
loswerden - Konkurrent Vodafone
dagegen wirbt mit echten ISDN-Anschlüssen:
Bis 2022 sollen diese für Unternehmenskunden im Sortiment bleiben.
Details zu den Entwicklungen in puncto ISDN bei der Telekom und bei Vodafone
finden Sie im
Artikel zu ISDN.


Alle Meldungen von teltarif.de


Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick


Call by Call: diese Woche günstig
 
Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort
01038
01070
Fern
01038
01070
Mobil
01085
01085
Ausland
siehe Tarifrechner
Stand: 13.08.2015


Wer bei der Telekom keine Festnetz-Flatrate gebucht hat, kann für
Orts- und Ferngespräche in der Hauptzeit von 7 bis 19 Uhr die
01038 vorweg wählen. Der Anbieter garantiert bis Ende August einen
Minuten­preis von höchstens 1,84 Cent. Wenn Sie in der Nebenzeit ab 19 Uhr
ein Telefonat führen möchten, empfehlen wir die 01070 zu nutzen, da
bis Ende September nicht mehr als 0,93 Cent die Minute
berechnet werden. Wenn Sie eine deutsche Handy­nummer anrufen möchten,
zahlen Sie mit der 01085 nicht mehr als 3,9 Cent die Minute.
    
Für Gespräche ins Ausland empfehlen wir Ihnen, vor jedem Telefonat einen
Blick in unseren Tarifrechner
zu werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel zu achten - insbesondere,
was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunk­anschluss im Ausland angeht.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:


Telekom: Mehr Umsatz und mehr Kunden als erwartet
Gutes US-Geschäft lässt Telekom weiter wachsen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Was man vor einem Wechsel des Festnetz-Anbieters beachten sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vollanschlüsse.

Broadcast


Warnung vor zu später UKW-Abschaltung


Warnung vor zu später UKW-Abschaltung


Ein fester UKW-Abschalttermin in Deutschland
scheint vorerst vom Tisch. Stattdessen wollen
die Marktteilnehmer erst über einen Ausstieg
aus der alten, analogen UKW-Technik sprechen,
wenn gewisse Marktkriterien erfüllt sind.
Was für und was gegen einen schnellen Umstieg spricht und welche
Kriterien erfüllt sein müssen, erfahren
Sie im Artikel zur
Warnung vor einer zu später UKW-Abschaltung
.


Alle Meldungen von teltarif.de


DVB-T-Antenne richtig platzieren, DVB-T2-Receiver auf der IFA


DVB-T2-Geräte zur IFA


Verpixeltes Bild, verzerrter Ton:
Schlechter Empfang macht den TV-Genuss via DVB-T schwierig -
dabei steht vielleicht einfach nur die Antenne falsch.
Was den Empfang beeinträchtigt und wie Sie den Empfang zusätzlich optimieren,
erfahren Sie im Artikel zur Antennen-Platzierung für DVB-T.
    
Ab 2017 kommt dann DVB-T2 und
zur IFA präsentieren mehrere Hersteller Empfangsgeräte
für den TV-Standard - sowohl Fernseher, also auch
Receiver. Wir zeigen Ihnen im Artikel zu DVB-T2, welche Neuheiten die Produzenten im Gepäck haben.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:


Pay-TV-Sender Sky ab November nur noch in DVB-S2
Sendungen im alten MPEG-2-Standard entfallen  mehr..
Sky Online TV Box im Test
Roku-Box streamt Sky auf jeden HDMI-Fernseher  mehr..
DVB-T2 HD: Nicht alle Geräte sind für neuen Standard ausgelegt
Finger weg: Kauf birgt derzeit zu große Risiken  mehr..
Wühltisch: Blaupunkt-Digitalradio mit DAB+ unter 25 Euro
Onlinehändler bieten DAB+-Radios noch billiger an  mehr..
Neue Digital- und Internetradios zur IFA
Ausgewählte Highlights aus dem Bereich DAB/DAB+  mehr..
Telekom: So klappt der Austausch des Media Receivers für Entertain
Erfahrungsbericht zum Tausch des IPTV-Empfängers  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Computer


Windows 10: Update macht bei einigen Nutzern Probleme


Windows 10: Update macht bei einigen Nutzern Probleme


Automatische Updates sollen bei Windows 10 vor allem dafür sorgen, dass es zu keiner Versions-Fragmentierung kommt. Allerdings hat diese Entscheidung einen großen Nachteil: Ist ein Update fehlerhaft, können Nutzer dieses nicht aktiv blockieren.
Genau so ein fehlerhaftes Update ist jetzt aber ausgeliefert worden - und schickt den Rechner unter Umständen in eine
Endlos-Update-Schleife. Um welches Update es sich handelt und wie Sie als Betroffener das Problem beheben können, erfahren Sie im
Artikel zum Update-Problem bei Windows 10.
    
Die automatischen Updates bei Windows 10 sorgten bei Bekanntwerden für viel Kritik - dabei sind nicht alle Windows-10-Versionen gleichermaßen von der Problematik betroffen. Doch welche Windows-10-Versionen gibt es überhaupt? Wir zeigen es Ihnen im Ratgeber zu den Windows-10-Varianten.
Diesen Ratgeber finden Sie übrigens dauerhaft über unsere Suche mit den Begriffen "windows 10 versionen".


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Computer:


Windows 10: So stellen Sie das neue Betriebssystem ein
Nutzer können festlegen, welche Daten sie preisgeben  mehr..
Upgrade auf Windows 10 - so geht's
Wir zeigen, wie Sie die Installation erzwingen können  mehr..
Surface RT bekommt einige Windows-10-Features
Schafft es Microsoft damit die Nutzer zu besänftigen?  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




PC, Laptop, Mac, Tablet, Windows & Co.: Alles rund um Computer, passende Betriebssysteme, Software und mehr finden
Sie in unserem Computer-Ratgeber!

Zu diesem Newsletter



Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.



Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus
ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den
Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.



Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!



Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin



Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie
bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein:
marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen
oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von
teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an
newsletter@teltarif.de.


teltarif.de online:
Startseite | Festnetz | Internet | Mobilfunk | Handy, PDA und Co | Newsletter

Teltarif.de

Categories: Telecommunications
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019