Newsletter 44/15: Wichtige Webdienste, iPhone 7, DVB- T2

3 years ago


Text only:

In unserem Newsletter finden Sie unter anderem Tipps und Tricks zum Thema WhatsApp
das Internet ist vielleicht auch für Sie mittlerweile unverzichtbar: An vielen Web-Diensten kommt kein Internet-Nutzer vorbei. Unentbehrlich sind aber nicht nur Online-Angebote wie E-Mail, sondern auch bei Post, Bahn, Versicherungen oder Finanzamt gilt: Online-Accounts sparen Zeit und Papier. Im Internet-Teil unseres Newsletters lesen Sie, welche Angebote wohl fast jeder benötigt.    
WhatsApp gehört zu den beliebtesten Smartphone-Messengern. Der Dienst zeichnet sich durch eine einfache Bedienung aus. Auf Android-Smartphones funktioniert der Nachrichten-Versand jetzt sogar per Sprachsteuerung. In unserem Smartphone-Teil lesen Sie, wie das möglich ist und wie Sie Ihre Handynummer bei WhatsApp ändern können.    
Nicht zuletzt wirft DVB-T2 seine Schatten voraus. Im kommenden Jahr soll es mit dem Neustart des terrestrischen Digitalfernsehens losgehen. Dabei wird es mehr Programme in besserer Qualität geben. Unser Broadcast-Teil verrät erste Pläne der Rundfunkanstalten.    
Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.
Ihre teltarif.de-Redaktion
HTML-Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser lesen
teltarif.de-Newsletter 44/15 vom 29.10.2015
Internet
Smartphone
Broadcast
Mobilfunk
Festnetz
 


Liebe Leserinnen und Leser,


In unserem Newsletter finden Sie unter anderem Tipps und Tricks zum Thema WhatsApp


das Internet ist vielleicht auch für Sie mittlerweile unverzichtbar: An vielen Web-Diensten kommt kein Internet-Nutzer vorbei. Unentbehrlich sind aber nicht nur Online-Angebote wie E-Mail, sondern auch bei Post, Bahn, Versicherungen oder Finanzamt gilt: Online-Accounts sparen Zeit und Papier. Im Internet-Teil unseres Newsletters lesen Sie, welche Angebote wohl fast jeder benötigt.
    
WhatsApp gehört zu den beliebtesten Smartphone-Messengern. Der Dienst zeichnet sich durch eine einfache Bedienung aus. Auf Android-Smartphones funktioniert der Nachrichten-Versand jetzt sogar per Sprachsteuerung. In unserem Smartphone-Teil lesen Sie, wie das möglich ist und wie Sie Ihre Handynummer bei WhatsApp ändern können.
    
Nicht zuletzt wirft DVB-T2 seine Schatten voraus. Im kommenden Jahr soll es mit dem Neustart des terrestrischen Digitalfernsehens losgehen. Dabei wird es mehr Programme in besserer Qualität geben. Unser Broadcast-Teil verrät erste Pläne der Rundfunkanstalten.
    
Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.
Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis


Internet
Übersicht: Diese Internet-Dienste braucht jeder
 
Leserfall: Zufriedener Nutzer bekommt kein Unitymedia mehr
 
Microsoft-Guthaben für umsonst: So funktioniert es
 
MyFRITZ!App Beta in Bildern: Fernzugriff auf FRITZ!Box
Smartphone
iPhone 7: Größtes Redesign seit Einführung des iPhone
 
Android 6.0: Für diese Handys ist Marshmallow angekündigt
 
Google Nexus 5X und Nexus 6P im Hands-On-Test
 
Rufnummernwechsel bei WhatsApp: So geht's
Broadcast
ARD, ZDF und ProSiebenSat.1 geben Programmpläne für DVB-T2 bekannt
Mobilfunk
congstar: Doppelter Speed und doppeltes Volumen
 
Test: Mobiles Internet mit dem iPhone 6S im o2-Netz
Festnetz
Aktuelle Call-by-Call-Tarife im Überblick
 
Tarifbaukästen der Netzbetreiber im Vergleich

Internet


Übersicht: Diese Internet-Dienste braucht jeder


Übersicht zu wichtigen Webdiensten


Das Internet ist heute so stark mit unserem alltäglichen Leben verwoben, dass kaum noch jemand großspurig behauptet: "Ich kann gut ohne Internet leben!" Obwohl das prinzipiell nach wie vor möglich ist, bleiben Menschen, die - egal, ob freiwillig oder unfreiwillig - ohne Internet leben, von Informationen und Services abgeschnitten, die mitunter schwer ersetzbar sein können.
    
Doch welche Online-Dienste sind wirklich unverzichtbar und ohne die das Leben sehr unkomfortabel wäre? Sicherlich hat jeder seine eigenen Vorlieben und Präferenzen, doch mit einigen werden sich wohl fast alle Internet-Nutzer auseinandersetzen müssen. In unserem Ratgeber zu Internet-Diensten, die jeder braucht, stellen wir Ihnen Online-Services vor, die das Leben wirklich vereinfachen.


Zum Inhaltsverzeichnis


Leserfall: Zufriedener Nutzer bekommt kein Unitymedia mehr


Unitymedia will Kunden nicht weiter versorgen


Ein zufriedener Unitymedia-Nutzer trauert seinem Provider nach, von dem er bisher stets gut mit Internet versorgt wurde. Aber muss der Bau eines neuen Hauses im Neubaugebiet eines Dorfes wirklich zwingend das Ende einer glücklichen Kundenbeziehung bedeuten?
    
Der Breitbandausbau in eher ländlich geprägten Regionen treibt manchmal seltsame Blüten. Oft werden pauschal die Netzbetreiber und ihre wirtschaftlichen Interessen dafür verantwortlich gemacht, wenn Kunden lange auf die Ankunft von Breitband-Internet in ihrem Dorf warten müssen. Doch diese pauschale Verurteilung greift zu kurz, wie unser aktueller Fall zeigt, bei dem einem bislang zufriedenen Unitymedia-Kunden die weitere Versorgung verwehrt wird.


Zum Inhaltsverzeichnis


Microsoft-Guthaben für umsonst: So funktioniert es


Gratis-Guthaben von Microsoft


Langjährige Xbox-Spieler kennen vermutlich bereits die Möglichkeit, kostenfrei Xbox-Live-Guthaben über das Xbox-Live-Rewards-Programm zu erhalten. Für Neueinsteiger, die erst seit kurzem eine Xbox One besitzen, dürfte das Payback-artige Modell von Microsoft hingegen ein spannender Hinweis sein - zumal sich das Angebot auch ohne Xbox nutzen lässt.
    
Mit ein wenig Aufwand können Nutzer ihr Microsoft-Guthaben aufbessern und sich dafür Spiele, Apps oder Songs bei Groove Music kaufen. Wie Sie von diesem Angebot auch als Nicht-Spieler profitieren, erklären wir im Ratgeber zum kostenlosen Guthaben bei Microsoft.


Zum Inhaltsverzeichnis


MyFRITZ!App Beta in Bildern: Fernzugriff auf FRITZ!Box


Neue MyFRITZ!App als Beta-Version im Hands-On


Auf der diesjährigen IFA hat AVM die Beta-Version seiner MyFRITZ!App vorgestellt, die im Vergleich zur bislang offiziell angebotenen Variante einen neuen Look sowie weitere Funktionen mitbringt. Vor wenigen Tagen hat AVM ein Update seiner Beta-App herausgebracht, bei der Fehler behoben und kleinere Anpassungen vorgenommen worden sind. Die App ermöglicht zum Beispiel den Fernzugriff (VPN) auf die wichtigsten Funktionen des Heimnetzwerks auch von unterwegs.
    
In unserer Bilderstrecke zur aktuell veröffentlichten Beta-Version der MyFRITZ!App von AVM stellen wir Ihnen das neue Tool vor und vergleichen den Aufbau und die Funktionen der Software mit der bislang bereits bekannten Version der MyFRITZ!App.


Zum Inhaltsverzeichnis


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:


Kontakte synchronisieren ohne Grenzen
Daten-Austausch zwischen Geräten und Plattformen im Test  mehr..
Störerhaftung: WLAN-Vorschaltseite für die AVM FRITZ!Box geplant
Der Gastzugang des AVM-Routers wird erweitert  mehr..
Gratis Passwort-Safe auf deutschem Server - so geht's
Ratgeber: Passwort-Datei von allen Plattformen abrufbar  mehr..
300 MBit/s per Kupferkabel: Alcatel-Lucent zeigt neue Technik
Vplus: Zwischen VDSL2-Vectoring und G.fast  mehr..
Zahlung per Nachnahme: Tücken bei der Bezahlung an der Haustür
Kosten und ungenaue Angaben verwirren  mehr..
Windows 10: Großes Update-Pack für Anfang November
Clean Install und Aktivierung wird einfacher  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Mit den Twitter-Feeds von teltarif.de kommen unsere Nachrichten und Mitteilungen blitzschnell zu Ihnen. Werden Sie einfach Abonnent unserer News und Updates.

Smartphone


iPhone 7: Größtes Redesign seit Einführung des iPhone


Gerüchte um iPhone 7


Seit einem Monat sind iPhone 6S und iPhone 6S Plus auf dem Markt. Im Hintergrund arbeitet Apple bereits an neuen Smartphones, zumal Firmenchef Tim Cook offiziell bestätigt hat, dass das Unternehmen auch in Zukunft jedes Jahr eine neue Handy-Generation auf den Markt bringt.
    
In diesem Jahr gab es nur vergleichsweise kleine Updates für die Apple-Handys. Für 2016 werden aber wieder umfangreichere Neuerungen erwartet. Analysten der amerikanischen Investmentbank Piper Jaffray rechnen damit, dass das Design des iPhone 7 deutlich von den früheren Smartphones von Apple abweicht. In unserem Bericht zur nächsten iPhone-Generation erfahren Sie, welche Neuerungen erwartet werden.


Alle Meldungen von teltarif.de


Android 6.0: Für diese Handys ist Marshmallow angekündigt


Update-Pläne für Android 6.0


Die Fragmentierung ist einer der größten Kritikpunkte an der Android-Plattform von Google. Viele Nutzer müssen Wochen oder gar Monate darauf warten, um ein Update auf die jeweils aktuelle Software-Version zu bekommen. Wer ein nicht mehr ganz aktuelles Gerät hat, geht unter Umständen sogar komplett leer aus.
    
Aber wie sehen die Update-Pläne der Hersteller aus? Wir haben in unserer Übersichts-News zu den Aktualisierungen die nächste Android-Version Marshmallow zeigen wir auf, welche Smartphone-Hersteller bereits konkrete Vorhaben veröffentlicht haben.


Alle Meldungen von teltarif.de


Google Nexus 5X und Nexus 6P im Hands-On-Test


Neue Nexus-Smartphones im Hands-On


Das Nexus 5X hat Google in Zusammenarbeit mit LG hergestellt. Das Smartphone ist das kleinere neue Modell von Google und wurde zusammen mit dem größeren Nexus 6P lanciert. Das Google Nexus 5X soll die Erfolgsgeschichte des Nexus 5 fortsetzen - nachdem der direkte Nachfolger Nexus 6 enttäuscht hatte. Wie unser erster Eindruck ausfällt, erfahren Sie im Hands-On-Test zum Nexus 5X.
    
Auch das Nexus 6P ist in unserer Redaktion eingetroffen. Das Telefon ist wahlweise mit 32 GB, 64 GB oder 128 GB zu haben. In unserem Hands-On-Test zum Google Nexus 6P geben wir Ihnen einen Vorgeschmack auf den ausführlichen Test und zeigen, wie unser erster Eindruck zum neuen Riesen-Smartphone von Google und Huawei ausfällt.


Alle Meldungen von teltarif.de


Rufnummernwechsel bei WhatsApp: So geht's


So wechseln Sie bei WhatsApp die Rufnummer


Obwohl WhatsApp recht einfach bedienbar ist, gibt es einige Sonderfälle, die man sich im Einzelfall genauer ansehen muss. Was passiert beispielsweise nach dem Wechsel der Handynummer? Wie kann ich die Rufnummer eines anderen Mobiltelefons nutzen? In unserem Ratgeber zum Rufnummernwechsel bei WhatsApp haben wir zusammengefasst, was Sie bei einem Vertragswechsel, bei der Verwendung einer Rufnummer eines anderen Handys oder bei der Nutzung einer Festnetznummer für den Messenger beachten müssen.
    
Ferner hat Google die Möglichkeit eingerichtet, WhatsApp-Nachrichten mit einem Android-Smartphone sprachgesteuert zu verschicken. In unserer Bilderstrecke zur WhatsApp-Nutzung mit Google Now zeigen wir Ihnen, wie Sie den Messenger ohne Tastatur bedienen. Zudem erklären wir, welche weiteren Messenger-Dienste auf dem gleichen Weg genutzt werden können.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:


Samsung Gear S2 im Test: Rundum gelungenes Helferlein
Bedienung per Lünette erleichtert Umgang mit der Uhr  mehr..
Thuraya SatSleeve+ im Test: Satelliten-Telefonie per Smartphone
Nun deutlich mehr Smartphone-Modelle kompatibel  mehr..
Lumia 950 mit LTE und Dual-SIM ab sofort vorbestellbar
Auch Lumia 950 und Lumia 950 XL bestellbar  mehr..
iOS 9.2: Weitere Bugfixes und neue Features für iPhone und iPad
Erste Beta-Version an Entwickler verteilt  mehr..
Europa: Samsung stellt Verkauf von Billig-Smartphones ein
Niederlande und andere europäische Länder betroffen  mehr..
Editorial: HTC, es ist ein iPhone
Ähneln sich HTC One A9 & iPhone 6S zu sehr?  mehr..
Gerücht: Lumia 650 mit Windows 10 Mobile, LTE und Dual-SIM
Erste Details zum neuen Smartphone  mehr..
Apple TV ab sofort in Deutschland verfügbar
Preise ab 179 Euro  mehr..
Samsung Galaxy View: Neuerfindung des Fernsehers
Würden Sie ein Tablet wie das Galaxy View kaufen?  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




So finden Sie Ihr neues Smartphone! Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Handy sind, werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Handy-Suche!

Broadcast


ARD, ZDF und ProSiebenSat.1 geben Programmpläne für DVB-T2 bekannt


Pläne für DVB-T2 werden konkret


Vertreter der ARD, des ZDF und der Mediengruppe ProSiebenSat.1 haben auf den Münchner Medientagen auf dem Panel "Terrestrik Reloaded: DVB-T2 zwischen Trial und Launch" ihre konkreten Programmpläne beim neuen digital-terrestrischen Antennenfernsehen DVB-T2 verraten.
    
Die ARD kündigte an, dass der Senderverbund pro Region zwei Multiplexe mit zwischen zehn und 14 Programmen verbreiten will. In unserer News zu Programmplänen für das neue terrestrische Digitalfernsehen DVB-T2 lesen Sie, welche Sender in den Multiplexen der ARD, des ZDF und auch bei privaten Veranstaltern zu erwarten sind.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:


Medienanstalten prüfen LTE-Broadcast für Radio
Alternative für DAB+ im Smartphone?  mehr..
DAB+ ist in Deutschland ein "endlos müder Prozess"
Regiocast: Nutzung von Kapazität für neues Programm  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Alles rund um Radio: Wir liefern Ihnen Berichte und News rund um UKW, DAB+ und vielem mehr in unserem Radio-Ratgeber.

Mobilfunk


congstar: Doppelter Speed und doppeltes Volumen


Congstar Daten-Aktion
 
Allnet-Flat
Allnet-Flat Plus
Grundgeb.
20 Euro
30 Euro
Daten-
volumen
500 MB
+500 MB
1000 MB
+1000 MB
Speed
28,8 MBit/s
42,2 MBit/s
Stand: 29. Oktober 2015


Lange Zeit konnten congstar-Kunden nur mit mageren 7,2 MBit/s im mobilen Internet surfen. In den vergangenen Monaten hat die Telekom-Tochter allerdings für höherwertige Tarife die Surfgeschwindigkeiten sukzessive erhöht - und für Interessenten gibt es im Rahmen einer Aktion nun bis zum 13. Dezember einen weiteren Datenturbo ohne Aufpreis.
    
Von der Aktion profitiert allerdings nur, wer einen der beiden Tarife Allnet Flat oder Allnet Flat Plus online bucht. Kunden, die ihr Starterpaket im stationären Handel erwerben, müssen für den Datenturbo weiterhin extra bezahlen. In unserer Meldung zur congstar-Aktion erfahren Sie, welche Surfgeschwindigkeiten und Inklusivleistungen Sie in welchen Tarifen erhalten und worauf sich Interessenten jeweils nach dem Verbrauch des monatlichen Inklusivvolumens einstellen müssen.


Alle Meldungen von teltarif.de


Test: Mobiles Internet mit dem iPhone 6S im o2-Netz


iPhone-Test im o2-Netz


In den vergangenen Wochen haben wir in einer Artikelserie die mobile Internet-Nutzung mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den Netzen von Telekom und Vodafone untersucht. Besonders spannend war dabei auch der Test im o2-Netz, wo die Kunden seit einigen Monaten vom National Roaming mit E-Plus profitieren: Wir haben Voice over LTE und den mobilen Internet-Zugang im o2-Netz mit iPhone 6S und iPhone 6S Plus getestet. In unserem Erfahrungsbericht zu den neuen iPhone-Modellen beim Einsatz im o2-Netz erfahren Sie unter anderem, wie schnell wir im Test surfen konnten und wo die Performance trotz National Roaming "klemmt".


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:


EU-Parlament: Roaming-Gebühren fallen am 15. Juni 2017 weg
Netzneutralitätsregeln wurden ebenfalls beschlossen  mehr..
Die Netzbetreiber-Reaktionen auf das Ende der Roaminggebühren
Vodafone begrüßt die Entscheidung  mehr..
Telekom: Unfreiwillige Verschmelzung von Premiumtarif mit der EU-Flat
EU-Option kann nicht abbestellt werden  mehr..
6 GB Telekom-LTE mit 50 MBit/s für rechnerisch 19,99 Euro
Gebrauchtes iPad mini 3 für einmalig 99 Euro dazu  mehr..
"Aldi Talk" Österreich: 1000 Minuten/SMS und 5 GB LTE für 16,90 Euro
HoT fix LTE als Prepaidkarte ab 27. Oktober verfügbar  mehr..
Einsteiger-Tarif mit 600 MB Datenvolumen für unter 7 Euro
Sind die Tarifaktionen im Telekom-Netz schaurig gut?  mehr..
Drillisch: Gehört die Schweiz zur EU-Option?
Verwirrung um abweichende Roaming-Länderlisten  mehr..
mTAN-Betrug: Auch Telefónica-Kunde betroffen
Identitätsdiebstahl ermöglicht Ausnutzen von Sicherheitslücken  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Sorglos telefonieren zum Pauschal-Preis: teltarif hilft bei der Suche nach dem passenden Angebot. Eine Übersicht der aktuellen Flatrate-Angebote finden Sie in unserem Ratgeber.

Festnetz


Aktuelle Call-by-Call-Tarife im Überblick


Call by Call: diese Woche günstig
 
Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort
01038
01070
Fern
01038
01070
Mobil
01085
01085
Ausland
siehe Tarifrechner
Stand: 29.10.2015


2,5 Cent pro Minute berechnet 01085 aktuell für ein Gespräch zu deutschen Handys. Bis Ende des Jahres sollen es garantiert nicht mehr als 3,9 Cent pro Minute sein. Entsprechend ist diese Netzkennziffer für Telekom-Kunden weiterhin die
Empfehlung für Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz.
    
Wer ohne Festnetzflatrate ins deutsche Festnetz telefoniert, zahlt über die 01038 zwischen 7 und 19 Uhr nicht mehr als 1,84 Cent pro Minute. In der Nebenzeit von 19 bis 7 Uhr sinkt mit der 01070 der Minutenpreis auf maximal 0,93 Cent.
    
Für Gespräche ins Ausland empfehlen wir Ihnen, vor jedem Telefonat einen
Blick in unseren Tarifrechner
zu werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel zu achten - insbesondere,
was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.


Alle Meldungen von teltarif.de


Tarifbaukästen der Netzbetreiber im Vergleich


Tarifbaukästen im Vergleich


Kürzlich stellte Vodafone Deutschland seinen neuen Baukasten-Tarif Vodafone Red One vor. Damit geht der Netzbetreiber in eine ähnliche Richtung wie die Telekom mit MagentaEins, unterscheidet sich aber durch die Ausrichtung auf mehrere Nutzer, die sich den mobilen Datentraffic teilen können.
    
Mit dem neuen Super-Select-Tarif von Media-Saturn in Zusammenarbeit mit Telefónica betritt nun ein weiterer Player den Baukasten-Tarif-Markt. Doch welches Angebot eignet sich für wen? Wir haben in unserem Vergleich zu den Tarifbaukästen der Netzbetreiber zusammengefasst, welche Leistungen es zu welchen Preisen bei den Anbietern gibt und wo bei den einzelnen Angeboten die Besonderheiten liegen.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:


Telekom-Chef Höttges: "Wettbewerber investieren zu wenig"
Kleine Anbieter spielen kaum eine Rolle  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Sparen bei einem alternativen Festnetz-Anschluss: Auch ohne Call by Call können Sie günstiger ins Ausland und zu Mobilfunkanschlüssen telefonieren. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie.

Zu diesem Newsletter



Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.



Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus
ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den
Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.



Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!



Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin



Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie
bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein:
marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen
oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von
teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an
newsletter@teltarif.de.


teltarif.de online:
Startseite | Festnetz | Internet | Mobilfunk | Handy, PDA und Co | Newsletter

Teltarif.de

Categories: Telecommunications
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019