Newsletter 51/15: Eindrcke von AVM FRITZ!OS 6.50 , NFC bei Lidl und Aldi

3 years ago


Text only:

AVM hat ein umfangreiches Firmware-Update für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. Neuer Look, neue Features. Wir berichten über das AVM-Update im Internet-Teil des teltarif.de-Newsletters.    
Weihnachten steht vor der Tür. Viele Online-Händler werben mit Liefergarantien bis zum 24. Dezember. Wir haben für Sie eine Übersicht zusammengestellt - ebenfalls im Internet-Teil.    
Kontaktloses Bezahlen an der Kasse liegt im Trend. Im Smartphone-Teil berichten wir, ab wann Kunden bei Lidl und Aldi Süd mit dem Smartphone bezahlen können.    
Zu guter Letzt ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Noch bis zum Sonntag den 20. Dezember können Sie an unserem iPhone-6S-Gewinnspiel teilnehmen.    
Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.
Ihre teltarif.de-Redaktion
HTML-Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser lesen
teltarif.de-Newsletter 51/15 vom 17.12.2015
Festnetz
Internet
Smartphone
Mobilfunk
 


Liebe Leserinnen und Leser,



AVM hat ein umfangreiches Firmware-Update für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. Neuer Look, neue Features. Wir berichten über das AVM-Update im Internet-Teil des teltarif.de-Newsletters.
    
Weihnachten steht vor der Tür. Viele Online-Händler werben mit Liefergarantien bis zum 24. Dezember. Wir haben für Sie eine Übersicht zusammengestellt - ebenfalls im Internet-Teil.
    
Kontaktloses Bezahlen an der Kasse liegt im Trend. Im Smartphone-Teil berichten wir, ab wann Kunden bei Lidl und Aldi Süd mit dem Smartphone bezahlen können.
    
Zu guter Letzt ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Noch bis zum Sonntag den 20. Dezember können Sie an unserem iPhone-6S-Gewinnspiel teilnehmen.
    
Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.
Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis


Internet
AVM: Eindrücke von FRITZ!OS 6.50 auf der FRITZ!Box 7490
 
Heiligabend: Elektronik-Händler liefern schneller als Amazon
 
Das kostet "airberlin connect 3G" bei den Netzbetreibern
 
BGH: Urteil über unerwünschte E-Mail-Werbung
Smartphone
Lumia 950: Continuum als PC-Ersatz im Alltagstest
 
DHL-Paketversand jetzt auch per Handy
 
Lidl und Aldi Süd: Kontaktlose Zahlung per Smartphone gestartet
Mobilfunk
Sparhandy muss kostenlose Festnetznummer wieder streichen
 
Thorsten Dirks: Datenautomatik ist eine "notwendige Tarifinnovation"
 
Drittanbieter-Urteil: Mobilfunk-Anbieter in der Pflicht
 
Base stellt FlexiCard auch für Bestandskunden ein
 
ADAC Prepaid wird eingestellt: So geht es weiter
Festnetz
Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick
 
All-IP-Umstellung: Nicht überrumpeln lassen

Internet


AVM: Eindrücke von FRITZ!OS 6.50 auf der FRITZ!Box 7490


AVM hat das FRITZ!OS 6.50 veröffentlicht.


AVM hat ein umfangreiches Firmware-Update für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. FRITZ!OS 6.50 räumt mit dem angestaubten Look der Benutzeroberfläche auf und lässt sich jetzt auch mit dem Smartphone und Tablet komfortabel bedienen. Zusätzlich gibt es eine Reihe neuer Features: So zeigt die FRITZ!Box nun genauere WLAN-Informationen an und erlaubt eine detailliertere Konfiguration des drahtlosen Netzwerks. Über alle neuen Features und wie Sie das Update installieren können, informieren wir Sie in unserer Meldung zu FRITZ!OS 6.50 auf der FRITZ!Box 7490.
    
Wir haben das Update auf einer FRITZ!Box 7490 installiert und erste Eindrücke gesammelt. Dabei zeigte sich, dass sich die FRITZ!Box mit der neuen Optik auch deutlich flotter zu bedienen lässt. Wie unser erstes Fazit zu der neuen Firmware ausfällt, erfahren Sie in unserem Kurztest von FRITZ!OS 6.50.


Zum Inhaltsverzeichnis


Heiligabend: Elektronik-Händler liefern schneller als Amazon


Lieferfristen zu Weihnachten


Fehlt Heiligabend noch ein Geschenk, ist der Wirbel oft groß. Zum Glück liefern manche Online-Händler Bestellungen auch kurz vor Weihnachten noch pünktlich zum Fest. Bei manchen Händlern klappt die Lieferung auch dann noch, wenn die Bestellung erst am 24. Dezember aufgegeben wird. Alle Einzelheiten zur Lieferung vor Weihnachten haben wir für Sie in einem Überblicksartikel zu den Bestellfristen zusammengestellt.


Zum Inhaltsverzeichnis


Das kostet "airberlin connect 3G" bei den Netzbetreibern


airberlin connect 3G: Das sind die Kosten.


Air Berlin realisiert künftig den Internetzugriff im Flugzeug über die klassische 3G-Mobilfunk-Technologie. Die Kosten für "airberlin connect 3G" landen direkt auf der Handyrechnung. Was zunächst komfortabel klingt, kann aber zur Kostenfalle werden: Denn Internet im Flugzeug wird als Daten-Roaming abgerechnet - so können schnell hohe Kosten für wenige Megabyte entstehen. In unserer Meldung zu dem neuen Internet-Angebot von Air Berlin erfahren Sie, warum bei dem Angebot ein Megabyte mitunter 20 Euro und mehr kosten kann.


Zum Inhaltsverzeichnis


BGH: Urteil über unerwünschte E-Mail-Werbung


Der BGH hat über unerwünschte E-Mail-Werbung entschieden.


Der BGH hat in einem Urteil die Rechte von Verbrauchern gestärkt. Eine Versicherung schaltete in automatischen E-Mails Werbung für einen Unwetter-Warn-Service. Mehrfachen Widerspruch gegen diese unerwünschte Werbung ignorierte das Unternehmen. Der Fall ging schließlich bis vor den BGH und dieser stellte sich hinter den Verbraucher. Was der Versicherung bei Wiederholung droht, erfahren Sie in unserer Meldung über das Urteil des BGH gegen unerwünschte E-Mail-Werbung.


Zum Inhaltsverzeichnis


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:


Unitymedia schaltet weitere Analog-Sender ab
Die Digitalisierungsschritte in 2016  mehr..
Amazon startet Lieferung zum Wunschtermin
Start in zwei Großstädten  mehr..
Haftungsfragen: Selbstfahrende Autos und das Unfallrisiko
Industrie muss Rolle des Fahrers definieren  mehr..
Lenovo-Rechner: Aktualisierung wegen schwerer Sicherheitslücke
Zum wiederholten Mal fehlerhafte Lenovo-Software  mehr..
Google Play Musik: Familienabo in Deutschland für 14,99 Euro
Außerdem 1-Euro-Aktionen von Deezer und Napster  mehr..
Höheres Mindestalter: Nutzung von Facebook & Co. demnächst erst ab 16
Darauf müssen sich Nutzer und IT-Konzerne einstellen  mehr..
Kinox.to: Mitarbeiter zu langjähriger Haftstrafe verurteilt
Verurteilter hatte bereits bei Kino.to mitgearbeitet  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Freemailer im Überblick: Sie suchen einen guten, kostenlosen E-Mail-Dienst? Wir zeigen Ihnen aktuelle Angebote in der Übersicht!

Smartphone


Lumia 950: Continuum als PC-Ersatz im Alltagstest


Lumia 950 mit dem Display Dock


Windows 10 Mobile punktet mit einem ganz besonderem Feature: Mit Hilfe der Funktion Continuum wird das Smartphone zum PC-Ersatz. Für das Lumia 950 hat Microsoft das Display Dock entworfen: Dieses verbindet das Handy mit dem Monitor, einer Tastatur und der Maus. Auf dem Bildschirm ist dann ein ganz normaler Windows-10-Desktop zu sehen, und das Handy lässt sich gleichzeitig wie gewohnt benutzen. Wir haben das Display Dock im Zusammenspiel mit dem Lumia 950 getestet und beantworten die Frage, ob nun das Zeitalter der tragbaren Mini-PCs begonnen hat.


Alle Meldungen von teltarif.de


DHL-Paketversand jetzt auch per Handy


DHL-Paketversand jetzt auch per Handy


DHL hat passend zur Weihnachtszeit eine neue Form der Frankierung für Pakete vorgestellt: Künftig können Nutzer ihre Pakete auch per Smartphone frankieren und das Porto bezahlen. Doch wie kommt der Adressaufkleber auf das Paket? Dafür setzt DHL auf einen QR-Code, mit dessen Hilfe in einer Postfiliale das Adress-Label ausgedruckt und anschließend auf das Paket geklebt wird. Worauf Sie beim Handy-Frankieren mit DHL achten sollten und warum Paketshops das System vorerst noch nicht unterstützen, erklären wir Ihnen in unserem Artikel zum DHL-Paketversand per Smartphone.


Alle Meldungen von teltarif.de


Lidl und Aldi Süd: Kontaktlose Zahlung per Smartphone gestartet


Kontaktlos Bezahlen bei Aldi Süd und Lidl


Kontaktloses Bezahlen im Supermarkt wird alltäglich: Nun haben auch Lidl und Aldi Süd in ihren Filialen Kartenterminals aufgestellt, die nicht nur klassische Kartenzahlung ermöglichen. Zusätzlich können Kunden nun auch mit ihrer NFC-fähigen Karte und sogar mit ihrem Smartphone bezahlen. Bei Aldi Süd soll das ab sofort möglich sein - Aldi Nord nimmt NFC-Zahlungen bereits seit Längerem an. Welche Sicherheitsmaßnahmen die beiden Händler vorsehen und ab wann das NFC-Zeitalter bei Lidl startet, erfahren Sie in unserem Bericht zum kontaktlosen Bezahlen bei Lidl.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:


WhatsApp-Virus streckt Smartphone nieder
Vorsicht vor der Kettenbrief-Nachricht  mehr..
Android-Smartphone: Über 80 Prozent mit alter Version
Verbreitung veralteter Android-Versionen ausgemacht  mehr..
Android 6.0: Update-Pläne von Samsung, HTC & Co.
Von Beta-Versionen bis zur finalen Software  mehr..
Microsoft: Diese Windows Phones bekommen Windows 10 Mobile
Unter 8 GB Speicherplatz geht nichts  mehr..
Schnäppchen-Check: Microsoft Lumia 550 bei Aldi
Windows-10-Smartphone mit Aldi-Talk-Set  mehr..
Gigaset ME: Keine Vertrieb über Drittanbieter-Shops
Konzern beschränkt sich auf eigenen Online-Shop  mehr..
Motorola Moto X Style im Test: Mittelmaß am oberen Ende
Android-Standard ohne Fingerabdrucksensor  mehr..
Lumia 950 XL Dual-SIM in Deutschland kaufen: So geht's
Windows-10-Mobile-Handy als Importware erhältlich  mehr..
Analysten: iPhone-Verkäufe gehen 2016 erstmals zurück
Erste Preissenkungen in Indien  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




So finden Sie Ihr neues Smartphone! Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Handy sind, werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Handy-Suche!

Mobilfunk


Sparhandy muss kostenlose Festnetznummer wieder streichen


Kostenlose Festnetznummer als Angebot: Die Tarifoption gab es gar nicht!


Bei manchen Mobilfunk-Tarifen ist eine Festnetznummer inkludiert - ein praktisches Feature für die mobile und trotzdem günstige Erreichbarkeit. Der Online-Händler Sparhandy hatte so einen Tarif im Angebot - doch der Provider mobilcom-debitel bot die Festnetz-Option in dem Grundtarif gar nicht an! In Rahmen unserer Reihe "teltarif hilft" sind wir der Frage nachgegangen: Was war geschehen?


Alle Meldungen von teltarif.de


Thorsten Dirks: Datenautomatik ist eine "notwendige Tarifinnovation"


Thorsten Dirks über die Pläne von Telefónica


Telefónica-Chef Thorsten Dirks hat einen Einblick in die Zukunft des Unternehmens gewährt. Dabei sprach er unter anderem darüber, wie das künftig mit E-Plus zusammengelegte Netz von o2 aussehen wird. Er kündigte außerdem an, Kundendaten stärker analysieren zu wollen. Davon erhofft sich Dirks die Entwicklung neuer Dienstleistungen, denn o2 verfüge seiner Meinung nach über mehr Daten als so mancher Internetanbieter. Zudem bezeichnete er die Datenautomatik als "notwendige Tarifinnovation". Welche Herausforderungen er meistern und wie er den Kunden so manche Kröte schmackhaft machen möchte, erfahren Sie in unserem Artikel über die Äußerungen von Thorsten Dirks.


Alle Meldungen von teltarif.de


Drittanbieter-Urteil: Mobilfunk-Anbieter in der Pflicht


Mobilfunk-Anbieter in der Pflicht


Über die Handyrechnung können Kunden bei Drittanbietern bezahlen. Oftmals sorgt dieses Feature jedoch für Ärger, denn häufig tappen Verbraucher so in eine Kostenfalle. Die Mobilfunk-Anbieter treiben dann den Betrag ein und verweisen bei Einsprüchen an den Drittanbieter. Nun sollte ein Gericht entscheiden, ob dieses Vorgehen rechtens ist. In unserem Bericht über das Urteil zu Drittanbieterposten auf der Rechnung erfahren Sie, warum die Mobilfunk-Anbieter in der Pflicht sind, sich mit Beschwerden der Verbraucher auseinander zu setzen.
    
Dabei hatte der BGH sich schon einmal mit dem Thema beschäftigt. In den Zeiten des Dialer-Betrugs gab es einen ähnlichen Fall zu verhandeln. In unserem Editorial gehen wir auf die Probleme mit dem Drittanbieter-Inkasso ein.


Alle Meldungen von teltarif.de


Base stellt FlexiCard auch für Bestandskunden ein


Base stellt die FlexiCard ein


Die FlexiCard war die Multi-SIM von Base. Schon seit Februar 2013 vermarktet der Netzbetreiber dieses Feature allerdings nicht mehr - nun streicht er auch bei Bestandskunden die FlexiCard. Immerhin will Base seinen Kunden einen Ersatz anbieten. Ab wann Sie Ihre FlexiCard nicht mehr nutzen können und wie das Ersatz-Angebot ausfällt, erfahren Sie in unserer Meldung zur Einstellung der FlexiCard für Bestandskunden.


Alle Meldungen von teltarif.de


ADAC Prepaid wird eingestellt: So geht es weiter


ADAC Prepaid vor dem Aus


Der ADAC will seinen Handy-Tarif ADAC Prepaid einstellen. Das unvermittelte Ende kam für viele Kunden überraschend. Den Kunden wird dennoch ein Wechselangebot unterbreitet. Wie dieses ausfällt und ab wann die SIM-Karten von ADAC Prepaid nicht mehr funktionieren werden, erfahren Sie in unserem Hintergrund-Bericht zum Ende des ADAC-Mobilfunk-Angebots.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:


Drillisch: Wirbel um yourfone-Shops
Onlinevertrieb offenbar besser als erwartet  mehr..
Telekom-Aktion: 50 Prozent Rabatt auf iPhone, Samsung Galaxy & Co.
Preisnachlass für alle Smartphones mit Vertrag  mehr..
Vodafone stellt offenbar ungefragt auf Online-Rechnung um
Bei Widerspruch gibts wieder Papierrechnung  mehr..
o2 Femtozelle: Vorerst Verkaufsstopp für Signal Box S
An Lösung wird gearbeitet  mehr..
Günstiger als das Original: Base verkauft o2-Tarife
Base All-in dagegen günstiger und mit mehr Inklusivvolumen  mehr..
Portierung auf italienisch: Das Restguthaben wechselt mit
In Italien sind Rufnummernportierungen kostenlos  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise & Leistungen in unserem Ratgeber.

Festnetz


Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick


Call by Call: diese Woche günstig
 
Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort
01038
01070
Fern
01038
01070
Mobil
01085
01085
Ausland
siehe Tarifrechner
Stand: 17.12.2015


Bis Ende des Jahres garantieren sowohl die 01085 als auch die 01038 ihre laufenden Tarifobergrenzen. Das bedeutet, dass Gespräche zu deutschen Handys
mit 01085 nicht mehr als 3,9 Cent pro Minute kosten.
Wer ohne Festnetzflatrate ins deutsche Festnetz telefoniert, zahlt mit der
01038 zwischen 7 und 19 Uhr nicht mehr als 1,84 Cent pro Minute. In der Nebenzeit von 19 bis 7 Uhr sinkt mit der 01070 der Minutenpreis auf maximal 0,93 Cent.
Ob die Anbieter ihre Garantien verlängern werden, können wir Ihnen voraussichtlich in der kommenden Woche mitteilen.
    
Für Gespräche ins Ausland empfehlen wir Ihnen stets, vor jedem Telefonat einen
Blick in unseren Tarifrechner
zu werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel zu achten - insbesondere,
was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.


Alle Meldungen von teltarif.de


All-IP-Umstellung: Nicht überrumpeln lassen


All-IP-Umstellung: Nicht unter Druck setzen lassen.


Die Umstellung von Telekom-Anschlüssen auf die All-IP-Technik sorgt des Öfteren für Unmut. Kontinuierlich verschickt die Telekom Briefe an ihre Kunden und preist darin ihre All-IP-Technik an. Wer auf ein solches Angebot eingeht, hat aber einen neuen Vertrag mit Mindestlaufzeit unterschrieben. Beim Umstieg sollten sich Kunden deswegen nicht unter Druck setzen lassen - dies empfiehlt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Wir berichten über die Empfehlungen der Verbraucherzentrale und erklären, warum die Telekom ihren Kunden nicht vorzeitig kündigen kann.


Alle Meldungen von teltarif.de


Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:


Dobrindts Förderung: Das erste Geld fließt
31 Projekte bekommen Geld zur Planung  mehr..
VDSL-Nahbereichsausbau nur bei "absoluter Mehrheit"?
BNetzA macht unterschiedliche Angaben  mehr..
Vodafone: Über 8 Millionen Haushalte mit 200 MBit/s
Vodafone setzt sich für 2016 Ausbau-Ziel  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de




Sparen überall dort, wo Call by Call nicht funktioniert: Die Nutzung von Calling Cards für sogenannte Callthrough-Gespräche eignet sich immer dann, wenn Call by Call nicht möglich ist. Vergleichen Sie selbst mit unserem Calling-Card-Rechner.

Zu diesem Newsletter



Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.



Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus
ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den
Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.



Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!



Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin



Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie
bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein:
marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen
oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von
teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an
newsletter@teltarif.de.


teltarif.de online:
Startseite | Festnetz | Internet | Mobilfunk | Handy, PDA und Co | Newsletter

Teltarif.de

Categories: Telecommunications
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019