Newsletter der Deutschen Nationalbibliothek Mai 2015

2 years ago


Text only:

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hierNewsletter der Deutschen Nationalbibliothek Mai 2015HomeArchivFreundeskreis 
DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK // NEWSLETTER // MAI 2015Offene Türen in Frankfurt am Main am 31. Mai
  Am Sonntag, dem 31. Mai lädt die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main zum Tag der offenen Tür ein. Von 10 bis 17 Uhr ermöglicht ein vielfältiges Programm einen Blick hinter die Kulissen vom Dach bis zu den unterirdischen Magazinen der Bibliothek. Noch mehr können Sie bei speziellen Führungen zur Kunst, zu den technischen Anlagen und zur IT-Infrastruktur erfahren. Auch in den Sondersammlungen des Deutschen Exilarchivs 1933-1945, des Deutschen Filminstituts und des Börsenvereins erwarten Sie ganz besondere Einblicke. Spaß und Spannung speziell für Familien mit Kindern (von 6 bis 10 Jahren) gibt es bei unseren Entdeckungstouren „Tatort Bibliothek: Wir kriegen sie alle!“. Und wer noch mehr erleben möchte, kann sich über die Buchrestaurierung oder die digitale Medienwelt informieren und Kuriositäten aus unserer Sammlung oder eine Theaterminiatur bewundern. Zu den kostenlosen Angeboten können Sie sich vor Ort anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 
Die Bibliothek entdeckenDie Deutsche Nationalbibliothek im Jahr 2014
Der Jahresbericht der Deutschen Nationalbibliothek 2014 ist erschienen. Von den Kernbereichen Erwerbung, Erschließung, Benutzung und Bestandserhaltung über die Umsetzung der neuen Organisationsstruktur fasst er wichtige Themen, Entwicklungen und Fakten des vergangenen Jahres zusammen. Die Konsequenzen aus der veränderten Gesetzeslage zu vergriffenen und verwaisten Werken, der Dialog mit Experten und Partnern über die künftigen Aufgaben von Gedächtnisinstitutionen sowie die Bildungs- und Vermittlungsarbeit der Deutschen Nationalbibliothek zählen zu den Schwerpunktthemen, die vorgestellt werden. Darüber hinaus gibt es eine Rückschau auf unsere zahlreichen fachlichen und kulturellen Aktivitäten, Ausstellungen und Publikationen und nicht zuletzt auf die herausragenden Erwerbungen für unsere Sondersammlungen. Informieren Sie sich über alles Wichtige, das Erreichte und unsere Ziele.
 
2014 – eine Bilanz  Recht und Wirtschaft: Ein unzertrennliches Paar
  Die Debatte ist so brisant wie notwendig: Die Rolle des Rechts in der Wirtschaftskrise unserer globalisierten Welt. Juristen, Ökonomen, Literaturkritiker und Künstler bieten eine vielseitige Analyse der Verflechtung zwischen juristischem Bewusstsein und ökonomischen Maßnahmen. Die rechtswissenschaftliche Zeitschrift This Century's Review bringt am Montag, dem 4. Mai um 19:30 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main internationale Experten ins Gespräch. Es diskutieren Klaus Günther, Professor an der Goethe Universität Frankfurt, Ina Hartwig, Autorin und Literaturkritikerin, Maximilian Steinbeis, Verfassungsrechtler und Journalist, und Bernhard Winkler, Ökonom an der Europäischen Zentralbank. Moderation: Laura Di Gregorio, Verlegerin von This Century’s Review. Begleitet wird die Podiumsdiskussion von der Fotoperformance „This Season’s” von Sarah Rosengarten. Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Anmeldung unter veranstaltungen@dnb.de oder Tel. 069-1525 1101
 
DebattenDie Deutsche Nationalbibliothek auf dem Bibliothekartag
Am 26. Mai 2015 wird in Nürnberg unter dem Motto „Bibliotheken – Von Anfang an Zukunft“ der 104.  Deutsche Bibliothekartag eröffnet. Die Deutsche Nationalbibliothek ist auch in diesem Jahr mit einem eigenen Stand vertreten und mit vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Programm vom 26. bis zum 29. Mai beteiligt. Besuchen Sie uns in Halle 4A, Stand 84. Wir informieren Sie gern im persönlichen Gespräch über die Arbeit der Deutschen Nationalbibliothek allgemein, über unsere bibliografischen Dienstleistungen im Besonderen und öffnen Ihnen unsere Welten zu RDA, automatischer Erschließung, Langzeitarchivierung, Linked Data und vielem mehr. Foto: NürnbergMesse, Gerhard Hagen
 
Alle Aktivitäten  ACHTUNG: Geänderte Öffnungszeiten
  Am 21. Mai 2015 sind die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig wegen einer Personalversammlung erst ab 11 Uhr geöffnet.
 
Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums öffnen wie gewohnt ab 10 Uhr.
Auch an den Feiertagen am 1., 14., 24. und 25. Mai empfehlen wir Ihnen einen Besuch unseres Museums.
 
Die Öffnungszeiten im ÜberblickZAHL DES MONATS: 30 Millionen Medien
Steckt das 30-millionste Medienwerk in einer der Kisten auf den Wagen in unserer Poststelle? Oder kommt es als Netzpublikation elektronisch in die Deutsche Nationalbibliothek und landet direkt auf einem Server, der die abgelieferten elektronischen Medien speichert? So ganz genau können wir das erst nach der Bearbeitung des Zugangs sagen. Aber schätzen können wir: Bei einem durchschnittlichen Zugang von 4.070 Medienwerken pro Arbeitstag wurde mit der Lieferung am 9. April 2015 die 30-Millionen-Marke erreicht und überschritten. Am Tagesende waren es wohl etwa 30.000.659 Medieneinheiten. Seit 1913 sammelt die Deutsche Nationalbibliothek alle deutschen und deutschsprachigen Publikationen. Dazu gehören Musikveröffentlichungen ebenso wie Onlinepublikationen. Nach der Bearbeitung durch die Bibliothekarinnen und Bibliothekare an unseren Standorten in Leipzig und Frankfurt am Main können Sie die Werke in den Lesesälen nutzen.
 
30 Millionen für Sie!  Barrierefreiheit: Informationen in Deutscher Gebärdensprache
  Die Deutsche Nationalbibliothek möchte möglichst viele Menschen mit ihren Angeboten und Informationen erreichen. Daher arbeiten wir stetig daran, die Barrierefreiheit unserer Webangebote zu erhöhen. Zum Beispiel sind die Gestaltung und die Auszeichnung der Texte darauf ausgelegt, von spezieller Software für Menschen mit Sehbehinderung ausgelesen werden zu können. In Kürze wird es auch besonders leicht verständliche Informationen in sogenannter Leichter Sprache geben. Mit den neuen Filmen in Deutscher Gebärdensprache wird gehörlosen Menschen der Zugang zu Informationen über die Aufgaben und den Auftrag der Deutschen Nationalbibliothek erleichtert. Außerdem wird in Gebärdensprache die Navigationsstruktur und der Aufbau der Website erklärt.
 
Hier geht’s zu den FilmenDieser Newsletter ist ein kostenloser Service der Deutschen Nationalbibliothek. Er wird ausschließlich an Interessenten versandt, die sich zuvor auf unserer Webseite angemeldet haben.
 
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
 
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Newsletter? Dann wenden Sie sich an die Newsletter-Redaktion unter: newsletter-redaktion@dnb.de
 
Möchten Sie sich mehr für die Deutsche Nationalbibliothek engagieren? Werden Sie Mitglied unseres Freundeskreises „Gesellschaft für das Buch“ und nutzen Sie unsere attraktiven Angebote.
 
Mitglied werden
Impressum
Deutsche Nationalbibliothek // Bundesunmittelbare Anstalt des Öffentlichen Rechts
vertreten durch die Generaldirektorin Dr. Elisabeth Niggemann
Adickesallee 1 // 60322 Frankfurt am Main // Deutschland
Tel. + 49-69-1525-0 // Fax + 49-69-1525-1010
E-Mail: postfach@dnb.de // www.dnb.de // Datenschutz
ISSN 2194-0363
Werden Sie Fan unserer Facebook-Seite oder folgen Sie uns auf Twitter
 

D-nb.de

Categories: Others | Miscellaneous
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017