Newsletter Nationalpark Hohe Tauern September 2017

10 months ago


Text only:

Darstellungsprobleme? Schauen Sie sich diesen Newsletter in Ihrem Browser an.
Sehr geehrte Damen
und Herren!
Wir freuen uns, Ihnen aktuelle Nachrichten aus dem
Nationalpark Hohe Tauern übermitteln zu können.

Jubiläumsfeier und Eröffnung Besucherzentrum
"Glocknerwinkel" in Kals


Der Großglockner zieht alljährlich tausende Menschen an. Die Gemeinde Kals hat mit dem Nationalpark am Eingang zum
Ködnitztal/Lucknerhaus ein Besucherzentrum mit zeitgemäßer Infrastruktur für die Gäste errichtet. Das Besucherzentrum
"Glocknerwinkel" beleuchtet spannende Themen rund um den höchsten Berg Österreichs und die "Big five" des Nationalparks Hohe Tauern und ist
Ausgangspunkt für den Themenweg "Glocknerspuren - Berge denken".
Die Jubiläumsfeier „25 Jahre Nationalpark Hohe Tauern Tirol“ unter Beisein von Bundesminister Andrä Rupprechter und
Landeshauptmann Günther Platter findet am 15.9.2017 in Kals am Großglockner um 12:30 Uhr statt. Wir laden dazu herzlich ein!

Spannende Nationalpark Akademie Tagungen demnächst


25. – 26. September 2017:
Anthropozän – ein neuer Blick auf unsere Erde
Info und Anmeldung hier
12. – 13. Oktober 2017:
Wildtiermanagementtagung – Zeitlos der Lebensraum
Info und Anmeldung hier.

6. Symposium zur Forschung in Schutzgebieten vom 2. – 3. November 2017


Der Nationalpark Hohe Tauern führt zum 6. Mal
ein internationales Forschungssymposium durch. Die österreichischen Nationalparks unter der Dachmarke Nationalparks Austria als Veranstalter
laden Interessierte ein, sich über aktuelle Forschungsfragen in den alpenweiten Schutzgebieten zu informieren. Anmeldeschluss: 4. Oktober.
 
Info & Anmeldung

Nationalparkzentren – Immer einen Besuch wert


Mallnitz mit Sonderausstellung noch bis 1. Oktober geöffnet
Mit der Dauerausstellung "Entdecke unsichtbare Wunder!" sowie der jährlich wechselnden Sonderausstellung ist es ein beliebtes Ausflugsziel
für die ganze Familie. Die Sonderausstellung „Von blauen Ziegen und schwarzen Schweinen – eine Ausstellung über eine Reise quer
durch die Alpen zu den letzten ihrer Art“ zeigt die ursprüngliche Artenvielfalt von Haustierrassen, welche vielfach aus wirtschaftlichen
Gründen beinahe verschwunden sind.
Das größte Nationalparkbesucherzentrum Mitteleuropas in Mittersill ist ganzjährig geöffnet und im Nationalparkhaus in Matrei in Osttirol gibt es seit Juli 2017 eine
neue Ausstellung, welche noch bis 26. Oktober vor der Winterpause geöffnet hat.

Herbstwandern im Nationalpark Hohe Tauern – Indian
Summer feeling


Ganz besondere Schauspiele liefert die Landschaft im Nationalpark in den Herbstmonaten. Prächtige Einfärbungen der Almwiesen,der
Lärchen- und Laubbäume sowie Frühnebel und –reif auf den Bergmatten und -hängen lassen neue Einblicke zu. Zudem ist durch
die kühlere Luft die Fernsicht nun besonders gut. Eine gute Zeit zum Wandern! Tipps sind das Zedlacher Paradies, der Rauriser Urwald und der Geotrail in Heiligenblut. Hier können auch verschiedene Themenwege des Nationalparks Hohe Tauern
entdeckt werden.

26. Oktober Nationalparkwandertag zum Saisonabschluss


Vormerken kann man sich bereits den traditionellen
Nationalparkwandertag am Nationalfeiertag (26. Oktober). In Tirol geht es zur 25jährigen Jubiläumswanderung grenzüberschreitend nach Südtirol. In Kärnten auf den schönen Aussichtsberg Straßkopf in der Schobergruppe und in Salzburg ist man im Gasteiner Nassfeld unterwegs. Alle Touren werden von erfahrenen Nationalpark Rangern begleitet. Anmeldungen sind aus
organisatorischen Gründen erforderlich!
 

Gänsegeier online


Unsere Bartgeier kann man schon seit längerer
Zeit auf ihren Flugrouten beobachten. Seit kurzem wurden auch 5 Gänsegeier besendert und man kann ihre Flugrouten auf unserer Homepage online
beobachten. Es ist bemerkenswert, welche Flugstrecken die Vögel zurücklegen.
 
Gänsegeier online

Greifvogelnewsletter


Ab sofort können Sie sich für unseren Newsletter ‚Könige der Lüfte‘ registrieren. Hier erhalten Sie jeweils neueste
Informationen zu unseren Greifvogelprojekten Bartgeier, Steinadler und Gänsegeier. Diese Woche wird der erste ausgesandt.
Anmeldung/Registrierung

Asylwerber helfen bei Steigsanierung


Bei den Arbeiten zur Sanierung des Windbachtalweges Richtung Krimmler Tauern nach einem Murenabgang hat sich eine Kooperation mit dem Wegebautrupp der
Sektion Warnsdorf-Krimml des Österreichischen Alpenvereins ergeben. "Darüber hinaus ist es der Nationalparkverwaltung gelungen, den eigenen
Arbeitstrupp auch diesen Sommer wieder mit Asylwerbern aus der Region zu verstärken", so Nationalparkdirektor Wolfgang Urban. Dies wurde
über die Zusammenarbeit mit der Caritas und Flüchtlingsbetreuer Wolfgang Czerny möglich.
Weiterlesen

10 Jahre Partnerschaft von Ja!Natürlich und Nationalpark-Partnerschulen


Die Bedeutung der Biomarke Ja!Natürlich
für die heimische Milchwirtschaft im Pinzgau ist unbestritten und in Salzburg bekannt. Weniger bekannt ist, dass sich Ja!Natürlich nicht nur
im Marketing auf den Nationalpark Hohe Tauern bezieht und so seine Bekanntheit auch noch zu steigern vermag, sondern auch einen wesentlichen Beitrag
für die Nationalpark-Partnerschulen leistet.
 
Weiterlesen

Umweltzeichen für Bildung im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten


Die neue Nationalparkverwaltung Kärnten
trägt seit Kurzem das Umweltzeichen für Bildungseinrichtungen. Nationalparks sind nicht nur Zentren des Naturschutzes, sondern auch der
Natur- und Umweltbildung. So ist es für den Nationalpark Hohe Tauern Kärnten eine besondere Freude, für die Aktivitäten in diesem
Bereich mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet worden zu sein.
Das Nationalparkzentrum Mallnitz wurde als erste Bildungseinrichtung Kärntens bereits 2012 ausgezeichnet und konnte sich wiederum
zertifizieren.
 
Weiterlesen
Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten?  Dann klicken Sie hier um den Newsletter abzubestellen.
Nationalpark Hohe
Tauern, Nationalparkrat • Kirchplatz 2 • A-9971 Matrei in Osttirol
Tel. +43 (0)4875-5112 / Fax +43 (0)4875-5112-21 • E-mail: nationalparkrat@hohetauern.at
www.hohetauern.at

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018