Newsletter von Jesus.ch: BIBELQUIZ,NEWSTICKER,WARM UP,TAGESVERS,MIT LUTHER DURCH DIE BIBEL,LOSUNG,INSPIRATION,WITZ DES TAGES,ZITAT DES TAGES,LEBEN...

8 days ago


Text only:


Newsletter von
Jesus.ch
http://www.jesus.ch
Guten
Tag Herr John Do
Nachfolgend die von Ihnen abonnierten Newsletter
BIBELQUIZ

Wer
sagte: Bei Gott sind alle Dinge mglich?

David? - in Psalm
19,26Jesus? - in Matthus 19,26Paulus? - in
1.Korinther 19,26Jetzt abstimmen!
NEWSTICKER

  Beten und Ballern
Praktikum bei Gemeindegrndungs-Bewegung in Texas

Whrend neun Wochen verliess Markus
Depner das malerische Hgel- und Berggebiet Beatenberg hoch ber dem
Thunersee, um bei einer Gemeindegrndungsbewegung in der Wste von
Texas mitzuarbeiten.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335415

  Nach gescheiterter Ehe
Gottes Liebe heilte mein gebrochenes Herz

Aus Liebe wandert Sandra Limley-Kurz nach
Australien aus, doch ihre Ehe scheitert nach kurzer Zeit. Enttuscht,
betrogen und verletzt kehrt die junge Frau zurck, ihr Selbstwert ist
gleich null. Erst durch ihren Glauben findet sie zurck ins
Leben.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335337

  Energiegefllter Ruhestand
Charlie Daniels: Ich freue mich darauf

Was sollst du tun und wie sollst du dich
verhalten, wenn du 82 bist?, fragt Country-Snger Charlie Daniels in
seinem Kommentar bei CNS News. Er habe den Kopf voller Trume und
neuer Songs. Und er blickt noch weiter nach
vorne.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335317

  Asia Bibi weiterhin in Haft
Ehemann Ashiq Masih: Die Berufung wird das Leid
verlngern

Obwohl die pakistanische
Christin Asia Bibi vom Vorwurf der Gotteslsterung freigesprochen
wurde, bleibt sie vorerst in Haft. Ihr Ehemann, Ashiq Masih, sprach mit
dem Sender Deutsche Welle ber die Situation seiner
Frau.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335352

  Marriage &
Family Award
Preistrger am Samstag ausgezeichnet

Die ersten Preise des vom Forum Ehe+Familie der SEA
ausgeschriebenen Marriage & Family Award wurden am Samstag im
Rahmen einer Studientagung an der STH Basel mit hochkartigen Referaten
vergeben.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335343

  Life on Stage
7'000 Besucher in Langenthal

In Langenthal ging am Sonntag mit einem
Abschluss-Gottesdienst in der vollen Westhalle die Life-on-Stage-Woche
zu Ende. Die 18 Trger- und Partnerkirchen ziehen eine positive
Bilanz.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335359

  Reue nach Geschlechtsumwandlung
Immer mehr Transgender wollen ihr ursprngliches
Geschlecht zurck

Miroslav Djordjevic ist
einer der weltweit fhrenden Chirurgen fr Genitalrekonstruktionen. Er
stellt fest, dass die Anzahl jener, die eine Geschlechtsumwandlung
vollzogen haben und diese mittlerweile bereuen, massiv
zunimmt.
 

http://www.jesus.ch/n.php?nid=335332

WARM
UP
Geistlich und sportlich fit fr den Tag.
Beliebte Sportlerandacht 1x / Woche.
Warm up kann als Buch mit 365
Andachten fr Fr. 15.- bezogen werden:
http://www.asaph24.net/epages/asaph.sf/secZhJOyNCIciY/?ObjectPath=/Shops/asaph/Products/393256&FFSearch=1

Trainingsplan
"Wer da
krglich st, der wird auch krglich ernten; und wer da im Segen st,
der wird auch ernten im Segen." (2. Korinther 9, 6b)

Als Paulus die Christen in Korinth mit dieser
Konsequenz konfrontierte, ging es um eine Geldsammlung, die "Liebesgabe
fr die Heiligen" in Jerusalem. Wer bei so etwas geizt, ist in
Wirklichkeit arm dran. Denn Gottes Grundstze haben sich bis heute
nicht gendert: Wer gibt, bekommt dazu.
Nicht anders verhlt es
sich mit dem Training. Grundstzlich gilt: Alles, was Jesus in die
Hnde bekommt, wird gesegnet. Voraussetzung ist, dass keine Snde damit
verbunden ist. - Wer sein Training planen und kontrollieren will, muss
ein Trainingsbuch fhren. Es gibt unbestechlich Aufschluss ber den
tatschlichen Umfang der Vorbereitung auf den Wettkampf - sowohl kurz-
wie langfristig.
Wenn du effektiv sen willst, darfst du nicht
da stehen bleiben, wo du schon immer gestanden hast. Wer dort wartet,
wird berholt. In jeder Sportart gibt es Neuerungen, Verbesserungen der
Technik und der Bewegungsablufe. Sei bereit, deine Planung entsprechend
zu verndern. Solche Weiterentwicklung ist im Sport unerlsslich,
genauso wie Stillstand in unserem Wachstum als Christ verheerende
Folgen haben kann. Nachfolge bedeutet Steigerung; es ist wie beim
Heranwachsen eines Kindes. Auf die Jugendabteilung folgt unweigerlich
die Mnner- und Frauenklasse.
Sich nicht mehr verndern wollen
bedeutet Stillstand, Unsicherheit und vermehrtes Risiko. Wer den neuen
Herausforderungen im Sport mit der Technik von gestern begegnen will,
lebt gefhrlich. Kein Downhill Mountainbiker wrde heute mit einem
ungefederten Rad antreten.
Du kannst in deiner geistlichen
Planung etwas dafr tun, dass die Feststellung des
Hebrerbrief-Schreibers nicht auf dich zutrifft: "Und ihr, die ihr
lngst Lehrer sein solltet, habt es wieder ntig, da man euch die
Anfangsgrnde der gttlichen Worte lehre und da man euch Milch gebe
und nicht feste Speise." (Hebrer 5, 12)
Sport und Christ sein
sind auf Wachstum angelegt. Der Christ geht hinter Christus her. Es ist
der einzige Weg, auf dem er wirklich geistlich wachsen kann. Manchmal
ist geistliches Wachstum auch ein Gradmesser fr die sportliche
Steigerung. Wenn in beiden Fllen das Ja zur Vernderung nach vorn
permanent gegeben ist, wirkt sich das in den Ergebnissen aus. Reichlich
sen heit nicht, berzogen viel zu trainieren, sondern das sinnvoll
Mgliche optimal mit Qualitt zu fllen. Wer das tut, der st
reichlich.
TAGESVERS

In dem
HERRN soll sich rhmen meine Seele; hren werden es die Sanftmtigen und
sich freuen. Psalm 34,3
MIT LUTHER DURCH DIE
BIBEL

5. Mose
29,28 und Matthus 16,24-26

Was verborgen ist, ist des HERRN, unseres Gottes; was
aber offenbart ist, das gilt uns und unsern Kindern ewiglich, dass wir
tun sollen alle Worte dieses Gesetzes.
5. Mose 29, 28
24
Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein
Kreuz auf sich und folge mir. 25 Denn wer sein Leben erhalten will,
der wird's verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der
wird's finden. 26 Was hlfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt
gewnne und nhme doch Schaden an seiner Seele? Oder was kann der
Mensch geben, womit er seine Seele auslse?
Matthus 16,
24-26
LOSUNG

Psalm
92,5
HERR, du lässest mich fröhlich singen von deinen
Werken, und ich rühme die Taten deiner Hände.

Lukas
5,24-25
Jesus sprach zu dem Gelähmten: Ich sage dir, steh auf,
nimm dein Bett und geh heim! Und sogleich stand er auf vor ihren Augen
und nahm das Bett, auf dem er gelegen hatte, und ging heim und pries
Gott.


INSPIRATION
WITZ DES
TAGES

«Im
nächsten Spiel haben wir keine Chance, aber die werden wir
nutzen.» 

(Braunschweigs Trainer Reinhold Fanz in
«Doppelpass» / DSF)


ZITAT DES
TAGES

Der Finger darf nicht
auf Gott zeigen, er muss auf mich selbst zeigen: Es geht nicht um Gott
auf der Anklagebank, sondern um mich.
Ulrich Neuenhausen
LEBEN IST
MEHR

Leben ist mehr
Ungeteilte Aufmerksamkeit

Die Augen des HERRN sind an jedem Ort.
Sprüche 15,3

Wir haben
zwei kleine Kinder; der Ältere ist gerade zwei Jahre alt geworden,
und unsere kleine Tochter ist gut drei Monate alt. Beide Kinder sind
also noch in einem Alter, in dem sie sehr viel Aufmerksamkeit brauchen
und einfordern – wenn auch auf ganz unterschiedliche Art und
Weise. Wenn ich mit beiden allein bin, gibt es oft Situationen, in
denen ich entscheiden muss, ob eines der Kinder meine volle
Aufmerksamkeit bekommt oder ob sich beide Kinder die Mama teilen
müssen – fest steht jedenfalls, dass ich mich nicht beiden
gleichzeitig mit meiner ganzen Konzentration widmen kann. Da komme ich
einfach an meine Grenzen.

Mancher fragt sich vielleicht, ob Gott
es schaffen kann, allen Menschen gleichzeitig gerecht zu werden. Darf
ich mit kleinen Sorgen zu Gott kommen, wo er sich doch um so viele
»grosse Dinge« kümmern muss? Nein, der grosse, unendlich
weise Gott kennt unsere menschlichen Probleme der Begrenztheit und
Überforderung nicht; er freut sich über jeden, der sich an
ihn wendet. Jeden einzelnen der über siebenMilliarden Menschen
dieser Erde, alles Grosse und Kleine hat er imBlick –
gleichzeitig und ohne Einschränkung. Wenn die Bibel uns anvielen
Stellen dazu auffordert, im Gebet zu Gott zu kommen, dann dürfen
wir das mit der Gewissheit tun, dass er uns sieht und auch
hört.

In Psalm 4,4 heisst es: »Der HERR hört,
wenn ich zu ihm rufe.« Diese Zusage gilt für jeden, der sich
an Gott wendet: Er hört! Dabei spielt es keine Rolle, wann und von
wo aus wir Gott anrufen und wie viele andere Menschen dies zur gleichen
Zeit tun. Gott ist niemals überfordert mit der Fülle der
Anliegen, die vor ihn gebracht werden. Er hat auch Ihr kleines Leben
genau im Blick und wartet darauf, dass Sie sich im Gebet an ihn wenden.
sib

Frage:
Sind Sie sich der
grossartigen Möglichkeit bewusst, die uns Gottes Allgegenwart
bietet?

Tipp:
Zögern Sie nicht,
seine Zuwendung in Anspruch zu nehmen!


Bibel:
Psalm 139,1-12


Quelle: Leben ist mehr
LICHT FR DEN
WEG

Schnell
erworbener Besitz wird schnell weniger; wer aber hndeweise sammelt,
vermehrt ihn. Sprche 13,11


»Sie haben vielleicht schon DM 100.000,- gewonnen!« Mit
solchen und ähnlichen Werbesprüchen werden wir
ständig überflutet, um uns zur einen oder anderen Form
von Glücksspiel zu verführen. Die Hausfrau, die im
Supermarkt einkauft, wird von den neuesten Preisausschreiben angelockt.
Der Normalbürger wird bedrängt, seinen Namen und seine
Adresse (zusammen mit der Subskription für eine
Zeitschrift) einzusenden, um an einer Lotterie mit
Millionengewinnen teilzunehmen. Oder vielleicht handelt es sich
um einen Bingo-Wettbewerb, wo uns der Gewinn fast schon garantiert
ist.

Daneben gibt es
natürlich die offensichtlicheren Formen des Glücksspiels
- Roulette, Pferderennen, Hunderennen, Zahlenlotto, Fussballtoto usw.
Was hat die Bibel über all das zu sagen? Nichts Gutes.

Sie sagt: »Schnell
erworbener Besitz wird schnell weniger; wer aber händeweise
sammelt, vermehrt ihn« (Sprüche 13,11).


Sie sagt: »Ein habgieriger Mann hastet
nach Besitz, und er erkennt nicht, dass Mangel über ihn
kommt« (Sprüche 28,22).


Sie sagt: »Ein Rebhuhn, das Eier brütet, die es
nicht gelegt hat, so ist, wer Reichtum erwirbt, und nicht mit
Recht: in der Hälfte seiner Tage wird er ihn verlassen, und
an seinem Ende wird er ein Tor sein« (Jeremia 17,11). Wenn
die Zehn Gebote auch nicht ausdrücklich sagen: »Du
sollst nicht glücksspielen!« sagen sie doch: »Du sollst
nicht begehren!« (2. Mose 20,17), und was ist
Glücksspiel anderes als eine Form von Habgier?
Glücksspiel hat für Gläubige für immer einen
bösen Zusammenhang, wenn sie daran denken, dass die
römischen Soldaten bei der Kreuzigung um den Leibrock des
Herrn gelost haben.


Bedenken wir auch noch die Armut und das Elend, das chronische
Glücksspieler über ihre Familien gebracht haben, die
Verbrechen, die begangen wurden, um Verluste wieder
hereinzuholen, und die üble Gesellschaft, die mit
Glücksspielen häufig verbunden ist, so erkennen wir
deutlich, dass es im Leben eines Christen keinen Platz dafür gibt.

Nachdem Paulus Timotheus
eingeschärft hatte, dass sich der Gläubige mit Nahrung
und Bedeckung begnügen sollte, wies er warnend darauf hin, dass
diejenigen, »die reich werden wollen, in Versuchung und
Fallstrick und viele unvernünftige und schädliche
Lüste fallen, welche die Menschen versenken in Verderben
und Untergang« (1. Timotheus 6,9).


LASS MICH ZU DIR
KOMMEN

Sprachen ohne Liebe

Wenn ich in den Sprachen der Menschen und der
Engel rede, aber keine Liebe habe, so bin ich ein tönendes
Erz geworden oder eine schallende Zimbel" (1. Kor. 13,1).

Die Liebe
unterscheidet wahren Gedankenaustausch von unnützem Gerede
und bedeutungslosem Geräusch-Erzeugen.


Paulus beginnt seine Ausführungen über
die Liebe, indem er feststellt, dass das Reden ohne Liebe sinnlos
ist. Die Korinther waren grosse Freunde schauträchtiger
Geistesgaben, wobei sie offenbar andere, die sie für
weniger attraktiv hielten, vernachlässigten (siehe 1. Kor.
12,12-31). Eine Gabe, die sie besonders hoch schätzten, war das
Zungenreden, womit die Fähigkeit gemeint ist, Gottes Wahrheit
in einer Sprache zu sagen, die der Sprecher nicht versteht, wohl
aber gewisse Hörer.


Das Zungenreden war ein Zeichen, das ungläubige Juden
dazu brachte, auf das Evangelium zu hören (1. Kor.
14,21-22). Zum ersten Mal trat es am Pfingsttag auf, wo der
Heilige Geist die im Obersaal Versammelten dazu befähigte,
die grossen Taten Gottes in den Sprachen zu verkünde n, die
von den Besuchern des Pfingstfestes daheim gesprochen wurden (Apg.
2,4-11).

Bei den
"Zungen der Engel", von denen in unserem Vers die Rede ist,
handelt es sich nicht um die Gabe des Zungenredens, wie etliche
annehmen. Paulus benutzt nur eine Übertreibung, um die Sache auf
den Punkt zu bringen; denn er will damit sagen: "Hätte
ich gar die Fähigkeit, mich mit Engeln unterhalten zu
können, hülfe es mir ohne Liebe doch nichts."

In den Tagen des Paulus
gehörten zur Tempelfeier der Kybele und des Dionysos
ekstatische Sprachen, begleitet von schmetternden Trompeten,
schallenden Gongs und klirrenden Zimbeln. Ich glaube, dass Paulus im
Blick auf diese allseits bekannte Praxis den Christen sagt, ihr
Dienst unterscheide sich, losgelöst von der Liebe, in
nichts von den heidnischen Bräuchen. Es mag so aussehen
oder so klingen wie das Wahre und doch ist es bedeutungslos und
ohne jeglichen geistlichen Nutzen.


Du solltest jede Gelegenheit wahrnehmen, mit deinen
geistlichen Gaben anderen zu dienen. Wenn du es aber tust, so
vergewissere dich, dass es in Liebe geschieht und in der Kraft
des Geistes und in Übereinstimmung mit Gottes Wort. Du
wirst stets das meiste erreichen, wenn Christus deine
Bemühungen zu Seiner Ehre gebrauchen kann.


ZUM GEBET: Bitte Gott, dich immer zu
überführen, wenn du versuchst, deine geistlichen Gaben
lieblos zu gebrauchen.

ZUM BIBELSTUDIUM:
Lies Römer 12,1-31.
• Was sagt Paulus über
geistliche Gaben?
• Wie müssen Christen ihre
brüderliche Liebe gegenseitig ausdrücken?


CHARLES H.
SPURGEON

,,Sage mir an, Du, den meine Seele liebt, wo Du
weidest, wo Du ruhest im Mittage." Hohel. 1, 7.
Diese Worte drcken das Verlangen des Glubigen
nach Christo aus und seine Sehnsucht nach dem Umgang mit Ihm. ,,Wo
weidest Du Deine Herde?" In deinem Hause? Dann will ich gehen und
sehen, ob ich Dich daselbst finde. -- Im Gebetskmmerlein? Dann will
ich beten ohne Aufhren. -- Oder im Wort? Dann will ich es fleissig
lesen. -- In Deinen Geboten?
Dann will ich darin wandeln von
ganzem Herzen. Sage mir an, wo Du weidest; denn wo Du stehest als der
Hirte, will ich mich niederlegen als Dein Lamm; kein andrer als Du kann
mein Verlangen stillen. Ich kann mich nicht zufrieden geben, wenn ich
nicht in Deiner Nhe bin. Meine Seele hungert und drstet nach der
Erquickung von Deinem Angesicht. ,,Wo ruhest Du am Mittage?" Denn es
sei Tag oder Nacht, Morgen oder Abend: -- meine einzige Ruhe finde ich
nur, wo Du bist mit Deiner geliebten Herde. Die Ruhe meiner Seele muss
ein Gnadengeschenk sein und kann nur in Dir gefunden werden.
Wo
ist der Schatten dieses Felsens? Warum sollte ich nicht daselbst ruhen?
Warum sollte ich sein wie einer, der ,,hin- und hergehen msse bei den
Herden Deiner Gesellen?" Der Satan spricht zu mir, ich sei Deiner
unwrdig; aber ich war ja immer unwrdig, und doch hast Du mich von
alters her geliebt, und darum kann meine Unwrdigkeit keine Schranke
sein, die mich ausschlsse von der Gemeinschaft mit Dir. Wohl ist mein
Glaube schwach und droht zu sinken; aber gerade meine Schwachheit ist
ja ein Grund mehr, warum ich allezeit um Dich sein sollte, an dem Ort,
da Du Deine Herde weidest, damit ich gekrftigt werde und wohl behtet
an den frischen Wassern. Oder sollte ich mich von Dir
abwenden?
Ich wsste dafr keinen Grund; aber es sind tausend
Grnde da, dass ich bleibe, denn Jesus lockt mich zu sich. Wenn Er sich
mir eine kleine Weile verbarg, so will Er mir damit nur die Kstlichkeit
seiner Gegenwart umso fhlbarer werden lassen. Und obgleich ich jetzt
traurig und betrbt bin, dass ich seine Nhe nicht fhlen kann, so
weiss ich doch, dass Er mich wieder zur bergenden Hrde fhrt, wo die
Lmmer seiner Herde vor den brennenden Sonnenstrahlen geschtzt
sind.
VERNDERT IN SEIN
BILD

Gott
erwartet Dankbarkeit, wenn Er uns Gaben gibt
Gott sei Dank fr seine unaussprechliche Gabe! (2.
Korinther 9,15).

Weil es bei uns so sehr
menschelt, besteht die grosse Gefahr, dass wir unvermutet wie Menschen
handeln und unsere Segnungen umkehren. Wenn wir nicht wachen und in
tiefstem Ernst beten, knnen wir unser Gutes in Bses verkehren, und
die Gnade Gottes gert uns zur Falle, anstatt zum Segen!
Die
Menschen sind berchtigt wegen ihres Mangels an Dankbarkeit. Die
biblische Geschichte zeigt uns, dass Israel oft viel zu beilufig die
Gaben Gottes annahm und so die Segnungen in Fluch verwandelte. Diesen
menschlichen Fehler finden wir auch im Neuen Testament, und die
Handlungsweisen der Christen durch die Jahrhunderte zeigen uns: So wie
der Satan Christus in die Wste folgte, so ist die Wahrheit oft von der
strksten Versuchung zum Hochmut begleitet.
Zu den reinsten
Gaben, die wir von Gott empfangen haben, gehrt die Wahrheit. Eine
andere, fast ebenso kostbare Gabe, ohne welche die erste bedeutungslos
bliebe, ist die Fhigkeit, die Wahrheit zu begreifen und
wertzuschtzen.
Fr diese kostbaren Geschenke mssten wir von
ganzem Herzen dankbar sein; Tag und Nacht sollte dafr unser Dank zu
dem Geber aller guten Gaben aufsteigen. Und weil diese und alle anderen
Segnungen uns aus Gnaden verliehen werden, ohne dass wir sie verdient
htten oder ihrer wrdig wren, sollten wir sehr demtig sein und
sorgfltig ber diese unverdienten Gnaden wachen, damit sie uns nicht
genommen werden, wenn wir sie nicht zu schtzen wissen!
Eben
die Wahrheit, die den Menschen frei macht, kann zu einer Kette werden,
die uns in Knechtschaft zwingt - und oft geschieht das auch. Vergiss
niemals: Kein Stolz ist so niedertrchtig, aber auch nicht so machtvoll
wie der Stolz der Orthodoxie!
GEBET

Gebetsanliegen
Persnlich

Bitte um
ein Gebet für mich und mein Haus...

Es gab eine Zeit da
betete ich viel für andere Menschen.

Es gibt Menschen -
sogar Fremde - die Dich auf vielfältige - völlig unsinnige -
Weise "provozieren" worauf Nächste sagen: "Du musst
zur Ruhe kommen" Dabei hast Du Ruhe - innerlich und auch
äußerlich. Du weißt wie es einmal war, Dein Leben war
geordnet und ist es immer noch. Doch Andere meinen sie müssten
Unordnung in Dein Leben bringen. Dich absichtlich in "Leiden"
zu bringen ist ein verhindern, dass der Heilige Geist an Dir wirken
kann. Gott sagt: Ich habe Gedanken des Friedens für dich und nicht
des Leides, dass du Hoffnung für die Zukunft hast.

Und sie
verstehen es nicht und versuchen Dich weiter einzugrenzen, Dir
absichtlich Leitplanken in den Weg zu stellen leben aber selber in
völliger Freiheit mit Gottes Sohn. Für "Feinde"
bete ich - dies tun wir, wenn wir vergeben und sie in unser Gebet mit
hineinnehmen.

Gebetsanliegen: Betet, dass Nächste
aufhören mit den unsinnigen Nachstellereien.

Bitte betet
und bittet für mich und mein Haus.



http://www.jesus.ch/n.php?nid=335330

STELLENMARKT

Festanstellung
Treuhnder/in mit FA oder Sachb. RW mit Erfahrung

Wir sind ein regionales
Treuhandbüro im malerischen Klettgau
(SH) mit einem beherzten Team von 4
Mitarbeitern. Unsere Vision ist es unsere Kunden zu unterstützen
und zu befähigen ihre Finanzen und Steuern im Griff zu haben.


Zur Verstärkung unseres Teams sind wir auf der Suche
per sofort oder nach Vereinbarung
nach einem/einer



http://www.jesus.ch/n.php?nid=335465

Festanstellung
Mitarbeiter/in Inserate und Abo-Marketing

Das Jordi Medienhaus in
Belp und ideaSpektrum suchen per 1. Januar
2019 oder nach Vereinbarung eine/n
leidenschaftliche/n

Mitarbeiter/in Inserate und Abo-Marketing (70-100%)

Ihr neues Aufgabengebiet herausfordernd und
spannend!



http://www.jesus.ch/n.php?nid=335460

Soziales, Bildung
Bereichsleiter/in Wohnbereich + Tagessttten

Das Christuszentrum ist
eine sozialtherapeutische Institution, die vorwiegend Menschen mit
einer psychischen Beeinträchtigung Arbeits-, Beschäftigungs-,
Ausbildungs- und Wohnplätze anbietet. Im Bereich Wohnen sind die
vier verschiedenen Wohnformen zusammengefasst. Im Neubau
Zwischenbächen, der im Herbst 2019 fertiggestellt sein wird, soll
zudem eine Alters- wohngruppe für psychisch beeinträchtigte
Menschen entstehen.

Wir suchen per 1. Mai 2019
oder nach Vereinbarung eine/n



http://www.jesus.ch/n.php?nid=335459

Festanstellung
Sozialpdagoge/in /Pflegefachperson Psychiatrie

Die Stiftung Wendepunkt ist
eine innovative und dynamische Sozialunternehmung mit Sitz in Muhen und
Betrieben an mehreren Standorten im Kanton Aargau. Sie besteht seit
1993 und hat sich zu einem führenden Sozialunternehmen mit drei
Tochterfirmen entwickelt. Ihre marktwirtschaftlichen und sozialen
Dienstleistungen machen sie zu einem attraktiven Partner für die
Wirtschaft und staatliche Stellen.

http://www.jesus.ch/n.php?nid=331397


Fachverantwortung
Arbeitsagoge mit Schreinerausbildung

Als gemeinnütziges christliches
Diakoniewerk setzen wir uns für Menschen in schwierigen
Lebenssituationen ein. Begeistert es Sie, wenn Menschen neu beginnen,
einen Sinn in ihrem Leben zu sehen? Haben Sie eine Leidenschaft
dafür, diese Menschen zu begleiten, zu fördern und zu
prägen? Dann sind Sie bei uns möglicherweise am richtigen
Ort!



http://www.jesus.ch/n.php?nid=335348

Festanstellung
Gruppenleiter/-in Logistik

Die Stiftung Wendepunkt ist eine
innovative und dynamische Unternehmung mit Sitz in Muhen und Betrieben
an mehreren Standorten im Kanton Aargau. Sie besteht seit 1993 und hat
sich zu einem führenden Sozialunternehmen mit drei Tochterfirmen
entwickelt. Ihre marktwirtschaftlichen und sozialen Dienstleistungen
machen sie zu einem attraktiven Partner für die Wirtschaft und
staatliche Stellen.

http://www.jesus.ch/n.php?nid=325460


Festanstellung
Leiter/in Wohngemeinschaft

Die Stiftung Wendepunkt ist eine
innovative und dynamische Sozialunternehmung mit Sitz in Muhen und
Betrieben an mehreren Standorten im Kanton Aargau. Sie besteht seit
1993 und hat sich zu einem führenden Sozialunternehmen mit drei
Tochterfirmen entwickelt. Ihre marktwirtschaftlichen und sozialen
Dienstleistungen machen sie zu einem attraktiven Partner für die
Wirtschaft und staatliche Stellen.

http://www.jesus.ch/n.php?nid=331398

Ihr Abonnement ändern
oder abbestellen
Wenn Sie Ihr Newsletterabonnement ndern oder
den Newsletter abbestellen mchten,
knnen Sie dies jederzeit ber
folgenden Link tun. Weitere Newsletter-Angebote sind ebenfalls hier
verfügbar
http://www.jesus.ch/newsletter?uid=63469c51f8dd60bcf777a1d5e4f3b0a1
Falls Sie Ihr Newsletterabonnement vollstndig
lschen
mchten, benutzen Sie den folgenden Link.
http://www.jesus.ch/newsletter?delete=63469c51f8dd60bcf777a1d5e4f3b0a1
-------------------------------------------------------------
Beratung
Glaubensfragen & Lebenshilfe - Gerne
beantworten wir Ihre Anfrage:
http://www.jesus.ch/lebenshilfe/beratung
Werden Sie Erlebt-Story-Partner
Wir laden Sie
herzlich ein, mit einer jährlichen Spende von 120 Franken eine
Erlebt-Story zu finanzieren, damit Tausende von Menschen zum Glauben an
Gott ermutigt werden:
http://www.jesus.ch/n.php?nid=311520
Livenet Shop
Bücher, Musik, Filme,
Verteilschriften, Kleider, Geschenkideen:
https://shop.livenet.ch
E-Mail
Ihre kostenlose E-Mail-Adresse @jesus.ch oder
@livenet.ch, Internet-Zugang
https://mail.livenet.ch
Ermutigung per SMS
Bibelverse, SMS-Gottesdienst, News,
Gebet
http://sms.livenet.ch
-------------------------------------------------------------
Der
Newsletter von Jesus.ch erscheint je nach Auswahl
taeglich,
wchentlich oder monatlich.
Anregungen und Fragen bitte an
info@jesus.ch
http://www.jesus.ch
-------------------------------------------------------------


Jesus.ch

Categories: Faith | Conviction
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018