Schilthorn Piz Gloria - Newsletter 22 / Juni 2017

1 year ago


Text only:

Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
 


Newsletter Schilthornbahn 22 / Juni 2017


 



 
 


Editorial


 
 
 


Liebe Leserinnen und Leser
Im Juni 2017 sind es genau 50 Jahre her, dass die Sektion Birg – Schilthorn als letzte der vier Sektionen der Schilthornbahn in Betrieb genommen wurde. Damit wurde Stechelberg zum Ausgangspunkt für die Reise aufs Schilthorn. Gimmelwald wurde 1965 durch die Schilthornbahn bahntechnisch erschlossen und sowohl mit Mürren als auch mit Stechelberg verbunden. Dem hinteren Lauterbrunnental wurde 1967 eine neue touristische Zukunft geschenkt. Inzwischen verzeichnen wir über 4 Millionen Passagiere pro Jahr im Schilthorngebiet und das Angebot wurde um zahlreiche Attraktionen und Erlebniselemente erweitert. Ohne Sie – liebe Gäste – wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen: Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Treue und freuen uns, dieses besondere Jahr mit Ihnen zu feiern, zum Beispiel mit einem unserer Jubiläumsangebote.
Freundliche Grüsse
Peter Feuz
Präsident des Verwaltungsrates


 
 


Wir schreiben Bergbahn-Geschichte!


 
 
 


Wie kam es, dass ausgerechnet der Schilthorngipfel mit einer Luftseilbahn erschlossen wurde? Schon lange war dieser Gipfel unter Bergsteigern als imposanten Aussichtspunkt bekannt. Verschiedenste Projekte wurden ausgearbeitet, um den Schilthorngipfel für Nicht-Bergsteiger zugänglich zu machen. Die Geologie des Berges stellte jedoch die Ingenieure vor fast unlösbare Herausforderungen. Erst in den 60er Jahren hatte die Seilbahnindustrie einen Entwicklungsstand erreicht, der es ihr erlaubte, sich an ein Projekt wie die Erschliessung eines 3‘000 Meter hohen Gipfels heranzuwagen.
Unter der Leitung von Ernst Feuz gelang es einer Gruppe von Pionieren, die beträchtlichen finanziellen und technischen Schwierigkeiten zu meistern: 1967 öffnete sich der Schilthorngipfel dank der Seilbahn einem weiten Publikum. Ernst Feuz träumte davon, den Gästen ein weiteres einmaliges Erlebnis auf dem Gipfel zu bieten. So entstand die Idee, das erste Bergdrehrestaurant der Welt inmitten der Drei- und Viertausender zu bauen.
1967 reiste der Redaktionsmanager Hubert Fröhlich im Auftrag der Filmproduzenten durch Europa, um nach einem geeigneten Drehort für den geplanten James-Bond-Film Ausschau zu halten. In der Romanvorlage von Ian Fleming reist James Bond auf den über dreitausend Meter hohen Berg PIZ GLORIA. Dieser sollte nur mit einer Seilbahn erreichbar sein. Beim Besuch der Jungfrau-Region erblickte Fröhlich eine Postkarte der Schilthorn-Gipfelstation und er sah genau, was er gesucht hatte. Die Dreharbeiten rund um das Schilthorn dauerten vom Oktober 1968 bis Mai 1969. Die Abmachungen basierten auf einem einfachen Vertrag: Die Schilthornbahn stellte den Drehort zur Verfügung und die Filmproduzenten bezahlten den dauerhaften Ausbau des Gipfelgebäudes sowie alle Transport-, Betriebs- und Personalkosten der Bahn für die Dreharbeiten. Das Interieur des Drehrestaurants konnten die Filmproduzenten nach ihren Bedürfnissen gestalten. Elemente daraus, wie das goldene Gitter, haben heute Kultstatus erreicht.


 
 


Schilthorn-News! Wussten Sie, dass …


 
 
 


… im Juni die herrliche Sonnenterrasse im Hotel Alpenruh neu möbliert wird? Schauen Sie unbedingt vorbei und geniessen Sie gleich neben der Seilbahnstation Mürren unvergleichliche Sommermomente.
… bis im November 2017 im Gipfelgebäude Piz Gloria eine 007 Sonderausstellung zum Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ zu besichtigen ist? Zu sehen sind Requisiten und Werbeelemente aus dem Originalfilm, die bisher nicht für die Öffentlichkeit zugänglich waren!
… am Wochenende vom 22. – 23. Juli 2017 auf dem Allmendhubel das Kinder-Festival Klapperlapapp stattfindet? Das Märchen- und Geschichtenfestival lockt Gross und Klein an!
… ab dem 24. Juni bis 20. August 2017 wieder die Abendstimmung auf dem Schilthorn genossen werden kann? Der Besuch des Schilthorngipfels und des 360°-Restaurants ist abends ein besonderes Erlebnis. Beachten Sie den Summer Sunset-Spezialfahrplan!
… es am Sonntag, 30. Juli 2017 wieder traditionell wird auf dem Allmendhubel? Dann findet die jährliche Allmihubel Chilbi statt. Freuen Sie sich auf beschwingte Volksmusik und fröhliche Stimmung!
… Im Juni ein Buch über die Geschichte der Schilthornbahn AG erscheint? Der Autor- und Schilthornbahn-Kenner Ueli Flück hat seine umfangreiche Recherchen in rund 100 Seiten spannend umgesetzt und bebildert.


>> weitere Informationen


 
 


Attraktive Jubiläumsangebote!


 
 
 


Happy Birthday: Geburtstagskinder profitieren von einem spannenden 2 für 1 Angebot. Nur Ihre Begleitperson bezahlt. Gültig für die Fahrt mit der Luftseilbahn von Stechelberg oder Mürren zum Schilthorn und retour. Bitte einen gültigen Ausweis vorweisen. Das Angebot ist nur am Geburtstag gültig.
Evening Special: Feiern Sie mit Ihrer Unternehmung oder Ihrem Verein auf 2‘970 m.ü.M. Ab 50 Personen inklusive Fahrt mit der Luftseilbahn Stechelberg – Schilthorn und retour, Apéro im Skyline Take Away im Gipfelgebäude, Nachtessen im 360°-Restaurant Piz Gloria (exkl. Getränke). CHF 100.- pro Person.


>> weitere Informationen


 
 
 
 
Bitte leiten Sie diese Email an Freunde und Bekannte weiter, für die die Themen dieses Newsletters eventuell interessant sind.
Vielen Dank!
 
 
 
 
 
 
Newsletter abbestellen?
Sie erhalten regelmässig Informationen der Schilthornbahn AG per Email, da Sie bei uns mit der Email-Adresse newsletter@newslettercollector.com registriert sind. Wenn Sie keine weitere Ausgabe dieses Newsletters mehr wünschen, klicken Sie bitte hier, um den Newsletter abzubestellen.
 
 
 
 
 
 
Schilthornbahn AG | T +41 33 82 60 007 | info@schilthorn.ch | www.schilthorn.ch

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018