Schweizer Bauer Newsletter vom 26. Februar 2019

24 days ago


Text only:

Newsletter
Dienstag, 26. Februar 2019




Pflanzen


Das Weide-ABC für eine gute Saison


 


Die Weideplanung steht an. Je nach den betrieblichen Gegebenheiten eignet sich die Portionen-, die Koppel- oder die Umtriebsweide. Bei allen muss die Weidefläche im Jahresverlauf reguliert werden. Weiterlesen...


 
 

Politik & Wirtschaft


US-Farmer muss 4000 Kühe töten



Im US-Bundesstaat New Mexiko trifft es den Farmer Art Schaap knüppelhart. Das Grundwasser wurde durch die US-Luftwaffe verschmutzt. Nun muss er die gesamte Herde einschläfern. Weiterlesen...


Tiere


«Finanzierung ist die grösste Hürde»



Wie geht man bei einer Planung für einen Stallneubau vor? Was sind die neusten Stalleinrichtungen? Das DeLaval-Forum bot einen Einblick in ihr Schaffen und stellte unter anderem die Normställe vor. Weiterlesen...


Politik & Wirtschaft


Kühe fressen Kartoffeln für 25 Mio.



«Über 100 Millionen Kilo Kartoffeln pro Jahr müssen Bauern ihren Kühen verfüttern», berichtete das SRF-Wirtschaftsmagazin ECO am Montag. Den Landwirten gingen so rund 25 Millionen Franken verloren. -> Mit Video Weiterlesen...


Politik & Wirtschaft


Doris Leuthard zu Coop und Bell



Neuer Job für Alt-Bundesrätin Doris Leuthard: Die Coop-Gruppe Genossenschaft sowie deren Tochter Bell Food Group haben die bekannte Politikerin im Ruhestand für einen Sitz in ihrem jeweiligen Verwaltungsrat nominiert. Weiterlesen...


Politik & Wirtschaft


Agrarpolitik für Umwelt gefordert



Schweizer Umweltverbände bemängeln, dass es im Erläuterungsbericht zur Agrarpolitik 22+ an griffigen Massnahmen in Punkto Umwelt mangle. Weiterlesen...


Vermischtes


Traktor fängt Feuer – 70 Rinder gerettet



In Raschbach östlich von Nürnberg (D) ist am Samstagnachmittag auf einen Bauernhof ein Traktor beim Güllepumpen in Brand geraten. Das Feuer breitete sich auf ein Strohlager aus. 7 Menschen wurden verletzt, 80 Rinder wurden gerettet. Weiterlesen...


Wetter: Prognose für Mittwoch, 27. Februar 2019


Das sonnige und milde Wetter dauert bis am Donnerstag an. Dabei besteht am Mittwoch noch Bisentendenz und in den Bergen liegt die Nullgradgrenze auf über 3000 Metern. Am Donnerstag dreht der Wind auf West, in der Höhe geht die Temperatur zurück. Im Mittelland bleiben die Höchstwerte bei etwa 15 Grad, in den Alpentälern gibt es bis 17 Grad. Am Nachmittag ziehen aus Westen Wolken auf. In der Nacht auf Freitag und am Freitag kann stellenweise etwas Regen fallen, die Schneefallgrenze sinkt gegen etwa 1300 Meter. Die Intensität und Menge des Niederschlags ist noch unsicher. Vor allem im Mittelland gibt es längere trockene Intervalle. Auch am Wochenende kann eine Störungszone nochmals zeitweise dichtere Wolken und stellenweise Niederschlag bringen. Dazwischen gibt es aber auch freundliche Abschnitte. Die Temperatur geht zurück.
 

Print-Ausgabe


vom 27. Februar 2019



Diese Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe: • Nichtholzen als Klimapuffer • «Jemanden aufbauen, der übernimmt» • Ein Beitrag für offene Märkte • Spezial: Tier und Technik • Flauer Markt zu Jahresbeginn • «Coop zahlt die höchsten Preise» • «Kein Bauer darf Land verlieren!» • Energiekick für Lamm und Gitzi • Der Hochstamm bleibt attraktiv



Schweizer Bauer jetzt abonnieren und
profitieren


 
 


Als Begrüssungsgeschenk erhalten Sie das neue, multifunktionale Schweizer Bauer Sackmesser!


 
 


Impressum



Redaktion «Schweizer Bauer»
Dammweg 9
Postfach
3001 Bern
Telefon +41 31 330 95 33
Fax +41 31 330 95 30
E-Mail: redaktion@schweizerbauer.ch



Folgen Sie uns auf:



Facebook



Twitter



Youtube



Sie erhalten dieses E-Mail, weil Sie sich auf unserer Website schweizerbauer.ch dafür angemeldet
haben. Wenn Sie unseren Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.


Schweizerbauer.ch

Categories: Financially
Age: 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019