Siebenbuerger.de-Newsletter Nr. 189

4 years ago


Text only:

Wenn dieser Newsletter bei Ihnen nicht
korrekt angezeigt wird, finden Sie ihn online unter:
www.siebenbuerger.de/newsletter

Siebenbuerger.de
Newsletter 
I S S N 1 6 1 8 - 9 1 9
1  
 Ausgabe: 189 / 01.06.2014
Abonnenten:     6 5 3 0  
 INHALTSVERZEICHNIS 
1. Vorwort » Ereignis, Heimat
2. SbZ-Artikel » Heimattag, Gstehuser
3. Buch-Tipp » Habsburg. Bibliothek einer verlorenen Welt.
4. Diskussionen » Pfingsten, Staatenlose
5. TV-Tipps » Prinz, Maffay
6. Jugendforum » Die Bundesjugendleitung der SJD stellt sich vor
7. Leserecho
"Lassen Sie uns gemeinsam werben, damit unsere Gemeinschaft wieder wchst."
 ANZEIGEN 
Bitte nehmen Sie die Angebote und Leistungen unserer Werbepartner in Anspruch. Vielen Dank!
Beachten Sie auch die Anzeigen am unteren und am rechten Rand des Newsletters.
Stellenanzeige
Karl Becken Landwirtschaft in 27612 Loxstedt-Hetthorn sucht Melker und Traktorfahrer mit Fhrerschein fr landwirtschaftlichen Betrieb.
Karl Becken, Eichenallee 22, 27612 Loxstedt-Hetthorn, Tel.: 04744/912032, Fax: 04744/912034
Hier knnte auch Ihre farblich hervorgehobene Anzeige stehen!
Machen Sie durch eine Textanzeige auf Ihre Dienstleistungen, Ihre
Produkte, Ihre Webseite, Ihre Veranstaltungen oder auf Ihr Unternehmen
aufmerksam. Auch Familienanzeigen sind mglich.
Buchen Sie Ihre Newsletter-Anzeige gleich hier...
 1. VORWORT 
Liebe Leserinnen und Leser,
das grte Ereignis im Jahresablauf der siebenbrgisch-schsischen Gemeinschaft steht vor der Tr: Vom 6.-9. Juni findet in Dinkelsbhl der Heimattag der Siebenbrger Sachsen statt. Es gibt wie jedes Jahr Kultur, Brauchtum, Begegnungen, Sport und Party satt. Ein ausfhrliches Programm finden Sie online auf Siebenbuerger.de.
Die Veranstaltung findet heuer unter dem Motto "Heimat ohne Grenzen" statt. Welchen Ort verbinden Sie am ehesten mit dem Begriff Heimat?
Einen wesentlichen Anteil am Gelingen dieser alljhrlichen Veranstaltung haben die Aktiven der Siebenbrgisch-Schsischen Jugend in Deutschland (SJD). In Abschnitt 6 dieser Newsletterausgabe stellt sich die Bundesjugendleitung der SJD vor.
Wir wnschen Ihnen ein angenehmes Pfingstwochenende.
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 2. SBZ-ARTIKEL 
64. Heimattag in Dinkelsbhl: "Heimat ohne Grenzen"
Ihren 64. Heimattag feiern die Siebenbrger Sachsen vom 6. bis 9. Juni 2014 in Dinkelsbhl. Das Motto "Heimat ohne Grenzen" erinnert an das Schicksal der 40000 Deutschen, die vor 70 Jahren whrend des Zweiten Weltkrieges vor der heranrckenden Roten Armee aus Nordsiebenbrgen flchteten. Sie verloren ihre alte Heimat, fanden aber eine neue in sterreich, Deutschland oder Kanada. Das Motto verdeutlicht, dass die Siebenbrger Sachsen ber Grenzen und Zeiten hinweg Heimat suchen und finden, indem sie sich mit groer gestalterischer Kraft in ihre heutigen Lnder einbringen. Sie sind dabei beheimatet in der siebenbrgisch-schsischen Kultur.
mehr...
"Entdecke die Seele Siebenbrgens": Siebenbrgens kulturelle Hhepunkte im Juni 2014
Die Evangelische Kirche A.B. in Rumnien ldt auch im Juni zum Besuch nach Siebenbrgen, aber auch nach Bukarest und an das Schwarze Meer ein. In diesen Monat fllt die "Woche der Traditionen" rund um Blasi, Gehonnestag und Peter und Paul. "Entdecke die Seele Siebenbrgens" will nicht nur Mauern der Kirchenburgen, sondern auch das Leben bekanntmachen.
mehr...
Aktuelle Liste der Gstehuser in Siebenbrgen
Die Gstehuser wurden seit den neunziger Jahren meist in leer stehenden Pfarrhusern in Siebenbrgen eingerichtet und haben sich inzwischen im Fremdenverkehr etabliert. Geboten werden bernachtungen und verschiedene Urlaubserlebnisse, eingebettet in das authentische Leben in Dorf und Stadt. Die Evangelische Kirche A.B. in Rumnien plant eine Bewertung der kirchlichen Huser, siehe auch Webseiten www.evang.ro und www.kirchenburgen.eu. Die folgende Liste wurde aufgrund der Rckmeldungen der Anbieter aktualisiert (Stand: April 2014).
mehr...
Aktuelle Schlagzeilen:
» Das Programm des Heimattages 2014
» Das Alphabet zum Heimattag 2014
» Evakuierung 1944 - Gedenken 2014: Schwerpunktthema des Heimattags in Dinkelsbhl
» Willkommensgeschenk fr Neumitglieder
» Tnze fr den Heimattag in Dinkelsbhl
» Musikalischer Heimattag: Festzelt und Siebenbrgisches Dorf
» Heiterer Heimattag: Muse und Ritter lassen uns lachen
» Puppentheater in Dinkelsbhl
» Jugendpreis 2014 an Christine Greger
» Bauarbeiten in Dinkelsbhl
» Klaus Johannis tritt als PNL-Vize zurck
» Einzigartige Kulturlandschaft erhalten: Interview ber die neue "Stiftung Kirchenburgen"
» Begegnung am Huetplatz zum Thema Brukenthalschule
» Christoph Bergner ist neuer Vorsitzender des Deutsch-Rumnischen Forums
» Emilia Mller mit "Stern Rumniens" ausgezeichnet
» Quinqueecclesiensis-Preis an Konrad Gndisch
» Ukraine-Krise - Erinnern an Zwangsarbeit im Donbas
» Vorstand des Landesverbandes Berlin/Neue Bundeslnder bei Dr. Bernd Fabritius
» Rumnische Union in Deutschland gegrndet
» Neue Erkenntnisse zum Freikauf der Deutschen
» Radio Siebenbrgen hilft Radio Bruk
» "Solidaritt in der Nachbarschaft": Kultur- und Frauenreferentinnen tagten
» Zur Restaurierung der Hermannstdter Stadtpfarrkirche
» Kronstdter Bachchor im Bukarester Athenum
» Leserecho: Fr einen verantwortungsvollen Umgang mit unserem Kulturerbe
» Leserecho: Schicksal der Kirchengemeinden in unserer Hand
» SJD-Bundesjugendleitung tagte auf Schloss Horneck
» 60 Jahre Siebenbrger Sachsen in Setterich
» 60 Jahre Siebenbrger Blaskapelle Herten
» Jubilum in Drabenderhhe: Zehn Jahre Turm der Erinnerung und Kapelle
» Unvergesslicher Theaternachmittag in Schwabach
» Kreisgruppe Mnchen: Busfahrt nach Dinkelsbhl
» Debt der neuen Ulmer Tanzgruppe
» Gelungener Ball der Biberacher
» Vereinsheim in Augsburg erffnet
» Kinder in Augsburg: Glcksmomente durch Musik
» Kreisgruppe Mnchen: Wahlen der Nachbarschaft Lohhof - Mitgliederzahl gestiegen
» Stuttgarter Vortragsreihe: Nobelpreistrgerin Herta Mller
» Kirchenlenker in Zeiten des Wandels: Altbischof Christoph Klein zieht Bilanz
» Erzhler, Graphiker, Schauspieler und Lebensknstler: Gregor von Rezzori zum 100. Geburtstag
» Der Dialog mit der Landschaft: Zum Tod des Grafikers Heinz Schunn
» Zum 125. Geburtstag der Malerin und Grafikerin Trude Schullerus
» "Freude am und im Wort": Zum Tod von Monika Kafka
» Etymologischer Spaziergang (3)
» Besonders festliche Muttertagsfeier in Frth
» Karin Roth erhlt Brgerpreis der Stadt Herten
» Neuerscheinung: "Das Repser und Fogarascher Land"
» Karpathen-Weidwerk neu herausgegeben
» Trzburg sucht neuen Burgherrn
» Forum-Petition gegen Graft-Zufahrt in Kronstadt
» Agapedia-Stiftung in Rumnien aktiv
» IRES-Studie: Rumnen sind erstaunlich deutschfreundlich
» Ein Sammelband ber Heimatsuche und Heimatgefhl
» Ulla Lachauers Lebensgeschichten aus Ostpreuen und Russland
» Moldau: Annherung an die EU?
Weitere aktuelle Artikel finden Sie im Archiv der Siebenbrgischen Zeitung Online
Diese Artikel sowie weitere Nachrichten aus den Kreisgruppen des
Verbandes und aus den Heimatortsgemeinschaften finden Sie 20 Mal
jhrlich in der Siebenbrgischen Zeitung. Jetzt Probezeitung
bestellen
.
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 3. BUCH-TIPP 
Besichtigung einer untergegangenen Welt
Zur Neuerscheinung "Habsburg. Bibliothek einer verlorenen Welt" von Richard Wagner
Richard Wagner ist vielen Lesern des deutschsprachigen literarischen Raumes gut bekannt. 1952 in Lowrin im Banat geboren, ist Wagner Journalist und Schriftsteller. Er war in 1970er Jahren Mitglied der Aktionsgruppe Banat, reiste 1987 mit seiner damaligen Frau Herta Mller aus und lebt in Berlin. Er verffentlichte zahlreich Gedichte, Erzhlungen, Romane, Essays und Kritiken. Bekannt geworden ist er besonders durch die lesenswerten Romane Miss Bukarest (2001), Habseligkeiten (2004) und Das reiche Mdchen (2007). 2011 verffentlichte Wagner bei Knaus in Mnchen zusammen mit Thea Dorn eine Sammlung von Essays mit dem Titel Die deutsche Seele. Krzlich erschien bei Hoffmann und Campe der 240 Seiten umfassende Textband Habsburg. Bibliothek einer verlorenen Welt. Darin stellt Wagner zu Beginn das Leitmotiv seiner Publikation vor: "Wie viel Vergangenheit braucht eine Gesellschaft, wie viel Gegenwart wei sie sich zu verschaffen? Wie viel Zukunft
billigt sie sich zu?".
Mehr als 70 Essays, Kurzgeschichten, Portrts, meditative Betrachtungen und sogar Rezepte, mehrheitlich aus der sterreichischen kulinarischen Welt (z. B. fr Doboschtorte, Quark-Pogatschen und Mohnstrudel) umfasst das Buch. Es sind Texte ber die Wiener Kaffeehuser, Sigmund Freuds Couch, ber Schriftsteller wie Franz Kafka, Robert Musil und Joseph Roth, ber Kaiser, Knige und Vampire, usw. Richard Wagner fhrt den Leser durch die Seelenlandschaft Mitteleuropas. Eine fiktive Bibliothek, ein Bibliothekar, der zur Besichtigung einer untergegangenen Welt bittet, die immerhin fnf Jahrhunderte berdauerte, durchziehen das Buch. Wer der Einladung des Bibliothekars folgt, stt auf historische und literarische Fundstcke, die ein vielstimmiges Bild der Donaumonarchie kennzeichnen und auch heute noch Gltigkeit haben. Zahlreiche, meist historische Bilder lockern die Texte auf. Man kann die Essays am Stck, aber auch einzeln lesen, jedes ist inhaltsreich, oft auch erheiternd, z. B. die Nen
nung aller Titel, die Kaiser Franz Joseph fhrte. Und dass Habsburg immer noch prsent ist, bemerkt Wagner auch, indem er Gyrgy Konrad zitiert: "Das Reich lsst sich nicht zurckdrngen". Der Mythos Habsburg in wohl zahlreichen Bereichen der kulturellen Welt Mitteleuropas ist immer wieder zu spren, nicht nur bei der Auflistung von Zitaten bekannter Literaten wie Kuśniewicz, Liviu Rebreanu, Jaroslav Hašek und Sandor Márai. Etwas Nostalgie sprt man immer wieder durch, z. B. in folgendem Text: "Es muss eine Zeit gegeben haben, in der der Sinn noch Bestand hatte. Das war wohl kurz bevor die Nationalisten kamen, die Faschisten und die Kommunisten, die Demokraten und die Undemokraten...". Ein Text bespricht den Bistritzer Buchdrucker Gustav Zikeli, dessen Memoiren 1989 erschienen sind. Auf Seite 190 schreibt Wagner zum Titel Siebenbrgen Folgendes: "Siebenbrgen wird von drei konkurrierenden ethnischen Gruppen fr die kollektive Imagination in Anspruch genommen: Rumne
n, Deutsche, Ungarn. Sie wissen zwar um ihre Gemeinsamkeiten, schmcken aber ihre Alleingnge aus...". Am Ende ein weiteres Zitat aus der Feder des ungarischen Geschichtsphilosophen Jen Szcs: "Mitteleuropa - das ist wohl der gesamte Donau-Karpatenraum - ist der bergangsraum von der westlichen Innovation und Dynamik zur stlichen Zeitlosigkeit und Sakralitt". Auch wenn schon zum Thema Habsburg zahlreiche Bcher erschienen sind - z. B. Ernst Trost "Das blieb vom Doppelalder" - ist Richard Wagners Textband lesenswert.

HvK


Richard Wagner: "Habsburg. Bibliothek einer verlorenen Welt", Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, 240 Seiten, 27,99 Euro, ISBN 978-3-455-50306-7
Bestellung bei Amazon
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 4. DISKUSSIONEN 
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Quo vadis Europa ?
Alea jacta est!
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Rumnien heute
Vom Vorteil, ein nach Deutschland ausgewanderter Siebenbrger Sachse zu sein.
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Rumnien, gestern....
Pfingsten 1944 wurden Tausende von jungen schsischen Mnnern in die Waffen-SS eingezogen.
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Deutschland aktuell
Wo Deutschland ausstirbt
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Ukraine heute.
Die Mutter aller Kriege ist das Missverstndnis
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Behauptung mit Hintergrund,oder Unkenntniss?
Romanische Kirche?
Forum: Allgemeines Forum
Thema: Philp/Vonau in Hermannstadt
Genealogische Daten gesucht.
Forum: Soziale und rechtliche Integration
Thema: Rumnische Staatsbrgerschaft bei Aussiedler mit Pass fr Staatenlose?
Der "Reisepass fr Staatenlose" reicht nicht als Nachweis fr den Verlust der Staatsangehrigkeit.
Forum: Wirtschaftliche Integration
Thema: Wirtschafterehepaar gesucht fr Nhe Venedig
Hilfe fr Haushalt, Landwirtschaft und Weinvertrieb gesucht.
Forum: Saksesch Wlt
Thema: Gedichter vum Hans Otto Tittes
Der Blck f de Autobahn
Weitere Themen finden Sie in unseren Diskussionsforen unter:
www.siebenbuerger.de/forum
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 5. TV-TIPPS 
Quelle: Pressetexte der Sender
ARTE, Freitag, 6. Juni, 11:45 bis 12:30
Ein Dorf erwacht
Siebenbrgen und der Prinz
Es gibt eine Region in Rumnien, deren Drfer Kirchenburgen sind und Namen tragen wie Deutschweikirch und Malmkrog. Die meisten Angehrigen der deutschen Minderheit haben Rumniens Drfer verlassen. Hier holpern noch Pferdefuhrwerke ber ungepflasterte Dorfstraen und Gnse berqueren gelassen den Dorfbach. Das 21. Jahrhundert sieht anders aus. Doch jetzt soll Schluss sein mit der postkommunistischen Lethargie. Die Drfer sollen wieder lebensfhig werden und das nicht nur durch Tourismus.
Die Dokumentation schildert den Aufbruch eines ehemals rumnisch-deutschen Dorfes in die moderne Zeit. Einmal im Jahr schaut hier der britische Thronfolger Prinz Charles vorbei, um zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Denn der adlige Angelsachse ist Schirmherr der englisch-rumnischen Stiftung Mihai Eminescu Trust, die den Erhalt der siebenbrgisch-schsischen Drfer untersttzt. "Hilfe zur Selbsthilfe" heit dabei die Devise. Und es gibt auch schon wieder Schlosser, Schmiede, Maurer, Schreiner, Holzschnitzer, Maler, Ziegelbrenner und Korbflechter. Sie restaurieren in Eigenarbeit die dem Verfall ausgesetzten Huser.
Dorfbewohnerin Caroline Fernolend leitet die Initiative "Das ganze Dorf" und hilft, den kulturellen Reichtum der Region zu retten. Nachhaltige Restaurierungsprojekte nutzen dabei die lokalen Ressourcen, geben den Menschen Arbeit und Zuversicht.
EinsFestival, Montag, 9. Juni, 11:05 bis 12:40
Sie sind ein schner Mann
Spielfilm Frankreich 2005
Nach dem Tod seiner Frau muss der Bauer Aym (Michel Blanc) seinen Hof im Alleingang bewirtschaften. Es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bis ihm die Arbeit heillos ber den Kopf wchst. Also gibt es fr Aym nur eine Lsung: Eine neue Frau muss her! Da sich in seinem franzsischen Provinzdorf partout keine passende Anwrterin findet, wendet der eigensinnige Bauer sich kurzerhand an eine Partneragentur. Allerdings sucht Aym nicht nach einer bildschnen Traumfrau, sondern legt vor allem Wert auf eine kernige Statur und die Fhigkeit, auf dem Hof mit anzupacken. Auf der anderen Seite macht er deutlich, dass man auf seinem Hof kein Luxusleben erwarten darf. Mit diesen eher ungewhnlichen Vorstellungen konfrontiert, empfiehlt die Agentur ihm eine Reise Richtung Balkan - dort seien die Frauen gerne bereit, sich auch mit bescheidenen Verhltnissen zufriedenzugeben.
So erzhlt Aym im Dorf, er reise zu einer Landwirtschaftsausstellung nach Deutschland, whrend er in Wahrheit in das fr ihn exotische Rumnien fliegt. Nachdem sich auch hier die meisten Bewerberinnen als wenig geeignet erweisen, findet er in der robusten, gar nicht unattraktiven Elena (Medeea Marinescu) endlich eine geeignete Kandidatin. Zwar entspricht der untersetzte, kahlkpfige Aym nicht gerade Elenas Mnnertyp. Um ihrer kleinen Tochter eine bessere Zukunft zu ermglichen, ist sie dennoch bereit, ihm in die franzsische Provinz zu folgen. Es dauert zwar eine Weile, bis sie sich in der fremden Umgebung eingelebt hat, aber tatschlich gelingt es Elena nach anfnglichen Turbulenzen, mit Witz und Charme die raue Schale des mrrischen Aym zu durchbrechen - und ganz allmhlich wird aus der Zweckgemeinschaft mehr.
BR Fernsehen, Montag, 9. Juni, 22:00 bis 23:30
hr-Fernsehen, Mittwoch, 18. Juni, 23:15 bis 0:15
Peter Maffay. Auf dem Weg zu mir
Ein Roadmovie durch das Jahr 2013
Ein Dokumentarfilm von Hannes Rossacher
Peter Maffay ist zweifellos einer der grten Musiker Deutschlands. Seine Platten verkaufen sich millionenfach, eine treue Fangemeinde begleitet den gebrtigen Rumnen seit den siebziger Jahren durch seine verschiedenen Schaffensperioden. Wie kein anderer Knstler aus dem deutschen Sprachraum versteht es Peter Maffay, sein Publikum mit einer einmaligen Bandbreite an unterschiedlichen Projekten und musikalischen Facetten zu begeistern. 2013 war wieder mal ein Jahr der Neuorientierung fr Peter Maffay: Er begab sich auf die kreative Suche "nach Sachen, die ich noch nicht aus mir rausgeholt habe".
Dazu geht Peter Maffay zurck an die musikalischen Wurzeln, zurck in die sechziger Jahre. "Diesen Spirit, diese Schwingung will ich einfangen und den Sound dieser Zeit in unsere Gegenwart holen. Ich werde mich mit meiner Band kompromisslos und radikal dieser Aufgabe stellen, wir werden Reibung provozieren, um uns knstlerisch auszuloten. Es wird mitunter knallen, aber diese berprfung unserer selbst sind wir uns und unserem Publikum schuldig". Der Film "Peter Maffay. Auf dem Weg zu mir" beobachtet den Ausnahmeknstler hautnah und ungeschminkt beim Entstehungsprozess des neuen Albums in Tutzing und in Hilversum in Holland und begleitet ihn ber den Zeitraum eines ganzen Jahres auch zu seinen vielfltigen anderen Aktivitten: ob nach Rumnien und nach Mallorca zu den Kinderhilfsprojekten seiner Tabaluga-Stiftung, auf die Sommer-Live-Tour, wo die ersten neuen Songs vor Publikum "getestet" wurden, zum Videodreh auf Fuerteventura oder auf groe "Fan-Reise" mit 2.500 Fans auf einem Kreuz
fahrtschiff in der Ostsee. Die Dokumentation gibt einen einmaligen Einblick in das knstlerische Schaffen Peter Maffays. Regisseur und Musikveteran Hannes Rossacher kennt Peter Maffay seit den spten Siebzigern persnlich und schafft auch durch diese private Verbundenheit einen sehr persnlichen Blick auf dieses spannende Jahr im Leben des Knstlers.
RTL, Sonntag, 15. Juni, 19:05 bis 20:15
Vermisst
Reality, Deutschland 2014
Thema u.a. Valentina sucht ihren Bruder:
Valentina wird 1982 in Rumnien in rmlichsten Verhltnissen geboren. Als ihre Mutter die Familie verlsst, sieht der Vater sich auer Stande, die Kinder alleine grozuziehen. Sie landen in Kinderheimen, wo sie Hunger leiden und tglicher Gewalt ausgesetzt sind. Zufllig kommt Valentina in dasselbe Kinderheim, in dem auch ihr Bruder Viorel lebt. Die beiden Geschwister lsst die Liebe zueinander den tglichen Terror berstehen. Doch dann wird die kleine Valentina zur Adoption in eine deutsche Familie freigegeben. Beim Abschied verspricht sie ihrem Bruder, dass sie ihn in einem Jahr nachholt. Leider kann sie dieses Versprechen nicht halten. Ihre Adoptiveltern mchten kein zweites Kind adoptieren und so vergehen Jahre, ohne dass die Geschwister sich wiedersehen. Bis heute qulen die junge Frau ihr schlechtes Gewissen und die Angst um Viorel. Nun setzt Valentina alle Hoffnung in Sandra Eckardt. Die Journalistin taucht in die traurige Vergangenheit der Heimkinder ein.
3sat, Dienstag, 17. Juni, 17:25 bis 17:55
Der Geschmack Europas (3/4)
Siebenbrgen
Die Vielseitigkeit Europas ist nicht einfach zu ergrnden, denn auf kleinstem Raum sind die verschiedensten Kulturen, Menschen und Sprachen zu finden. Auf jeden Fall muss man sich auf eine Reise begeben - lesend und wandernd, am besten aber auch essend und trinkend. Dem "Geschmack Europas" geht die gleichnamige Reihe nach: Lojze Wieser, Verleger und leidenschaftlicher Kulinariker, streift durch europische Lnder und deren Kchen, trifft auf auergewhnliche Menschen und entdeckt so manches ber Geschichte und Kultur Europas. Er zehrt aus eigenen Reiseerfahrungen und erforscht kulturgeschichtliche Hintergrnde.
Weitere Tipps demnchst auf Siebenbuerger.de.
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 6. JUGENDFORUM 
Wir vertreten euch - die Jugend!
Die Bundesjugendleitung der Siebenbrgisch-Schsischen Jugend in Deutschland stellt sich vor
Die Siebenbrgisch-Schsische Jugend in Deutschland (SJD) vertritt euch und eure Interessen! Unser Ziel ist es, das kulturelle Erbe der Siebenbrger Sachsen und die siebenbrgische Gemeinschaft lebendig zu erhalten und dabei natrlich auch viel Spa zu haben. Wir bieten verschiedene Freizeit- und Tanzveranstaltungen an und gestalten auch den Heimattag in Dinkelsbhl mageblich mit. Unser Vorstand, die Bundesjugendleitung (BJL), besteht aus unterschiedlichen mtern, Funktionen und Vertretern der Bundeslnder. Wir wurden Ende Oktober 2013 fr drei Jahre von den SJD-Mitgliedern gewhlt. Wir alle sind ehrenamtlich dabei und mit viel Spa bei der Sache. Damit ihr uns besser kennenlernen knnt, stellen wir uns im Folgenden kurz vor. Wenn ihr uns auf einer Veranstaltung seht - sprecht uns einfach an!
Elmar Wolff (30)
Bundesjugendleiter
Ich bin hier, weil ich mich gerne aktiv fr das Fortbestehen unserer siebenbrgischen Kultur einsetze, damit auch heutige und zuknftige Generationen diese erleben knnen.
Edwin-Andreas Drotleff (25)
Stellvertretender Bundesjugendleiter, DJO-Referat
Ich bin ehrenamtlich bei der SJD dabei, weil ich die siebenbrgische Jugendarbeit und damit den Fortbestand unserer Kultur mitgestalten will und weil es schlicht und ergreifend Spa macht!
Ingrid Hermann (29)
Stellvertretende Bundesjugendleiterin, Referat fr Presse und ffentlichkeitsarbeit
Ich mchte unsere Kultur und unsere Gemeinschaft weiterleben und weitertragen.
Stephanie Kepp (26)
Stellvertretende Bundesjugendleiterin, Kulturreferat
Ich bin in der SJD-Bundesjugendleitung, da gemeinsames Engagement unsere Kultur und Traditionen am Leben erhlt.
Mathias Krauss (32)
Stellvertretender Bundesjugendleiter, Bindeglied Carl-Wolff-Gesellschaft (CWG)
Mein Motto lautet: Gib auch denen, die nach dir kommen, die Mglichkeit, etwas zu bewahren und weiterzufhren.
Jrgen Eichner (20)
Internetreferat
Ich engagiere mich in der SJD, um das Fortbestehen der siebenbrgischen Jugendarbeit zu sichern, was ohne ehrenamtliche Mitarbeit nicht mglich wre.
Melanie Grommes (18)
Beisitzerin
Ich mchte mich fr den Erhalt der siebenbrgischen Kultur engagieren, den Zusammenhalt strken und Traditionen weitertragen.
Kathrin Kepp (18)
Fderationsreferat
Schon mit vier Jahren bin ich in die Kindertanzgruppe gegangen und engagiere mich jetzt in der Jugendtanzgruppe. Ich war auch schon bei mehreren Aktivitten der SJD frh dabei, z.B. beim Fderationsjugendlager in Kanada, Ski-Wochenende, Tanzseminaren, und hatte groen Spa. Ich bin dabei, um die Gemeinschaft weiterhin so zu behalten und den anderen auch solche tollen Erfahrungen zu ermglichen.
Tobias Krempels (28)
Sportreferat
Durch meine Berufung zum Sportreferenten will ich mich aktiv bei den Veranstaltungen der SJD einbringen, da ich als langjhriges SJD-Mitglied bisher nur passiv daran teilgenommen habe.
Bettina Mai (28)
HOG-Referat
Ich bin in der SJD, weil ich die Kultur und Geschichte unserer Eltern an die nchsten Generationen weitergeben mchte. Besonders wichtig ist mir, dass junge Siebenbrger Sachsen in Deutschland und Rumnien wieder enger zusammenrcken und wir eine "gemeinsame Geschichte" schreiben knnen.
Elisabeth Polder (22)
Beisitzerin
Ich bin hier, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist, mit so vielen Gleichaltrigen, jngeren, aber auch lteren Generationen gemeinsam den Erhalt unserer Kultur und unseres Brauchtums aktiv zu erarbeiten und weil es natrlich wahnsinnig viel Spa macht.
Tanja Schell (25)
Schriftfhrerin & Kinderreferentin
Ich bin hier, weil es etwas Besonderes ist, Teil der siebenbrgischen Gemeinschaft zu sein und man in der Bundesjugendleitung sowohl Einsatz fr diese Gemeinschaft zeigen als auch sehr viel Spa haben kann.
Udo Schneider (27)
Mitgliederverwaltung
In der bisherigen Zeit mit der SJD hat mich schon immer fasziniert, wie wir Jugendlichen in dieser Gemeinschaft so viel auf die Beine stellen. Jeder gibt in seiner freien Zeit das Beste, um diese tolle Gemeinschaft zu erhalten, und hierfr wollte und werde ich mich weiterhin einsetzen.
Martina Schorsten(19)
Beisitzerin
Ich bin dabei, weil ich gerne die Jugendarbeit der Siebenbrger Sachsen untersttzen mchte. Mich interessiert die siebenbrgische Kultur und Tradition und ich mchte sie unseren Mitgliedern auch gerne weitergeben und wissen lassen, wie wichtig es ist, Kultur zu pflegen.
Kathrin Thies (20)
Kassenwartin
Ich bin hier, weil es Spa macht, sich fr die Siebenbrger Jugend zu engagieren, und weil man noch viele coole und nette Leute kennenlernt.
Tanja Thot (20)
Beisitzerin
Warum bin ich hier? Das folgende Zitat trifft es ganz gut: "Tradition heit nicht, die Asche zu bewahren, sondern das Feuer weiterzureichen".
Anita Mai (25)
Landesjugendleiterin Baden-Wrttemberg
Durch die Arbeit in der SJD habe ich viele neue, interessante Menschen kennengelernt, die den gleichen biografischen Hintergrund haben wie ich. Ich bekomme die Chance, vieles ber meine eigene Kultur zu lernen - dies mchte ich gerne teilen und weitergeben.
Ralf Wenrich (22)
Stellvertretender Landesjugendleiter Baden-Wrttemberg
Mir liegt die siebenbrgische Kultur sehr am Herzen und ich mchte, dass auch weitere Generationen das, was ich Besonderes in dieser Gemeinschaft erlebe, ebenfalls erleben knnen.
Andreas Roth (30)
Landesjugendleiter Bayern
Ich bin hier, weil ich als berzeugter Siebenbrger Sachse dazu beitragen will, dass unsere siebenbrgische Identitt an die junge Generation weitergetragen wird.
Frederike Stamm (19)
Landesjugendreferentin Hessen
Ich mchte, dass diese und weitere Generationen die Gemeinschaft, den Zusammenhalt und die Kultur Siebenbrgens erfahren/behalten und stolz auf ihre Wurzeln sind!
Heike Mai-Lehni (40)
Landesjugendreferentin Nordrhein-Westfalen
Meine Motivation ist die Liebe zu meiner siebenbrgischen Heimat und der Wunsch, siebenbrgisch-schsische Traditionen an die Jugend weiterzugeben. Es aber auch zulassen, dass Traditionen teilweise heute "modern" gelebt werden. Und auch Freizeitseminare gehren dazu, um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt zu strken. Was die Zukunft bringt, kann keiner voraussehen, aber um es mit den Worten von Antoine de Saint-Exupry zu sagen: "Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern mglich machen."
Andrea Schuster (27)
Stellvertretende Landesjugendreferentin Nordrhein-Westfalen
Ich bin hier, weil ich stolz auf meine Herkunft bin und mchte, dass die siebenbrgisch-schsischen Traditionen nicht in Vergessenheit geraten.
Karin Kieltsch (22)
Landesjugendleiterin Rheinland-Pfalz/Saarland
Durch das Amt der Landesjugendleiterin von Rheinland-Pfalz/Saarland bin ich zur Bundesjugendleitung gekommen und ich bin gerne dabei, weil es viel Spa macht, sich gemeinsam mit anderen fr den Erhalt der Kultur und Traditionen der Siebenbrger Sachsen einzusetzen, und es schade wre, wenn dies verloren gehen wrde.
Burgi und Burgina
SJD-Maskottchen
Warum sind wir hier: Weil es Spa macht, bei den SJD-Veranstaltungen dabei zu sein und Kinder und Jugendliche fr die siebenbrgische Gemeinschaft zu begeistern.
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 7. LESERECHO 
Feedback
Wir freuen uns ber jeden Rckmeldung und sind bemht, den Newsletter so interessant wie mglich zu gestalten. Deshalb sparen Sie bitte nicht mit Kommentaren zu Artikeln, Kritik, Hinweisen, Verbesserungsvorschlgen, Meinungen, Ideen usw. Auch ber Linktipps und sonstige Informationen freuen wir uns.
Kontaktmglichkeiten
Facebook: facebook.com/siebenbuerger.de
Twitter: twitter.com/siebenbuerger
Diskussionsforen: siebenbuerger.de/forum
E-Mail: leserecho@siebenbuerger.de
 ^^^ Seitenanfang ^^^
 ANZEIGEN 
Bitte nehmen Sie die Angebote und Leistungen unserer Werbepartner in Anspruch. Vielen Dank!
Siebenbrgisches lesen und hren
In Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen, Verlagen und Knstlern bietet das Siebenbuerger.de
Shop-Portal eine Auswahl an Sachbchern, Romanen, Bildbnden, Kalendern, CDs und DVDs mit Bezug zu Siebenbrgen.
www.siebenbuerger.de/shop
Hier knnte Ihre farblich hervorgehobene Anzeige stehen!
Machen Sie durch eine Textanzeige auf Ihre Dienstleistungen, Ihre
Produkte, Ihre Webseite, Ihre Veranstaltungen oder auf Ihr Unternehmen
aufmerksam. Auch Familienanzeigen sind mglich.
Buchen sie Ihre Newsletter-Anzeige gleich hier...
 IMPRESSUM 
Dieser Newsletter wird herausgegeben von:
Verband der Siebenbuerger Sachsen in Deutschland e.V.
Karlstrasse 100 80335 Muenchen Telefon: 089/236609-0
Fax: 089/236609-15 E-Mail: info@siebenbuerger.de
Alle Angaben sind ohne Gewhr.
    
SIEBENBUERGER.DE
· Siebenbuerger.de
· SbZ-Online
· Ortschaften
· Shop-Portal
· Aktuelle Termine
· Pressespiegel
· Gstebuch
· Diskussionsforen
· Probezeitung
· E-Postkarten
· Sprachaufnahmen
MINI-ANZEIGEN
MINI-ANZEIGEN ZU MINI-PREISEN: JETZT HIER BUCHEN
»»»

Edmond Nawrotzky-Trk
Un pic de gramatică germană jetzt bestellen...
Brger7
CD "Transylvanica" jetzt bestellen...
Franz Schneider
Ein Traum ... ; Mir sen stark jetzt bestellen...
Sachsesch Wlt
Mundart-Texte aus der Siebenbrgischen Zeitung
bestellen...
"Et wor emol..."
Mrchen in siebenbrgisch-schsischer Mundart jetzt bestellen...
Nach meiner Heimat
Die neue CD von Jrgen aus Siebenbrgen jetzt bestellen...
CDs von Julius Henning
Musik an Fest- und Gedenktagen der Siebenbrger Sachsen jetzt bestellen...
Kirchenburgen in Siebenbrgen
Aquarelle von Friedrich Eberle jetzt bestellen...
WHK Verlag
Heimatlos?! Ein Leben zwischen zwei Welten. jetzt bestellen...
Hermann Fabini
Sakrale Baukunst in siebenbrgisch-schsischen Stdten jetzt bestellen...
Erich Trk
an der Orgel der Mediascher Margarethenkirche jetzt bestellen...
Lieder aus Siebenbrgen
von Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke jetzt bestellen...
Siebenbrgen Institut
Kirchenlied zwischen Pest und Stadtbrand; Die Szekler in Siebenbrgen jetzt bestellen...
hora-Verlag
In der vierten Nachtwache. Erlebnisberichte aus der Deportation. jetzt bestellen...
Die Wappen der Siebenbrger Sachsen
z.B. von Mhlbach, Stolzenburg und Zeiden jetzt bestellen...
Bandiţi, spioni sau eroi?
Rumnische Ausgabe der Dokumentation "Banditen, Spione oder Helden?" von Karl-Heinz Brenndrfer jetzt bestellen...
Schiller Verlag
Der tapfere Ritter Pfefferkorn und andere siebenbrgische Mrchen und Geschichten jetzt bestellen...
Ernst Gerhard Seidner
Im wilden Osten - Siebenbrgen nach der Wende - Die schnsten Tore jetzt bestellen...
Gedichte und Erzhlungen
von Richard Martin Sonnleitner:
Wonn't stll uch Owend wid; Mårjenzehren; Schatten meines Herzens Jetzt bestellen...
Nieht ech Zekt
CD mit neuen schsischen Liedern von Manfred Ungar jetzt bestellen...
Helmuth von Malle
CD mit bekannten Schlagern "Nur fr Dich" jetzt bestellen...
Mit dem Bizykel unterwegs
Erlebnisse eines passionierten Radfahrers von Herbert Liess jetzt bestellen...
MINI-ANZEIGEN ZU MINI-PREISEN: JETZT HIER BUCHEN
»»»

EMPFEHLEN
Wenn Ihnen dieser Newsletter gefallen hat, dann leiten Sie ihn doch
einfach weiter an Freunde, Verwandte, Bekannte und Kollegen!
Den Newsletter knnen Sie auf unserer Homepage
oder hier bestellen.
Vielen Dank!
HINWEIS
Fr Inhalte von verlinkten Seiten
bernehmen wir keine Haftung.
                                  
Newsletter - Service und
Design by melzer.de/sign


Sie knnen den Newsletter durch einen einfachen Klick auf den folgenden Link abbestellen: Newsletter abbestellen


Siebenbuerger.de

Categories: News Town Local
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018