[Stadt der Zukunft] News Juli und Reminder Public Consultation 2015

2 years ago


Text only:

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, knnen Sie Ihre Einstellungen ndern.


www.HAUSderZukunft.at


Herzlich Willkommen!


Sie erhalten mit diesem Newsletter die neuesten Informationen aus dem Forschungsbereich "Haus der Zukunft" / "Stadt der Zukunft". Das Bundesministerium fr Verkehr, Innovation und Technologie wnscht viel Spa beim Lesen!


Inhalt


REMINDER: Stadt der Zukunft - Public Consultation 2015"Stadt der Zukunft"-Themenworkshop: Nachhaltiges Bauen in sterreich - tatschlich und nachweislichCOMENIUS Auszeichnung fr Online Plattform e-geniusCall for PapersWeitere VeranstaltungenPublikationen

REMINDER: Stadt der Zukunft - Public Consultation 2015


Im Vorfeld der kommenden Ausschreibung von "Stadt der Zukunft" ldt das Programm-Management herzlich dazu ein, Anmerkungen zu den Themenfeldern der 3. Ausschreibung vorzunehmen und ergnzende Ideen und Themen vorzuschlagen.
Die Ausschreibung wird voraussichtlich im September 2015 starten und bis Jnner 2016 offen sein.
Zahlreiche konstruktive und spannende Anregungen wurden bereits online eingebracht; bis zum 17. Juli 2015 knnen auch Sie Ihre Anmerkungen auf der Website der Public Consultation noch eintragen.


Public Consultation Stadt der Zukunft


"Stadt der Zukunft"-Themenworkshop: Nachhaltiges Bauen in sterreich - tatschlich und nachweislich


24. September 2015, ab 9:00 Uhr
TUtheSky, Getreidemarkt 9, Wien

Im Rahmen dieses Themenworkshops werden die Ergebnisse des begleitenden Monitoring-Projekts "monitorPlus" vorgestellt, das den Nachweis der Funktionsfhigkeit der innovativen Gebude fhrte und zudem wichtige Beitrge zur Qualittssicherung bei der Projektumsetzung und zur umfassenden Optimierung lieferte.
Das Weibuch 2015 "Nachhaltiges Bauen in sterreich" gibt einen umfassenden berblick ber die untersuchten Demonstrationsgebude in Wort, Grafik und Bild; der Leitfaden Monitoring von Plusenergie-Gebuden stellt eine praxistaugliche Anleitung zum Messen, Evaluieren und Auswerten von Gebuden dar.
VertreterInnen von Demonstrationsprojekten berichten ber ihre Erfahrungen bei der Umsetzung der Gebude.
Im Anschluss an den Themenworkshop besteht die Mglichkeiten, an Fhrungen durch das sanierte Plusenergie-Gebude teilzunehmen.


Weitere Information


COMENIUS Auszeichnung fr Online Plattform e-genius


Die im Rahmen des Technologieprogramms "Haus der Zukunft" des Bundesministeriums fr Verkehr, Innovation und Technologie und mit Untersttzung des Klima-und Energiefonds entwickelte Open Content Online Lernplattform e-genius wurde am 25. Juni 2015 von der europischen Gesellschaft fr Pdagogik und Information in Berlin mit dem renommierten Comenius-Siegel und mit der begehrten Comenius-EduMedia-Medaille ausgezeichnet.


e-genius ist eine Lehr- und Lernplattform mit freien Bildungsmaterialien fr Schulen, Fachhochschulen, Universitten zu den Themen energieeffizientes Gebude und erneuerbare Energien. Sie bietet anschauliche, praxisbezogene Fachtexte im Ausma von 1.000 Textseiten, gegliedert in 200 Lernbausteine und 500 interaktive Aufgaben inklusive Lsungen. Ausgewhlte Materialien werden in Krze in 6 Sprachen verfgbar sein.


Weitere Information zur Auszeichnung
Lernplattform e-genius


Call for Papers


Expanding Boundaries: System Thinking in the Built Environment - Sustainable Built Environment Regional Conference 2016


13.-17. Juni 2016
ETH Zrich, Schweiz

The objective of the conference is to gather a diverse community of scientist and practitioners on the vast field of sustainable built environment, in order to promote a holistic/integrated approach. The deadline for the submission of abstracts has been extended to August 1st, 2015.


Topics:


Integrated approaches to energy and resource efficiency
Distributed energy systems and infrastructure for buildings and cities
Novel life-cycle oriented building and construction materials
Approaches to user and stakeholder involvement and interaction
Economic models and policy development for fast and efficient implementation

Weitere Information auf der Website der SBE16 Zrich


Weitere Veranstaltungen


Landinger Sommer 2015 - Smart Cities Tag


16. Juli 2015
Hsshalle, Hinterstoder

Von 13. bis 19. Juli wird auch 2015 beim Landinger Sommer ber Themen wie Honigproduktion, Kunstfestivals oder Smart Cities diskutiert, zu Schulen geworkshoppt, die beeindruckende Bergwelt erwandert, mit den Hinterstoderern "Bnkle gehockt" und die lokale Kche durchprobiert. Das eigentliche Programm entsteht, wie jedes Jahr, zum grten Teil vor Ort.
Am Donnerstag, den 16. Juli findet mit Untersttzung des bmvit wieder ein Smart Cities Tag statt. Das Programm fhrt um die Mittagszeit bei passendem Wetter in die Hinterstoderer Bergwelt mit Rundblick, die Mitnahme von festem Schuhwerk wird empfohlen.
Fr diejenigen, die schon am Vortag anreisen, ist ab 18:30 Uhr ein Tisch in der Dorfstub'n reserviert.


Weitere Information zum Smart Cities Tag
Website Landinger Sommer


Webinar tec4market - Frdermglichhkeit fr die Internationalisierung von Gebude- und Umwelttechnologien


28. Juli 2015, 9:30 bis 10:30
Online-Veranstaltung

tec4market ist ein Programm der Austria Wirtschaftsservice aws zur Technologie-Internationalisierung fr KMU. Innovative Ergebnisse auf dem Gebiet der Umwelt- und Gebudetechnologieforschung knnen mit Untersttzung des Programms international sichtbar gemacht werden. Beispielsweise kann die erfolgreiche Marktberfhrung von Forschungsergebnissen mittels Beratungsleistungen und Frderungen im Bereich der gewerblichen Schutzrechte begleitet und untersttzt werden. Aber auch Studien zur Internationalisierung sowie die Errichtung internationale Pilot- und Demonstrationsanlagen sind frderbar.
Beim Webinar werden die Frderschiene tec4market und der aws-Frdermanager vorgestellt, danach ist Gelegenheit, Fragen zu stellen.


Weitere Information


Zukunftsthema "Urban Mining" aktuelle Entwicklungen und neue Projekte


15. September 2015
Redoutensle, Linz

Dieser Fachdialog behandelt die Rohstoffgewinnung aus langfristigen urbanen Minen (z.B. Gebude und Infrastruktureinrichtungen), um eingesetzte Materialien mglichst lange im Kreislauf zu halten. Dadurch mssen weniger Primrrohstoffe abgebaut bzw. importiert werden, was - neben den kologischen und energetischen Vorteilen - fr Obersterreich als ressourcenarmes Land besondere wirtschaftliche Bedeutung hat. DI Dr. Ulrich Kral von der TU Wien stellt bei der Veranstaltung Ergebnisse des "Stadt der Zukunft"-Projekts SURO - Der stdtische Untergrund als Rohstoffmine? Potential an Sekundrressourcen in der erdverlegten Infrastruktur vor.


Weitere Information


Brennpunkt Innenraum - zwischen Werk- und Schadstoffen zum nachhaltigen Bauen


5. und 6. November 2015
Grandhotel Panhans, Semmering

Beim Symposion stehen die zentralen Themen eines gesunden Innenraums - Sicherstellen der Schadstofffreiheit und der hygienischen erforderlichen Luftwechsels - im Zentrum. Nur so kann eine Raumluftqualitt, welche Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfhigkeit sicherstellt, erreicht werden. Die Teilnahmegebhr betrgt 630 Euro zzgl. MWSt, bis 18. August 2015 gibt es einen Frhbucherbonus!


Weitere Information


Publikationen


Energie- und Komfortmonitoring - IBOmagazin 2/15


Das IBOmagazin bedient als fachlich orientiertes Printmedium sterreichs fhrende Kpfe auf dem Gebiet der Baubiologie und -kologie ebenso wie private Bauherrn mit aktueller Information aus den Bereichen Forschung, Architektur und Planung sowie ber innovative Produkte.


In der Ausgabe 2/15 ist ein Artikel dem Energie- und Komfortmonitoring der "Haus der Zukunft plus"-Demonstrationsgebude gewidmet. Mit dem Monitoring wird berprft, ob der geplante energetische Standard erreicht wurde, weiters erhoben wurden die Behaglichkeit im Innenraum und die Anlageneffizienz. Die Qualittssicherung von der Planung, Ausfhrung, Inbetriebnahme und Abnahme der einzelnen Gewerke bis zur Betriebsfhrung der Gebude ist ein anspruchsvoller Prozess, insbesondere bei hocheffizienten oder gar Plusenergiegebuden, wie sie im Rahmen von "Haus der Zukunft" umgesetzt wurden. Die Ergebnisse des Monitoringprojekts werden auch beim Themenworkshop am 24. September 2015 an der TU Wien Wien (siehe oben) vorgestellt.


Weitere Information zum IBO-Magazin auf der Website des IBO


energy innovation austria


Die Publikationsreihe energy innovation austria gibt Einblick in die sterreichische Energieforschung und prsentiert spannende Konzepte und innovative Produkte. Basis sind die Forschungsprojekte, die im Rahmen der Programme des Bundesministeriums fr Verkehr, Innovation und Technologie und des Klima- und Energiefonds gefrdert wurden.
Die Ausgabe 1/2015 war dem Thema Wrmenetze der Zukunft gewidmet.
Eine Schwerpunktausgabe war 2015 der IEA-Forschungskooperation gewidmet und berichtete unter dem Titel "Weltweite Forschungszusammenarbeit fr die Energieversorgung der Zukunft" ber
sterreichs Beitrge im Rahmen des Energie-Technologie-Netzwerks der Internationalen Energieagentur.
Die Ausgabe 2/15 ist in Vorbereitung und wird der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie im zuknftigen Energiesystem gewidmet sein.


energy innovation austria


Aktuelle Ergebnisse des Programms "Haus der Zukunft"


16/2015 Solar Cooling Network for Austr(al)ia
18/2015 Bidirektionale Einbindung von Gebuden mit Wrmeerzeugern in Wrmenetze (BiNe)

Weitere Berichte aus der Schriftenreihe "Nachhaltig Wirtschaften"


Impressum:


Bundesministerium fuer Verkehr, Innovation und Technologie
Abt. fuer Energie- und Umwelttechnologien, Radetzkystrasse 2, 1030 Wien


Gesamtredaktion:
BMVIT: Isabella Zwerger


Redaktionelle Beitraege:
OeGUT: Claudia Dankl, Hannes Warmuth


HAUSderZukunft.at/impressum.htm


Sie haben diesen Newsletter unter der E-Mail Adresse Nnewsletter@newslettercollector.com abonniert.


Sie knnen diesen Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Newsletter-Einstellungen ndern:
http://newsletter.sharehouse.wienfluss.net/lists/subscribe2.php?uid=58cd3bec5f8a2403ec90874a76c8013d


Diesen Newsletter kann man unter dem folgenden Link abonnieren:
Newsletter bestellen


Powered by SHAREHOUSE Newsletter
www.wienfluss.net/sharehouse/newsletter


Nachhaltigwirtschaften.at

Categories: Financially
Age: 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017