[Stadt der Zukunft] Veranstaltungen und News September 2015

2 years ago


Text only:

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, knnen Sie Ihre Einstellungen ndern.


www.HAUSderZukunft.at


Herzlich Willkommen!


Sie erhalten mit diesem Newsletter die neuesten Informationen aus dem Forschungsbereich "Haus der Zukunft" / "Stadt der Zukunft". Das Bundesministerium fr Verkehr, Innovation und Technologie wnscht viel Spa beim Lesen!


Inhalt


Nachhaltiges Bauen in sterreich - tatschlich und nachweislichOffene Ausschreibungen LEKOECOS - Versionsupdate und SeminarVeranstaltungenPublikationen

Nachhaltiges Bauen in sterreich - tatschlich und nachweislich


Donnerstag, 24. September 2015, ab 09:30
TUtheSky, Getreidemarkt 9, Wien

Bei diesem "Stadt der Zukunft"-Themenworkshop stehen die Ergebnisse des Projekts "monitorPLUS" im Mittelpunkt, in dessen Rahmen das kologie-Institut und das IBO die "Haus der Zukunft"-Demonstrationsgebude begleitet und einem umfassenden Monitoring unterzogen haben. Zwei Projekt-Publikationen - das Weibuch 2015 "Nachhaltiges Bauen in sterreich" und der Leitfaden "Monitoring von Plusenergie-Gebuden" - werden beim Themenworkshop vorgestellt und auch fr die interessierten BesucherInnen aufliegen.
Einige der untersuchten Demonstrationsgebude werden vor den Vorhang gebeten, u.a. das Verwaltungsgebude der Windkraft Simonsfeld AG, die Wohnhausanlage Reininghaus Sd, die Sanierung der Wohnhausanlage Johann-Bhm-Strae in Kapfenberg, die Sanierung der Uni Innsbruck, das Plusenergiebrohochhaus der TU Wien am Getreidemarkt, in dem der Themenworkshop stattfindet. Das
Gebude kann nach der Veranstaltung bei einer Fhrung besichtigt werden.
Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.


Mehr Information


Offene Ausschreibungen


Stadt der Zukunft - Terminaviso 3. Ausschreibung


Im Rahmen des bmvit-Technologie-Programms "Stadt der Zukunft" - dem Nachfolgeprogramm von Haus der Zukunft - werden intelligente Energie-Lsungen fr Gebude und Stdte gesucht. Die 3. Ausschreibung des Programms wurde u.a. mit einer umfassenden Public Consultation vorbereitet und wird Ende September 2015 starten.


Weitere Information bei Ausschreibungsstart auf HAUSderZukunft.at


GUT Umweltpreis 2015 - Kategorie "Stadt der Zukunft"


Im Rahmen des GUT Umweltpreises werden innovative Projekte und Persnlichkeiten im Bereich Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft gesucht. Die Kategorie "Stadt der Zukunft" richtet sich heuer gezielt an Personen, deren Arbeit ber einen lngeren Zeitraum sowie mehrere Forschungsprojekte im Themenbereich Energie- und Gebudetechnologien mit Stadtbezug angesiedelt ist. Der Preis wird vom Bundesministerium fr Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) im Rahmen des Forschungs- und Technologieprogramms "Stadt der Zukunft" vergeben. Die Einreichung ist noch bis 21. September 2015 mglich.


Mehr Information bzw. Download Ausschreibungstext als PDF


2. Ausschreibung Energieforschung


Das Forschungs- und Technologieprogramm "Energieforschung" des Klima- und Energiefonds bezieht sich auf die gesamte Energiekette - von der Bereitstellung, Energieumwandlung, ber den Transport bis hin zur Energieverwendung. Schwerpunkte der 2. Ausschreibung liegen bei Forschung- und Entwicklung neuer Materialien sowie innovativer Technologien, Systeme und Konzepte in den Themenfeldern Emerging Technologies, Energieeffizienz und Energieeinsparungen, Erneuerbare Energien, Intelligente Netze, Mobilitts- und Verkehrstechnologien und Speichern.


Die im Themenfeld 7 ausgeschriebene Dienstleistung "Acceleration of Building Integrated Photovoltaic" in Verbindung mit dem IEA PVPS Task 15 ist schwerpunktmig innovativen Geschftsmodellen, Umweltauswirkungen und dem Anlagenmonitoring von bauwerkintegrierter Photovoltaik gewidmet. Eine Voraussetzung ist, dass die Studie die Fragestellung optimal beantwortet und BedarfstrgerInnen in das Projektkonsortium eingebunden werden; das vorgesehene Budget fr die F&E-Dienstleistung betrgt maximal 200.000 Euro (exkl. USt).


Die Einreichfrist fr Projekte endet am Mittwoch, den 23. September 2015, 12:00 Uhr.


Mehr Information auf der Website der FFG
Downloadcenter 2. Ausschreibung Energieforschung


Frderung der Technologieinternationalisierung - aws-Programm tec4market


Eine laufende Einreichung ist im Programm tec4market der Austria Wirtschaftsservice aws mglich, im Fokus steht dabei die Technologie-Internationalisierung fr KMU. Das Programm untersttzt die Internationalisierung sterreichischer KMU vorzugsweise aus dem Bereich Gebudetechnologie mit den Frderungsschwerpunkten Schutzrechte, Studien und Demonstrationsvorhaben.


Frderbar sind Kosten externer BeraterInnen, bersetzungskosten, Kosten begleitender Messungen aus dem Umwelt- und Gebudetechnologiebereich, materielle und immaterielle Investitionskosten sowie Kosten von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben.
Die Zuschusshhe betrgt abhngig vom frderbaren Projekt bis zu 50 %.


Mehr Information bzw. Einreichung im aws-Frdermanager


LEKOECOS - Versionsupdate und Seminar


Fr das im Rahmen von "Haus der Zukunft" entwickelte Tool LEKOECOS, das der Ermittlung der lebenszyklischen Ressourcenverbruche in Gebuden und den damit verbundenen Folgewirkungen dient, steht ein aktualisiertes Update als Download zur Verfgung. nderungen gegenber der Vorversion sind die Bereinigung von Schtzwerten, die Eingabe von Notizen oder die Optimierung des Rechenalgorithmus.


Als zustzliches Angebot bietet die Donau-Universitt Krems ab Herbst 2015 ein modular aufgebautes Seminar an, bei dem Methoden und Werkzeuge der konomischen und kologischen Lebenszyklusbetrachtung vermittelt werden. Das Angebot richtet sich an FachplanerInnen, BaumeisterInnen und andere AkteurInnen der Immobilienbewirtschaftung.


Mehr Information zum Projekt
Information und Anmeldung zum Seminar


Veranstaltungen


OPEN HOUSE 2015


12. und 13. September 2015
Wien

82 Gebude ffnen heuer am 12./13. September ihre Tore fr BesucherInnen. Einige haben letztes Jahr schon bei OPEN HOUSE WIEN mitgemacht, als diese Veranstaltung erstmals in Wien stattgefunden hat.
Auch zahlreiche "Haus der Zukunft"-Demonstrationsgebude knnen im Rahmen von OPEN HOUSE besichtigt werden: der Roofjet, die ENERGYbase, das Plusenergie-Brohochhaus der TU Wien, das aspernIQ oder die Prater Apartments im Plus-Energie-Standard. Alle teilnehmenden Gebude finden Sie hier.


Mehr Information auf der Website von OPEN HOUSE


SmartCityFokus


15. September 2015
Technologiezentrum aspern IQ, Seestadtstrae 27, 1220 Wien

Die Veranstaltung Smart City Fokus - "Soziale Innovation in der Smart City" bietet Interessierten die Mglichkeit sich kennenzulernen, zu vernetzen und in Fachdiskussionen auszutauschen. Schwerpunkte behandeln den Erfahrungsaustausch bei der Umsetzung sozialer Innovationen sowie den sozialen Rebound Effekt. Anschlieend ist eine Fhrung durch die Seestadt aspern geplant.


Mehr Information


Jubilumsfeier S-HOUSE


18. September 2015
S-HOUSE, Obere Hauptstrae 38, 3071 Bheimkirchen

Das "Haus der Zukunft"-Demonstrationsprojekt S-HOUSE besteht seit 10 Jahren. Das Gebude verbindet Passivhaustechnologie und Holzstnderkonstruktion mit Strohballendmmung. Bei der Jubilumsfeier stellt die GrAT (Gruppe Angepasste Technologie) ihre Forschungs- und Entwicklungsttigkeiten vor. Die Feier steht im aktiven Gedankenaustausch ber zukunftsweisende und nachhaltige Ideen.
Um Anmeldung bis 11. September 2015 unter sekretariat@grat.at wird gebeten!


Mehr Information


Konferenz: Smart Region Stadt-Umland Sd


21. September 2015
Stadtgalerie Mdling, Kaiserin Elisabeth-Strae 1, 2340 Mdling

Zunehmende Suburbanisierung stellt die Region sdlich von Wien vor vielfltige Herausforderungen. Vor allem das stetig steigende Verkehrsaufkommen verlangt nach innovativen Lsungen. Im Rahmen des Projekts SReg - Smart Region Stadt-Umland Sd, wurde in Zusammenarbeit mit den drei teilnehmenden Gemeinden Baden, Mdling und Wiener Neudorf die Basis fr zuknftige Smart-City-Entwicklungen in der Region erarbeitet. Ergebnisse, Highlights und Lessons Learnt werden prsentiert.


Mehr Information


Fachforum: Blickpunkt Forschung - Energie @ TU Wien


28. September 2015
Festsaal und Bcklsaal der TU Wien, Karlsplatz 13, Hauptgebude, Stiege 1, 1. OG, 1040 Wien

Mit der Veranstaltung "Blickpunkt Forschung" werden Projekte zum Thema Energie bewusst in den Mittelpunkt geholt. Dabei liegt der Fokus auf den Ergebnissen, die aus diesen anwendungsnahen Forschungsprojekten der TU Wien - teilweise auch in Kooperation mit Unternehmen - erzielt werden konnten.


Mehr Information


13. sterreichische Photovoltaik-Tagung


5.-7. Oktober 2015
SZentrum, Andreas-Hofer-Strae 10, 6130 Schwaz

"Photovoltaische Technologietrends - Perspektiven fr die Wirtschaft" lautet der Titel der Auftaktdiskussion am Vorabend der 13. sterreichischen Photovoltaik-Tagung, die vom 5.-7. Oktober erstmalig in Schwaz in Tirol stattfindet. Die sterreichische Technologieplattform Photovoltaik ldt wie jedes Jahr herzlich zu dem Treffpunkt der Experten fr Photovoltaik ein. 50 Experten und Aussteller aus Forschung und Wirtschaft prsentieren neueste photovoltaische Technologietrends.


Mehr Information


Internationale Tage des Passivhauses 2015


13. bis 15. November 2015
viele Standorte in ganz sterreich

Auch 2015 finden wieder die Tage des Passivhauses statt, bei denen Sie Passivhuser besichtigen und sich mit den BewohnerInnen austauschen knnen.


ber die Datenbank www.passivhausprojekte.de knnen Sie auch Ihr Passivhaus-Projekt anmelden und damit einem breiten Publikum prsentieren. 102 Besichtigungsobjekte sind bereits online, davon 66 aus sterreich. Die Veranstalter - Aktion der Netzwerke Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland (IG Passivhaus), Passivhaus Austria, International Passive House Association (iPHA)- rechnen bis November mit ber 600 Besichtigungsobjekten weltweit, davon 100 in sterreich.
Bis 11. September (heute!) online gemeldete sterreichische Besichtigungsobjekte werden in der kommenden grnen Broschre der Passivhaus Austria auch zustzlich mit den Objekt-Eckdaten abgedruckt. Bis 11. September knnen auch Inserate fr die Broschre entgegen genommen werden.


Mehr Information


Publikationen


energy innovation austria 2/2015


Die neueste Ausgabe des energy innovation austria befasst sich mit Wasserstoff als regenerative Energiequellen im Energie- und Mobilittssystem. Aktuelle sterreichische Entwicklungen in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, z.B. in der Pilotanlage am OMV-Standort Auersthal, erffnen neue Chancen fr heimische Unternehmen auf den internationalen Mrkten in den Bereichen nachhaltige Energieversorgung, Energiespeicherung und umweltfreundliche Mobilitt.


Die Publikation energy innovation austria stellt aktuelle sterreichische Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung von Energietechnologien vor, die im Rahmen der Programme des bmvit und des Klima- und Energiefonds gefrdert wurden.


Mehr Information
eia 2/2015 auf Englisch


Aktuelle Ergebnisse des Programms "Haus der Zukunft"


19/2015 Zeitnahe Qualittssicherung und Optimierung von Gebuden
26/2015 Plusenergie-Verwaltungsgebude Ernstbrunn
28/2015 Whole House In-Situ Carbon & Emission Reduction Solution - WHISCERS
30/2015 BIGMODERN Subprojekt 9: Demonstrationsgebude Universitt Innsbruck - Umsetzung
31/2015 Gebudebergreifender Energieaustausch: Rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren

Weitere Berichte aus der Schriftenreihe "Nachhaltig Wirtschaften"


Impressum:


Bundesministerium fr Verkehr, Innovation und Technologie
Abt. fr Energie- und Umwelttechnologien, Radetzkystrae 2, 1030 Wien


Gesamtredaktion:
BMVIT: Isabella Zwerger


Redaktionelle Beitraege:
OeGUT: Petra Blauensteiner, Claudia Dankl, Hannes Warmuth


HAUSderZukunft.at/impressum.htm


Sie haben diesen Newsletter unter der E-Mail Adresse newsletter@newslettercollector.com abonniert.


Sie knnen diesen Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Newsletter-Einstellungen ndern:
http://newsletter.sharehouse.wienfluss.net/lists/subscribe2.php?uid=58cd3bec5f8a2403ec90874a76c8013d


Diesen Newsletter kann man unter dem folgenden Link abonnieren:
Newsletter bestellen


Powered by SHAREHOUSE Newsletter
www.wienfluss.net/sharehouse/newsletter


Nachhaltigwirtschaften.at

Categories: Financially
Age: 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017