Vatican NewsLetter vom 3. Januar 2019

20 days ago


Text only:

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen


Newsletter


03/01/2019


Missbrauchskrise: Franziskus schreibt Brief an alle US-Bischöfe


Papst Franziskus hat einen langen Brief an die US-amerikanischen Bischöfe geschrieben, die sich in Chicago zu gemeinsamen Exerzitien infolge der Missbrauchskrise zurückgezogen haben. Darin benennt er Wege, um die tiefe Spaltung und den Glaubwürdigkeitsverlust der Kirche zu überwinden. 


Unsere Nachrichtensendung vom Tag


Der kompakte Überblick mit den wichtigsten Ereignissen und Themen aus dem Vatikan und der Weltkirche. Zusammengestellt von der Redaktion.  



BLICKPUNKT PAPST UND VATIKAN


Vatikan antwortet auf Zweifel an Zulässigkeit der Entfernung der Gebärmutter


Ist die Entfernung der Gebärmutter aus kirchlicher Sicht erlaubt? Das kommt darauf an, aus welchen Gründen der Eingriff erfolgt. Steht die Gesundheit der Frau auf dem Spiel, hat auch die Kirche keine Schwierigkeiten mit dem Eingriff.  



Papst Franziskus berät sich mit vatikanischen Leitungsspitzen 



Papst Franziskus hat am Donnerstag die Spitzen des vatikanischen Staatssekretariats und der Regierung des Vatikanstaats empfangen. Dies gab das vatikanische Presseamt ohne nähere Angaben bekannt.


Kardinal Parolin: Voraussetzungen für Papstbesuch im Irak nicht gegeben


Das gab die Nummer Zwei des Vatikans bekannt. Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin äußerte sich am Mittwoch in einem Interview mit dem katholischen Fernsehsender TV2000. 



Vatikan: Frauenmagazin veröffentlicht Kardinal Marx´ Forderung nach mehr Frauen in Leitungsfunktionen der Kirche 



Das vatikanische Frauenmagazin „Donne Chiesa Mondo" hat den Synodenbeitrag des Münchner Kardinals Reinhard Marx abgedruckt, in dem dieser mehr Präsenz von Frauen auch in der römischen Kirchenleitung verlangt.



AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM


Österreich: Abtei Mehrerau hat einen neuen Abt


P. Vinzenz Wohlwend hat seine Abtweihe empfangen. Zisterzienser-Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori nahm die Abtbenediktion am Mittwochnachmittag bei einem Festgottesdienst in der Mehrerauer Abteikirche vor. 



NACHRICHTEN AUS ALLER WELT


Brasilien: Was macht der neue Präsident von seinen Drohungen wahr?


Der Rechtspopulist ist seit Dienstag im Amt und hat bereits tiefgreifende Veränderungen angekündigt - insbesondere Indigenenvertreter sind besorgt. Ein Gespräch mit Klemens Paffhausen von Adveniat. 



Ozeanien: Ein Appell für die Flüchtlinge auf der Insel Manus  



Auf den Inseln Nauru und Manus leben Tausende Migranten unter menschenunwürdigen Bedingungen. Die Lager sind Folge der strikten australischen Migrationspolitik. Bootsflüchtlinge ohne gültige Einreisepapiere werden abgefangen und auf eine der beiden Pazifikinseln gebracht.


China: Bischof von Hongkong verstorben


Michael Yeung Ming-cheung, der Bischof von Hongkong, ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Seit dem 27. Dezember befand er sich in klinischer Behandlung in Hongkong. 



Laos: Sieben Christen festgenommen 



Die protestantischen Christen hätten eine Messe ohne Genehmigung gefeiert, lautet der Vorwurf. Dem Sender „Radio Free Asia“ zufolge sind die Menschen inzwischen wieder auf freiem Fuß.


Irak: Kardinal Sako ruft zum friedlichen Zusammenleben auf


Der chaldäisch-katholische Patriarch Louis Raphael Sako hat Muslime und Christen im Irak zu einem „friedlichen Zusammenleben“ und „gegenseitigem Respekt“ aufgerufen. 



Irak: Muslime und Christen protestieren gegen Kirchenabriss  



In Bagdad machen Muslime und Christen gemeinsam Front gegen den Abriss einer Kirche, die zum Symbol des friedlichen Zusammenlebens der Religionen geworden ist.


Südafrika: Justitia-et-Pax-Kommission begrüßt Mindestlohn


Mit der Einführung des Mindestlohns zum 1.Januar 2019 sei „ein erster Schritt zur Beseitigung von Lohnungleichheit“ getan worden, würdigt der Vorsitzende der Justitia-et-Pax-Kommission die Regierungsinitiative. 


 


Gehe zur Webseite 
www.vaticannews.va


SOCIAL


 
 
 
 
 



Rechtliche Hinweise  | 
Kontakt  | 
Registrierung abmelden


Copyright © 2017-2019 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.


Deel deze nieuwsbrief op

© 2019