Vatican NewsLetter vom 6. Januar 2019

17 days ago


Text only:

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen


Newsletter


06/01/2019


„Von Jesus wissen reicht nicht, man muss ihm auch begegnen"


Alles wäre so einfach gewesen: Wenn Jesus in Rom oder im Königspalast zu Jerusalem geboren worden wäre, wäre die Welt schnell christlich gewesen. Aber er hat einen anderen Weg gewählt: Papst Franziskus legte in seiner Predigt zum Hochfest Erscheinung des Herrn das Evangelium von den Weisen aus. 



Papst Franziskus zum Hochfest Epiphanie: Die Predigt 



Vatican News dokumentiert an dieser Stelle die Papstpredigt zum Hochfest Erscheinung des Herrn am Sonntag in offizieller deutscher Übersetzung.


Unsere Nachrichtensendung vom Tag


Der kompakte Überblick mit den wichtigsten Ereignissen und Themen aus dem Vatikan und der Weltkirche. Zusammengestellt von der Redaktion.  



HEILIGE DREI KÖNIGE


Angelus: Nicht von der Angst, sondern vom Stern leiten lassen


Die äußere Erscheinung trügt, auch die von Weihnachten: In seiner Katechese zum Mittagsgebet auf dem Petersplatz sprach Papst Franziskus von der Prophezeiung der Geburt Gottes. 


Deutsche Sternsingerkinder zu Besuch beim Bundespräsidenten


Steinmeier dankte den Mädchen und Jungen für ihren Einsatz für notleidende Kinder. Er sei sich sicher, dass die Welt durch ihren Einsatz heller werde. 



IM FOKUS: MIGRANTEN VOR MALTA


Sea Watch-Migranten: Papstappell an Politiker für konkrete Solidarität


Papst Franziskus appellierte nach dem Mittagsgebet an die europäische Politik, eine schnelle Lösung für die Migranten auf den Rettungsschiffen vor Malta zu finden. 



Erzbischof von Malta: Nicht auf dem Rücken von Migranten verhandeln 



„Das menschliche Leben hat keinen Preis und die Verhandlungen sollten nie zu Lasten derer gehen, die in Schwierigkeiten sind“: Dieser Appell kommt von Maltas Erzbischof Charles Scicluna, der am Samstag das Schiff MV Lifeline im Hafen von Malta besucht hat.


Deutsche Hilfsorganisation begrüßt Papstappell zu Migranten


Franziskus fordere zu Recht eine europäische Solidarität ein, sagte der Sprecher der Seenotrettungsorganisation Sea-Watch, Ruben Neugebauer, am Sonntag. 



PROGRAMMVORSCHAU


Neue Serie: Muss man Angst haben vor Muslimen? 


Seit fast einem Vierteljahrhundert wirkt Monsignore Joachim Schroedel als Seelsorger in der ägyptischen Hauptstadt Kairo, mitten unter Muslimen. Uns hat er von seinem Leben erzählt. Am Sonntagabend im Programm. 


Live bei uns: Papst Franziskus an das Diplomatische Corps


An diesem Montag empfängt Papst Franziskus das beim Heiligen Stuhl akkreditierte diplomatische Corps. Wir übertragen die Audienz live und mit deutschem Kommentar ab 10.25 Uhr. 



AUS ALLER WELT


Ägyptens Präsident weiht neue koptische Kathedrale ein


Abdel al-Sisi nimmt an der Heiligabend-Messe mit Koptenpatriarch Tawadros II. am Sonntagabend in der neuen Kathedrale teil. Der Bau des Gotteshauses wurde durch die Regierung finanziert. 



Ägypten: Koptische Kirche trauert um getöteten Polizisten 



Beim Entschärfen eines Sprengsatzes in der Nähe einer Kirche ist am Samstag ein Polizist in Kairo getötet worden. Die koptisch-orthodoxe Kirche in Ägypten sprach der Familie des Opfers in einer Stellungnahme von Sonntag ihr Beileid sowie der gesamten Polizei Dank für ihren Einsatz aus.


GB: Bericht wirft indischer Regierung Versäumnisse bei Minderheitenschutz vor


Ein britischer Parlamentsbericht kritisiert die indische Regierung. Sie habe es versäumt, religiöse Minderheiten vor gewalttätigen Hindu-Hardlinern zu schützen. 



Heiliges Land: Orthodoxe Weihnachtsfeierlichkeiten starten 



In Bethlehem haben am Sonntag die Feiern des orthodoxen Weihnachtsfests begonnen. Nacheinander zogen Vertreter der syrisch-orthodoxen, der koptisch-orthodoxen, der griechisch-orthodoxen sowie der äthiopischen Kirche im Konvoi durch die Bethlehemer Altstadt zur Geburtskirche.


Deutschland: Pläne zu Opferentschädigungsgesetz in der Kritik


Für die Opfer sexueller Gewalt durch Vertreter der katholischen Kirche bringe der Gesetzentwurf „eigentlich nichts oder sogar Verschlechterungen“, urteilte Matthias Katsch vom Eckigen Tisch am Sonntag.  


 


Gehe zur Webseite 
www.vaticannews.va


SOCIAL


 
 
 
 
 



Rechtliche Hinweise  | 
Kontakt  | 
Registrierung abmelden


Copyright © 2017-2019 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.


Deel deze nieuwsbrief op

© 2019