Newsletter vom 7. Juni 2017

11 months ago


Text only:

Online-Version




Griessnockerlaffäre


https://youtu.be/KkmwGvpXlQU

Am Morgen nach einer wilden Polizisten-Hochzeit wird der immer noch leicht angetrunkene Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) unsanft von
den schwer bewaffneten Kollegen des Sondereinsatzkommandos geweckt, die ihn wegen Mordverdachtes festnehmen: Sein Vorgesetzter, Kommissar Barschl
(Francis Fulton-Smith), wurde mit Franz‘ Taschenmesser im Rücken tot aufgefunden – und Franz und Barschl waren im ganzen Dorf als
Rivalen und Erzfeinde bekannt.


weiterlesen...


7. Webvideopreis Deutschland in Düsseldorf verliehen


Am Donnerstagabend fand im Düsseldorfer Castello die Verleihung des siebten
Webvideopreis Deutschland statt. Mehr als 3.700 Gäste und Fans verfolgten die von Barbara Schöneberger moderierte Gala der European Web
Video Academy, die erstmals im Düsseldorfer ISS-Dome abgehalten wurde. Über insgesamt 72 Nominierungen in 25 Kategorien konnten
Webvideo-Fans im Vorfeld online abstimmen. Die Veranstaltung wurde parallel per Livestream auf YouTube übertragen.


weiterlesen...


Kino und Kindheit


Filmbuch des Monats Juni 2017: Bettina Henzler/Winfried Pauleit (Hg.): Kino und
Kindheit. Figur - Perspektive - Regie

Die Bezüge von Kindheit und Kino sind vielfältig. Man kann mit den eigenen Erinnerungen beginnen und sie ins Allgemeine erweitern. Die
Literatur zum Thema ist umfangreich. Ein neues Buch ist jetzt hinzugekommen: die Dokumentation des 21. Internationalen Bremer Symposiums zum Film,
herausgegeben von Bettina Henzler und Winfried Pauleit, erschienen bei Bertz + Fischer.


weiterlesen...


Lexikon des internationalen Films 2016


Es ist zu befürchten, dass dies die letzte Print-Ausgabe des „Lexikons des
internatio-nalen Films“ ist. In seinem Vorwort bestätigt Peter Hasenberg die Information, dass der Film-dienst ab 2018 nur noch als
Online-Angebot weitergeführt wird. Und davon ist auch das letzte Jahrbuch betroffen, dass es in der Bundesrepublik noch gibt.


weiterlesen...


Produzentenallianz legt filmpolitischen Forderungskatalog vor


Die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) fordert
ein klares Bekenntnis zur Förderung der Film- und Fernsehwirtschaft. Das hat sie in einem zwölf Punkte umfassenden filmpolitischen
Forderungskatalog vorgelegt. Mit diesen Forderungen wendet sie sich mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 an die neu zu wählende Bundesregierung
und Länderregierungen.


weiterlesen...


Austragen - Bearbeiten Sie Ihr Abonnement
REGIE.DE - Die Adresse für Filmschaffende
Torstr. 109
10119 Berlin


Regie.de

Categories: Audio | TV | Photos Media
Age: 14 until 18 year 19 until 30 year 31 until 64 years 65 and older

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018